Meditation – Zitat des Tages

 Inspirierende Geschichte: Mada-Devatas Trick. Lobeswar schwamm im Geld. Er hatte ein großes Vermögen geerbt und lebte nur zur Vergrößerung seines Vermögens. Andere Gedanken hatte er nicht. Es gab keine unrechte Tat zu der er nicht bereit war, um Reichtum zu erwerben und anzuhäufen. Lobesars Söhne starben einer nach dem anderen. Er hatte keinen Menschen auf der Welt, für den er noch wichtig war. Er wurde älter und die Dorfbewohner betrogen ihn, sie raubten ihm sein Reichtum und verachteten ihn. In seiner Verzweiflung fing er an, eine tamasige Gottheit außerhalb seines Dorfes zu verehren. Genaugenommen handelte es sich um Mada-Devata. Er hatte das sichere Gefühl, dass die Mada-Devata die höchste Gottheit sei, der höchste Brahman (das Allumfassende) selbst. Dann erkrankte Lobeswar schwer. Aber die Dorfbewohner lachten nur über ihn. Er war sich jedoch sicher Mada-Devata würde ihn retten. Schließlich nahm ihn Mada-Devata wenige Minuten vor seinem Toddurch magische Kräfte körperlich mit nach Benares. So starb er in Benares mit dem Rama-Mantra (Gebetsformel) auf den Lippen und erreichte Befreiung. Gott, den Lobeswar in der Gestalt der Mada-Devata verehrte, hatte ihn auf seine sehr geheimnisvolle Art gerettet. Welche Gottheit du auch verehrst, fühle dass es das höchste Brahman ist. Du wirst mit Sicherheit Befreiung erreichen.

Swami Sivananda

0 Kommentare zu “Meditation – Zitat des Tages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.