Sicher und entspannt Yoga erleben – Neues Yoga Vidya Corona Hygienekonzept ab 2.4. in den Yoga Vidya Ashrams

Das neue Yoga Vida Corona Hygienekonzept für den Frühling

Frühjahrserwachen bei Yoga Vidya! Ab den 2. April 2022 sollen die Coronamaßnahmen weitesgehend wegfallen. Es ist möglich, dass einzelne Bundesländer eigene Regeln erlassen. Bis dahin gelten die untenstehenden Bedingungen in den einzelnen Ashrams. Bitte schaue regelmäßig für aktuelle Änderungen vorbei.

Yoga Vidya verabschiedet sein eigenes Corona Hygienekonzept

Der Bundestag hat letzte Woche beschlossen, dass ab dem 20.3.22 die meisten einheitlichen Coronaregeln in Deutschland wegfallen werden, aber die Länder Übergangsregeln bis zum 2. April behalten können. Die Bundesländer, in denen Yoga Vidya Ashrams sind, haben daraufhin ihre geltenden Corona Maßnahmen bis zum 2. April verlängert.

Die bestehenden Corona Maßnahmen werden also ab dem 2.4. wegfallen – es sei denn einzelne Bundesländer erklären sich selbst (oder einzelne Städte oder Kreise) zu Hotspots. Dann kann es sein dass die Regeln beibehalten werden. Für den Fall, dass keine weiteren Regeln vom Bundesland ergehen, sollen die einzelnen Veranstalter, Betriebe und Unternehmen verantwortungsbewusste eigenständige Corona Regeln erlassen.

Aufgrund dessen haben wir gestern in der Yoga Vidya Gemeinschaft intensiv darüber diskutiert, wie zukünftige Corona Maßnahmen in unseren Ashrams aussehen sollen. Dabei wurden auch die Meinungen der Gäste berücksichtigt, die wir zuvor in einer Umfrage erhoben haben. Das Ergebnis ist eine große Umwälzung – alle Corona Maßnahmen, welche die Yoga Erfahrung einschränken, werden aufgehoben – sinnvolle Maßnahmen eingeführt, welche die Ashrams zu sicheren Orten machen sollen!

Das neue Yoga Vidya Corona Hygienekonzept

Obwohl diese Regelungen einheitlich für die Yoga Vidya Ashrams in Bad Meinberg, Westerwald, Allgäu und Nordsee beschlossen wurden, hat jeder Ashram darüber hinaus die Maßgabe selbstständig und eigenverantwortlich die Regelungen je nach Situation anzupassen.

1. Für die Anreise gilt 1G: alle brauchen einen Test

Die Anreise für alle wird wieder möglich! Die Yoga Vidya Ashrams planen zum 02. April ihre Türen unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus zu öffnen. Daneben sollen Gäste einen Nachweis über einen negativen Corona Test mitbringen – oder bei der Ankunft machen.

Dabei stehen dir folgende Möglichkeiten zu Verfügung:

  • Offizieller Test (Schnelltest oder PCR Test)
  • Selbständig durchgeführter Selbsttest vor der Anreise. Dazu bitte die Test-Kartusche mit Datum und Unterschrift mitbringen oder ein Formular unterschreiben, in dem du bestätigst, vor der Abreise einen negativen Schnelltest durchgeführt zu haben.
  • Test bei Ankunft

Auf diese Weise wollen wir dir die größtmögliche Flexibilität bei deiner Anreise bieten.

2. Keine Anreise bei Symptomen

Bitte achte darauf weiterhin nicht anzureisen, wenn du eines oder mehrere Corona Symptome bei dir bemerkst:

  • Husten, Fieber, Müdigkeit, Unwohlsein
  • akute Geschmacksveränderung
  • akuter Geruchsverlust

Bei dadurch bedingten kurzfristigen Seminarabsagen bekommen Teilnehmer entweder eine Gutschrift oder auch eine Rückzahlung des bezahlten Betrags.

Solltest du während deines Aufenthalts Symptome bekommen, bitten wir dich außerdem, nicht mehr an Veranstaltungen wie Vorträgen, Yogastunden oder Satsangs teilzunehmen. Auch hier gelten die Rücktrittsbedingungen als Gutschrift, oder die Kostenerstattung.

3. Maskenpflicht entfällt

Mit Beschluss der Gemeinschaft wurde außerdem die Maskenplicht zum 02. April universell aufgehoben. Ob nun in den Gängen, beim Satsang oder am Buffett, eine Maske brauchst du dann nicht mehr tragen.

Darüber hinaus ermutigen wir alle, die ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis haben, weiterhin dazu, eine FFP2 Maske dicht zu tragen. Dafür stellen wir nach wie vor gegen geringe Gebühr FFP2-Masken für deinen Aufenthalt zur Verfügung.

4. Mindestabstand mindestens 1 Meter

Abstandsregeln gelten weiterhin. Ab dem 02. April halten wir in den Yogaräumen weiterhin Abstand von mindestens 1 Meter, meist mehr als 1,50 Meter. Damit wir unseren Gästen gerecht werden, bieten wir deswegen weiterhin eine größere Auswahl an offenen Angeboten, wie Satsangs und Yogastunden an. Es wird also gerade in den Satsangs weiterhin ein Drittel bis höchstens die Hälfte der früher typischen Höchstanzahl von Teilnehmer/innen sein.

