Autorenarchiv

19D Vedanta Praxis im Alltag: In der Tiefe meines Wesens

Veröffentlicht am 17.08.2017, 19:20 Uhr von
Play

Vedanta ist sehr praktisch: Aus der tiefen Erkenntnis deiner wahren Natur kannst du im Alltag Freude, Energie und Klarheit schöpfen. Sukadev erläutert dir hier ein machtvolles Tool, ein hochwirksames Werkzeug, wie du im Alltag jederzeit zu Freude, Gelassenheit und Klarheit kommen kannst. Und er zeigt dir, wie du aus der Tiefe deines Wesens auch immer wieder neue Kraft, neue Energie, neue Positivität schöpfen kannst. Die Grundlage ist das Vakya: Satchidananda Swarupoham. Dazu gibt Sukadev seine wunderschöne Übersetzung: „In der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in diesem Moment Sein-Wissen-Glückseligkeit. Aus dieser Tiefe kommt schon bald neue Energie und Freude in mein Leben.“ In dieser Vedanta Technik fließen auch Hypnose-Techniken, also Selbsthypnose, mit ein.


19C Satchidananda Swarupoham – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Veröffentlicht am 16.08.2017, 19:10 Uhr von
Play

Erfahre dich selbst als Satchidananda. Die Bewusstheit deiner wahren Natur kann auch gelingen, ohne die Erleuchtung zu erlangen. Das gelingt mit dieser Meditation über: „In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein-Wissen-Glückseligkeit. Satchidananda Swarupoham. Was auch immer sonst erfahrbar ist: In der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in jedem Moment Sein, Wissen und Glückseligkeit„. Dies ist eine hochwirksame Meditation, um dich in der Tiefe deines Wesens zu verankern. Der Kernsatz ist: „In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit. Auf der Oberfläche meines Geistes mögen viele Wahrnehmungen, Empfindungen und Gedanken sein. Und in der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in diesem Moment Sein, Wissen und Glückseligkeit.“


19B In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit – Meditationsanleitung

Veröffentlicht am 15.08.2017, 19:00 Uhr von
Play

19B In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit – Meditationsanleitung mit Erläuterungen

Eine hochwirksame Meditation, um dich in der Tiefe deines Wesens zu verankern. Der Kernsatz ist: In der Tiefe meines Wesens bin ich Sein, Wissen und Glückseligkeit. Auf der Oberfläche meines Geistes mögen viele Wahrnehmungen, Empfindungen und Gedanken sein. Und in der Tiefe meines Wesens bin ich jetzt und in diesem Moment Sein, Wissen und Glückseligkeit.

Sukadev erläutert dir diese Variation der Satchidananda Swarupoham Meditation und leitet dich dann in die Meditation.


13C Was ist wirklich? Vichara Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Veröffentlicht am 06.07.2017, 19:20 Uhr von
Play

Meditiere über die Frage: Was ist wirklich? Löse dich von allem Unwirklichen. Sat Asat Vichara Meditation: Die Meditation der Unterscheidung zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen. Sukadev beginnt gleich mit Om – sodass du sofort mit Meditation beginnen kannst. Die Vichara Meditation über die Frage „Was ist wirklich“ ist eine machtvolle Meditation, um dich zu tiefer Erkenntnis zu gelangen. Dies ist eine der entscheidenden Meditation im Vedanta System. Shankaracharya, der große Vedanta Meister, sagte: Brahman ist wirklich. Die Welt ist Schein. Das Selbst ist nichts als Brahman allein. Sukadev leitet dich direkt an zur praktischen Vichara Meditation.


12C Meditation über Satchidananda Swarupoham – Meditationsanleitung ohne Erläuterung

Veröffentlicht am 29.06.2017, 19:20 Uhr von
Play

Satchidananda Swarupoham – darum geht es in dieser Meditation: Meine wahre Natur ist SeinWissenGlückseligkeit. Sat heißt unendliches Sein, ewig und unbegrenzt. Chid heißt Bewusstsein, reines Bewusstsein, Wissen. Ananda bedeutet Freude, Wonne, Glückseligkeit. Swarupa bedeutet wahre Natur. Sukadev wiederholt das Om mehrmals, dann das Mantra Satchidananda Swarupoham. Danach leitet er dich in die Stille der Meditation. Diese Satchidananda Swarupoham Meditation ist eine der besonders wichtigen Meditationen im Vedanta. Sie ist eine besonders beliebte Meditationstechnik in den Yoga Vidya Yogalehrer Ausbildungen, Schweigeretreats und Jnana Yoga Seminaren.

Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.


10C Vichara Meditation: Was ist Glück? – ohne Erläuterung

Veröffentlicht am 15.06.2017, 19:20 Uhr von
Play

Lass dich in die Meditation führen zur Frage: Was ist Glück? Anandoham – ich bin Glück, ich bin Freude – das kannst du spüren in tiefer Meditation. Eine wunderbare Glücksmeditation, Ananda Meditation, Freude-Meditation. Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.
Dies ist einer der Praxis-Podcasts der zehnten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Diese Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen.

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Dies ist die Tonspur eines Videos, zu finden auf mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/vedanta-meditation-jnana-yoga.


9C Neti Neti Meditation: Nicht dies, nicht dies – ohne Erläuterung

Veröffentlicht am 08.06.2017, 19:00 Uhr von
Play

Sukadev leitet dich an zur Neti Neti Meditation. Ohne vorherige Erläuterung geht es direkt zur Meditationsanleitung. Setze dich also schon mal hin und bereite dich auf die Meditation vor. Neti Neti Meditation ist eine Vedanta Meditation zur Überwindung von Identifikation und Beschränkung. Neti bedeutet „Nicht dies“. Neti neti bedeutet „nicht dies, nicht dies“. In der Neti Neti Meditation beobachtest du alles, was wahrnehmbar ist und bestätigst dir: „Ich bin nicht dies, nicht dies, Neti Neti“.
Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „9B Neti Neti Meditation: Nicht dies, nicht dies – Meditationsanleitung mit Erläuterung“ (siehe oben).
Diese Meditationsanleitung ist nicht für Anfänger gedacht. Du solltest diese Neti Neti Meditationstechnik von Yoga Vidya schon kennen, bevor du mit dieser Meditationsart meditierst. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.
Dies ist einer der Praxis-Podcasts der neunten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Diese Neti Neti Meditation ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. „Neti Neti nicht dies nicht dies“ ist eine Jnana Yoga Meditation.


8E Kurze Bewusstheit ohne Worte und Bilder – Vedanta Technik für den Alltag

Veröffentlicht am 02.06.2017, 19:00 Uhr von
Play

Ein Moment wortloser Bewusstheit – dazu leitet dich Sukadev in diesem Podcast an. Egal ob du sitzt, liegst oder stehst, bringe alle Worte und Bilder zum Erliegen. Stelle Bilder und Worte ab wie ein Radio oder ein Fernsehgerät. Dehne deine Bewusstheit. Genieße Wortlosigkeit und Bildlosigkeit. Dehne Bewusstheit aus. Jetzt.

Dies ist einer der Praxis-Podcasts der achten Lektion des Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurses in 20 Lektionen. Dies ist eine praktische Bewusstseinsübung für den Alltag, kein Vortrag. Dies ist eine Variation von Abheda Bodha Vakya für den Alltag.

Weitere Informationen über Jnana Yoga und Vedanta:


8D Abheda Bodha Vakya Meditation in Kurzform

Veröffentlicht am 01.06.2017, 19:00 Uhr von
Play

Wenn du die Abheda Bodha Vakya Meditation kennst und gerne eine längere Stille nach kurzer Ansage haben willst, dann ist dies das richtige Meditationsaudio für dich. Sukadev sagt 3x Om und beginnt dann gleich mit der Meditationsanleitung. Er leitet dich dazu an, Worte und Bilder am Entstehen zu hindern beziehungsweise Worte und Bilder zu eliminieren. Das ist die Essenz der Abheda Bodha Vakya Meditation, eine Vedanta Meditationstechnik, eine Jnana Yoga Meditation. Wenn du Worte und Bilder aufgelöst hast, bleibt reines Gewahrsein, reine Bewusstheit übrig.
Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger. Hier geht es direkt los mit der Meditation. Bevor du das Meditationsaudio der Abheda Bodha Vakya Meditation startest, setze dich schon mal hin für die Meditation.


