Suchergebnisse für "projektion"

Die Projektion ist nicht verschieden vom Substrat – VC407

Veröffentlicht am 26.02.2019, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev spricht über Viveka Chudamani, Vers 407 als Inspiration des Tages zum Thema: Die Projektion ist nicht verschieden vom Substrat. Den vollständigen Vers mit Sanskrit, Devanagari und Wort-für-Wort-Übersetzung findest du im Schriften-Portal, klicke auf VC407


Löse dich von allen Projektionen – VC398

Veröffentlicht am 17.02.2019, 05:31 Uhr von
Play

Sukadev spricht über Viveka Chudamani, Vers 398 als Inspiration des Tages zum Thema: Löse dich von allen Projektionen. Den vollständigen Vers mit Sanskrit, Devanagari und Wort-für-Wort-Übersetzung findest du im Schriften-Portal, klicke auf VC398


Überwinde die Projektionen VC 143

Veröffentlicht am 05.04.2018, 05:31 Uhr von
Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers 143:  Wie an einem trüben Tag, wenn dichte Wolken die Sonne verdecken und kalte Stürme die Wolken hin- und hertreiben, so geht es dem Menschen, der durch die Verblendung der Unwissenheit mit einer starken Kraft der Projektion (vikshepa-shakti) das Selbst verfinstern lässt.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:kavalita-dina-nāthe durdine sāndra-meghair
vyathayati hima-jhañjhā-vāyur ugro yathaitān |
avirata-tamasātmany āvṛte mūḍha-buddhiṃ
kṣapayati bahu-duḥkhais tīvra-vikṣepa-śaktiḥ || 143 ||

कवलितदिननाथे दुर्दिने सान्द्रमेघै-
र्व्यथयति


Löse dich von allen Projektionen VC 141. Vers

Veröffentlicht am 03.04.2018, 05:31 Uhr von
Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers 141.  Wer die Selbsterkenntnis durch den verblendeten Geist – wie von einem Krokodil verschluckt – verloren hat, projiziert die verschiedenen Zustände des Geistes auf das Selbst, weil er fälschlicherweise meint, das Selbst habe die Eigenschaften. Dieser Tor treibt im uferlosen Ozean vom samsara – in der Giftflut der Sinnesobjekte – umher. Mal versinkt er im Meer, mal taucht er auf. Was für ein erbärmliches Schicksal!

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf


Die Welt ist eine Projektion- AtBo 9

Veröffentlicht am 15.06.2016, 05:31 Uhr von
Play

Selbsterkenntnis und Suche nach der Höchsten Wahrheit durch das Studium vom 9. Shloka des Vedanta Werkes von Shankara, Atma Bodha, die Erkenntnis des Selbst. Thema: Die Welt ist eine Projektion. Deutsche Übersetzung dieses Verses: Die ganze manifestierte Welt der Dinge und Wesen wird durch die Vorstellungskraft auf das Substrat projiziert, welches der ewige, all-durchdringende Vishnu ist, dessen Natur Sein-Wissen (Sat-Chit) ist – genauso wie verschiedene Schmuckstücke alle aus demselben Gold gemacht sind. Eine Inspiration des Tages von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya


Das Human Design Typen-System – welcher Typ bist du?

Veröffentlicht am 15.07.2020, 15:45 Uhr von

Unsere Welt besteht aus einer bunten Mischung von etwa 8 Milliarden verschiedenen Charakteren. Es gibt unsagbar viele verschiedene Typeneinteilungen. Manchmal werden wir nach Berufen und Tätigkeiten eingeteilt: der Arbeitstyp, der Managertyp, der Teamplayer. Oder wir werden nach Persönlichkeitsmerkmalen beschrieben: der schüchterne Typ, der selbstbewusste Typ, der nachdenkliche Typ oder der fordernde Typ.

Weiterlesen …


Heile dein Inneres Kind

Veröffentlicht am 03.06.2020, 13:06 Uhr von

Wir alle sehnen uns nach Liebe und Zugehörigkeit. Diese seelischen Grundbedürfnisse begleiten uns seit der Geburt bis zum Tod. In der frühen Kindheit ist die Erfüllung dieser Bedürfnisse seitens unserer Eltern beziehungsweise der nächsten Bezugspersonen von essenzieller Bedeutung. Wir sind völlig auf jemanden angewiesen, der uns füttert, beschützt und umsorgt, um die ersten Lebensjahre überleben zu können.