5. Intensives Lüften wird beibehalten – und so viel wie möglich draußen machen

Zum 04. April wollen wir außerdem die Yogaräume weiterhin mit ganz viel frischer Frühlingsluft füllen. Wir rechnen mit einer Menge schönen und warmen Tagen. Dennoch ist der Frühling wechselhaft, also empfehlen wir nichtsdestotrotz warme Kleidung für kühlere Tage einzupacken.

Daneben werden wir auch weiterhin unsere hervorragenden leistungsstarken Luftfilteranlagen in den öffentlichen Yogaräumen und Speisesäälen nutzen.

Schon jetzt nutzen unsere Gäste für die Mahlzeiten die großartigen Essterrassen im Freien. Bald werden wir auch wieder Yogastunden draußen anbieten – und viele unserer Seminare finden ja großenteils draußen statt.

Corona Maßnahmen können nach Standort abweichen

Wie bereits oben erwähnt wurde, ist jeder Ashram angehalten die genannten Regelungen selbstständig und verantwortungsvoll zu ändern. Für mehr Infomationen, was jeweils gilt, empfehlen wir unsere Yoga Vidya Corona Aktuell Website.

Daneben entscheiden die kleineren Standorte der Yoga Vidya Stadtcenter selbstständig über ihre Corona Maßnahmen. Alle Center werden dazu angehalten die Regelungen möglichst zügig auf ihrer Website bekannt zu geben.

Das neue Corona Hygienekonzept ist eine Übergangslösung

Bei der Überlegung zu dem neuen Corona Hygienekonzept sind viele engagierte Überlegungen mit eingeflossen, die einerseits gewährleisten sollen, dass ihr euch bei Yoga Vidya möglichst sicher, aber andererseits auch wieder frei fühlen könnt!

Wir haben in der Gemeinschaft intensiv darüber diskutiert, wie das Yoga Vidya Hygienekonzept im Zuge der bundesweiten Auflösung der Corona Beschränkungen aussehen soll – die Gemeinschaft hofft, mit oberen Regeln ein gutes Konzept gefunden zu haben.

Es ist bereits abzusehen, dass die Coronazahlen in Deutschland in den kommenden Wochen zurückgehen werden. Wenn das Infektionsgeschehen stark zurückgegangen sind, werden wir die Maßnahmen anpassen. Wenn es soweit ist, informieren wir euch dazu natürlich zuerst im Yoga Vidya Blog!

Den Frühling im Yoga Vidya Ashram verbringen

Blumen blühen, Sonne auf der Obstwiese – Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als im Zuge der großzügigen Lockerungen einen Yoga Vidya Ashram zu besuchen. Ganz ohne Programm kannst du als Individualgast anreisen und ganz frei wählen, wie du deine Zeit hier verbringst:

Daneben wird es natürlich eine große Auswahl an Seminaren, Aus- und Weiterbildungen geben. Hatha Yoga, Meditation, Ayurveda, Schamanismus, vegane Ernährung, Vedanta, Retreat, Wellness, Yoga Nidra – eine kleine Auswahl unserer vielen Themengebiete:

4 Kommentare zu “Sicher und entspannt Yoga erleben – Neues Yoga Vidya Corona Hygienekonzept ab 2.4. in den Yoga Vidya Ashrams

  1. Danke – sehr begrüßenswert, wie ich finde. Wer mag, trägt halt weiter die Maske.
    Das vorherige Testen – im Sinne zum Schutz aller- kann ich nur befürworten. Und im Grunde ist ja auch nichts dabei – außer: Verantwortung und Schutz 🙏
    Danke 🙏

  2. Lieber Yogyog, wir bemühen uns um einen guten Kompromiss zwischen Bedürfnis nach Sicherheit und entspannter Yoga Erfahrung. Wir verzichten alles, was die Yoga Erfahrung einschränken könnte. Und bitten nur um einen Test vor der Anreise. Letztlich werden wir zwei immer wieder geäußerten Wünschen von Gästen gerecht, nämlich die Ansteckungsgefahr bei Erkältungskrankheiten minimieren – und mehr Platz im Satsang. Letztlich werden die Ashrams etwas luxuriöser…
    Wír gehen davon aus, dass die Inzidenz demnächst sinkt – und dann das Testen nur noch auf freiwilliger Basis eine Rolle spielen wird.

  3. “Wir sind nicht unser Körper” …
    “Loslassen” …
    Statistik …
    Wissenschaft …
    Angststörung …
    Testen von gesunden Menschen …
    Vorschreiben von Mindestabständen …

    Ja, so geht Yoga.

    Ich hoffe und wünsche euch aus ganzem Herzen, dass ihr euch bald für ein vollständiges Loslassen entscheiden und das Leben wieder umarmen könnt.

    Liebe Grüße und bis dahin
    Ein früher regelmäßiger Besucher

    • Danke, Yogyog, das sehe ich auch so: yogisch ist das, was die letzten beiden, mindestens aber das, was die vergangenen 16 Monate in und mit den Ashrams passierte, ganz sicher nicht! Ich verstehe durchaus, welcher Zwang dahinter stand und steht; nicht aber, dass man sich ohne Gegenwehr all den Repressalien fügte. Mehr noch: diese ganze Farce in die Länge zieht! #Yama (Ahimsa und Satya) und Niyama (Santosha und Ishvara Pranidana).

      Schade um Yoga Vidya und ganz besonders Schade um Sukadev, den ich sehr verehrt hab… er hat sich von der Angst, der Maya seines Umfelds beeinflussen lassen. Shivananda hätte so mit sicherlich nicht gehandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.