8C Abheda Bodha Vakya Meditation – Meditationsanleitung ohne Erläuterung

Veröffentlicht am 31.05.2017, 19:00 Uhr von
Play

Die Abheda Bodha Vakya Meditationsanleitung ohne Erläuterungen. Wenn du die Abheda Bodha Vakya Meditation kennst und damit üben willst, dann ist dieses Meditationsaudio für dich optimal. Löse dich von Worten und Bildern – erfahre wortloses, bildloses Bewusstsein. Abheda Bodha Vakya ist die Meditationstechnik, mit der du dich lösen kannst vom Formulieren von Worten und vom Erzeugen von Bildern. Was ist Bewusstsein ohne Worte und Bilder? Das kannst du erfahren mit dieser Abheda Bodha Vakya Meditationsanleitung von Sukadev.
Diese Meditation gibt es auch mit Erläuterungen unter dem Titel „8B Abheda Bodha Vakya Meditation – Meditationsanleitung mit Erläuterung“.
Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger. Hier geht es direkt los mit der Meditation. Bevor du das Meditationsaudio der Abheda Bodha Vakya Meditation startest, setze dich schon mal hin für die Meditation.


5C Samprajnata Asamprajnata Meditation – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Veröffentlicht am 11.05.2017, 19:00 Uhr von
Play

Lass dich anleiten zur Samprajnata Asamprajnata Meditation, Vedanta Meditation für Bewusstseinserweiterung, ein Gefühl der Verbundenheit und Weite, eine Erfahrung des Göttlichen. Diese Meditation ist inspiriert vom Yoga Sutra Kapitel 1 und 4 und durch die Anleitungen von Swami Krishnananda und Shri Karthikeyan, Schüler von Swami Sivananda. Dies ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. Am besten setzt du dich gleich hin und bereitest dich auf die Meditation vor.

Die Samprajnata-Asamprajnata Meditation verläuft in 7 Schritten:

Savitarka
Nirvitarka
Savichara
Nirvichara
Sananda
Sasmita
Asamprajnata
Sukadev führt dich ohne vorige Erläuterungen durch diese 7 Schritte der Meditation.


4C Wo bin ich? Vichara Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Veröffentlicht am 04.05.2017, 19:10 Uhr von
Play

Wer bin ich? Dieser Frage näherst du dich mit der Frage: Wo bin ich? Sukadev leitet dich direkt an zu dieser Form der Vichara Meditation. Setze dich also schon mal für die Meditation hin, bevor du mit diesem Podcast beginnst. Eine Meditation, die zu erstaunlichen Einsichten führen kann. Wo bin ich? Diese Frage erscheint zunächst banal. Aber mit dieser Form der Vichara Meditation näherst du dich auch der Frage: Wer bin ich? Denn wenn es nicht so einfach ist zu sagen, wo du bist, dann ist es noch schwieriger zu sagen, wer du bist. Dies ist eine praktische Meditationsanleitung, kein Vortrag. Diese Art der Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zu den abstrakten Meditationen. Sie gehört zum Thema Atma Anatma Viveka, die Unterscheidung zwischen dem Selbst und dem Nichtselbst.


3C Vichara Meditation: Wer bin ich? Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Veröffentlicht am 27.04.2017, 20:00 Uhr von
Play

Lass dich direkt zur Meditation anleiten. Setze dich hin – ob auf einen Stuhl oder auf den Boden. Sukadev führt dich zu einer Meditation über die Frage: Wer bin ich? Dies geschieht über die Unterscheidung zwischen Subjekt und Objekt, zwischen Beobachtenden und Beobachtbaren. Dies ist die Atma Anatma Vichara Meditation, eine der Vivekas im Jnana Yoga. In der Atma Anatma Vichara Meditation kommst du zu tiefer Einsicht, wer du nicht bist – und wer du bist. Indem du alles beobachtest, lernst du, dich von allem zu lösen. Die Atma Anatma Vichara Meditation gehört zu den Vedanta Meditationstechniken, zur Abstrakten Meditation. Sie gehört auch zu den Achtsamkeitsmeditationen.