Weiterlesen …

Yoga der drei Energien

Veröffentlicht am 21.03.2020, 13:13 Uhr von

Im Yoga sowie im System des Vedanta spricht man von den Gunas, den drei Energien oder auch ‚Qualitäten‘, genannt Sattva, Rajas und Tamas. Dabei handelt es sich um drei Aspekte des relativen Seins, denen unterschiedliche Eigenschaften und Auswirkungen zugeschrieben werden. Diese sind:

Weiterlesen …


Mit Tapas Konditionierungen auflösen

Veröffentlicht am 25.01.2020, 05:50 Uhr von

Yoga hat das Ziel, die Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen. Erfahre, wie du dich mit Tapas – also Disziplin – aus deiner Komfortzone und von Gedankenmustern befreien kannst. Weiterlesen …


Die neun Gesichter der Seele nach dem Enneagramm Teil II

Veröffentlicht am 17.10.2019, 17:00 Uhr von

Das Enneagramm ist ein spannendes System der Persönlichkeitstypisierung. Es unterscheidet neun verschiedene Persönlichkeitsmuster und beschreibt ihre Beziehungen zueinander. Weiterlesen …


Stell dir vor…

Veröffentlicht am 10.02.2019, 05:33 Uhr von

Stell dir vor…

… du sitzt im Zug und freust dich über die schöne Aussicht. Ein bequemer Fensterplatz im geschlossenen Abteil. Fantastisch. ♥ Zusammen mit deiner besten Freundin hast du ein großartiges Wochenende in Hamburg geplant. Die Konzert-Tickets sind besorgt, die Übernachtung ist organisiert, der Plan für den heutigen Abend steht… jetzt nur noch knapp 60 Minutem im Zug entspannen – dann seid ihr da!

Der ICE macht einen Zwischenstopp. Der Zug fährt langsam ein, entschleunigt und kommt neben einem anderen Zug zum Stehen. Puuuh… ganze 15 Minuten Aufenthalt! Muss das wirklich sein? Okay; es gibt Schlimmeres. Deine Freundin will kurz mal raus, auf dem Bahnsteig ein frisches Wasser am Automaten holen. „Vielleicht noch was zum Knabbern. Willst du auch was?“ fragt sie, aber du schüttelst den Kopf und deine Freundin verlässt in Windeseile das Abteil. Weiterlesen …


Weihnachten & Neujahr bei Yoga Vidya Westerwald

Veröffentlicht am 01.11.2018, 15:31 Uhr von

Weihnachten bei Yoga Vidya Westerwald

Für das Weihnachtsfest 2018 sind bei Yoga Vidya Westerwald im Moment noch einige Plätze frei. Wenn du also zu Weihnachten noch nichts vorhast, bist du herzlich im Westerwald Ashram willkommen!

Das Programm ist wie immer ganz besonders feierlich und schön. Von 20 – 22 Uhr feiern wir unseren Weihnachtssatsang mit Weihnachtsliedern, Weihnachtsansprache und Weihnachtsgeschichten. Dann gibt es Alkoholfreien Punsch und Weinachtskekse. Um 22:45 Uhr beginnt die Krishna Puja (Indisches Ritual zur Herzöffnung), gefolgt von einer Weihnachtlichen Bildershow mit Keksen und Punsch. Um 0:00 weihnachtet es mit einer Mitternachtsmeditation und Lichtzeremonie mit 108 Kerzen.  Weiterlesen …


Die höheren Stufen der Erleuchtung

Veröffentlicht am 10.10.2018, 08:45 Uhr von

Die Serie „Der spirituelle Weg“ stellt die „Sieben Bhumikas“, die Etappen der spirituellen Evolution, vor. Der „Weg“ und seine „Stufen“ sind dabei als Ebenen der Bewusstseinsentwicklung zu verstehen. – Ein Artikel von Sukadev Bretz: 

Das Konzept der Bhumikas stammt aus dem Yoga Vasishtha, einem Lehrgespräch des Lehrers Vasishtha mit Rama. Man kann sich darin leicht wieder erkennen, denn es beschreibt die Phasen des spirituellen Erwachens (Subecha) – die Frage nach einem tieferen Sinn hinter den alltäglichen äußeren Aktivitäten –, die Phase, wo man beginnt, ernsthaft zu prakti zieren und sich auf den spirituellen Weg zu begeben (Vicharana) und welche Erfahrungen sich dabei und auf den folgenden Stufen einstellen können. Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 03.08.2018, 17:00 Uhr von

VC402 Meditiere über die formlose unendliche Wirklichkeit – Viveka Chudamani 402. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über die formlose unendliche Wirklichkeit.

Der 402. Vers lautet: Wie könnte es in der Einen unveränderlichen, formlosen, absoluten Wirklichkeit – die unendlich und allerfüllend (paripurna) ist, wie der Ozean nach Auflösung der Welt/ des Universums (kalparnava) – Verschiedenheit / Getrenntheit (bhida) geben?