2C Bodyscan Achtsamkeitsmeditation – Meditationsanleitung ohne Erläuterungen

Veröffentlicht am 20.04.2017, 20:00 Uhr von
Play

Meditationsanleitung zur Bodyscan Achtsamkeitsmeditation. Keine langen Erläuterungen – es geht gleich los. Setze dich also schon mal gleich zur Meditation hin. Egal ob kreuzbeinig, kniend oder auf einem Stuhl. Du kannst in tiefe Meditation kommen. Du gehst durch deinen Körper (Bodyscan), beobachtest alles, reagierst auf nichts. Mit dieser Bodyscan Achtsamkeitsmeditation erfährst du: Ich bin nicht der Körper, ich bin der Beobachter. Die Bodyscan Achtsamkeitsmeditation führt zu einer tiefen inneren Einsicht, hilft zur Erkenntnis zu kommen: Wer bin ich? Die Bodyscan Achtsamkeitsmeditation hat sich aber auch bei der Behandlung von chronischen Schmerzen als hilfreich erwiesen und führt zu einer tiefen Entspannung. Dies ist eine Meditationsanleitung der 2. Lektion des Kurses Vedanta Meditation und Jnana Yoga von und mit Sukadev Bretz.


1 D Achtsamkeitsmeditation mit Mantra – Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung 30 Minuten

Veröffentlicht am 13.04.2017, 21:00 Uhr von
Play

[Download]
Mache die Achtsamkeitsmeditation noch effektiver – indem du ein Mantra einfügst. Sukadev leitet dich an zur Achtsamkeitsmeditation des beschreibenden Benennens mit Mantra. Diese Meditation ist ähnlich wie „1C Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung ohne Erläuterung“.
Aber anstatt dass du den Atem beschreibend benennst, wiederholst du ein Mantra. So kannst du die Erkenntniswirkung der Einsichtsmeditation, Achtsamkeitsmeditation mit der Energiewirkung des Mantras verbinden.
Dies ist ein Meditation Praxis-Audio der ersten Lektion des Kurses „Vedanta Meditation und Jnana Yoga in 20 Lektionen“. Es gibt auch 1B Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen mit Erläuterung.
Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.
Dies ist die Tonspur eines Videos, zu finden auf mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/vedanta-meditation-jnana-yoga


1C Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen Meditationsanleitung ohne Erläuterung

Veröffentlicht am 12.04.2017, 20:00 Uhr von
Play

Praktische Meditationsanleitung zu einer hochwirksamen Form der Meditation. Durch Achtsamkeitsmeditation zu mehr Gelassenheit und innere Ruhe. Eine grundlegende Meditation, um aus den automatisierten Reaktionsmustern des Geistes auszusteigen. Sukadev leitet dich in dieser Meditation dazu an, alles zu beobachten, auf nichts zu reagieren. Nimm alles an, verurteile nichts. Löse dich von den inneren Prozessen des Geistes – identifiziere dich nicht. Bleibe gelassen anstatt gleich zu reagieren. Das Prinzip ist das beschreibende Benennen. Sukadev leitet dich zu dieser besonderen Form der Achtsamkeitsmeditation an. Bei Yoga Vidya wird diese Achtsamkeitsmeditation genannt Sakshi Bhav Nr. 1 – die Achtsamkeitsmeditation des beschreibenden Benennens.
Dies ist ein Meditation Praxis-Audio der ersten Lektion des Kurses „Vedanta Meditation und Jnana Yoga in 20 Lektionen“. Es gibt auch 1B Achtsamkeitsmeditation Sakshi Bhava Nr. 1 Benennen mit Erläuterung.
Dies ist keine Meditation für Anfänger. Wenn du Meditation Anfänger bist, dann findest du Anfängermeditationen auf mein.yoga-vidya.de/meditationskurs-anfaenger.