Es wurden sechs weitere Videos zu dieser Kommentarreihe veröffentlicht: Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 27.07.2018, 17:00 Uhr von

VC395 Lebe in der Wonne – Viveka Chudamani 395. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über Wonne.

Der 395. Vers lautet: Was gibt es da viel zu sagen? Das Individuum/ die begrenzte Seele ist selbst Brahman, das Absolute, das Universum in seiner ganzen Weite ist nichts anderes als Brahman, das Absolute. Die Veden sagen aus, dass Brahman nicht-dual ist. Es ist unstrittig, dass diejenigen, die erleuchtet sind, die ihre Identität in Brahman etabliert haben und die ihre Verbindungen mit der äußeren Welt aufgegeben haben, stets in Einheit mit Brahman, ewigem Wissen und Wonne leben.

Weitere Videos zu dieser Kommentarreihe wurden veröffentlicht: Weiterlesen …


Traum als Analogie für das Leben VC 170

Veröffentlicht am 02.05.2018, 05:31 Uhr von
Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers 170.  Im Traumzustand, wo der Kontakt zur Außenwelt fehlt, schafft der Geist aus eigener Bemühung das ganze Universum, bestehend aus der Erfahrung und dem Erfahrenden. Genauso ist es auch im Wachzustand. Es gibt keinen Unterschied. Die ganze Welt ist eine Projektion des Geistes.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:svapne’rtha-śūnye sṛjati sva-śaktyā
bhoktrādi-viśvaṃ mana eva sarvam |
tathaiva jāgraty api no viśeṣaḥ
tat sarvam etan manaso vijṛmbhaṇam

Neue Videos

Veröffentlicht am 06.04.2018, 17:00 Uhr von

VC285 Menschenmengen spirituell gesehen – Viveka Chudamani 285. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über Menschenmengen.

Der 285. Vers lautet: Beseitige beharrlich – o Weiser – die Projektionen auf das Selbst, solange bis die begrenzte Einzelseelen und Welten (jiva-jagat) wie im Traum wahrgenommen werden!

Es wurden sechs weitere Videos zu dieser Kommentarreihe veröffentlicht:
Weiterlesen …


Löse dich von eingebildeten Bindungen VC 144. Vers

Veröffentlicht am 06.04.2018, 05:31 Uhr von
Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers 144. Durch die Kraft der Verhüllung und Projektion entsteht Bindung. Es verschleiert das Wissen und der Mensch identifiziert den Körper mit dem Selbst und irrt von Leben zu Leben.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

miśrasya sattvasya bhavanti dharmāḥ
tv amānitādyā niyamā yamādyāḥ |
śraddhā ca bhaktiś ca mumukṣutā ca
daivī ca sampattir asan-nivṛttiḥ || 118 ||

मिश्रस्य सत्त्वस्य भवन्ति धर्मा-
स्त्वमानिताद्या नियमा यमाद्याः |
श्रद्धा च भक्तिश्च मुमुक्क्षुता च
दैवी च सम्पत्तिरसन्निवृत्तिः || ११८ ||

mishrasya sattvasya bhavanti


Rajas führt zu Emotionen VC 140. Vers

Veröffentlicht am 02.04.2018, 05:31 Uhr von
Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers 140. Wenn das makellos reine, lichtvolle Wahre Selbst verschleiert ist, meint der Mensch in seiner Verblendung: „Ich bin der vergängliche Körper.“ Dann bindet die rajasige Kraft der Projektion den Menschen gnadenlos mit den Fesseln der Emotionen, wie Lust und Ärger.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

miśrasya sattvasya bhavanti dharmāḥ
tv amānitādyā niyamā yamādyāḥ |
śraddhā ca bhaktiś ca mumukṣutā ca
daivī ca sampattir asan-nivṛttiḥ || 118


Ostern – Osterhase meets Jesus Christ

Veröffentlicht am 01.04.2018, 05:30 Uhr von

Ostern besteht für die Welt aus Osterhasen, Ostereiern, Süßigkeiten und Geschenken. Dieser Aspekt von Ostern geht eher auf die vorchristlichen Fruchtbarkeitsfeste zu Ehren der Göttin Freya zurück, mit denen man den Frühling einleitete.

40 Tage vor Ostern gelten als Fastenzeit in der christlichen Tradition, eine Zeit in der man sich auf das Wesentliche besinnt und reduziert. In dieser Zeit wurden früher keine Eier verzehrt, so dass zu Ostern dann ganz viele da waren und man daraus einen Osterbrauch machte, um die Eier zu nutzen. Die Fastenzeit erinnert auch an die 40 Tage Jesu in der Wüste, eine Zeit der inneren Einkehr, bevor er in die Öffentlichkeit trat und lehrte. Weiterlesen …


Ältere Einträge »