Meditation – Zitat des Tages

Allumfassendes Gebet: Oh anbetungswürdiger Gott voll Barmherzigkeit und Liebe,
Gruß Dir; in Demut gebeugt
Allgegenwärtig bist Du, allmächtig allwissend;
Du bist Satchidananda;
Im Innern aller Wesen wohnst Du.
Gib uns ein verstehendes Herz,
die rechte Einsicht, ausgeglichenes Gemüt,
Vertrauen, Hingebung und Weisheit;
Lege in uns geistige Kraft, Versuchungen zu widerstehen
Denken und Wollen zu beherrschen;
Befreie uns von Selbstsucht, Gier, Zorn und Hass;
Erfülle unser Herz mit göttlichen Tugenden.
Lass uns Dich erschauen in all den Namen und Gestalten,
Lass uns Dir dienen in all den Namen und Gestalten,
Lass uns allezeit Deiner gedenken,
Lass uns stets Deine Herrlichkeit singen,
Lass Deinen Namen stets auf unseren Lippen sein,
Lass, uns in Dir bleiben allezeit.

Swami Sivananda

5 Kommentare zu “Meditation – Zitat des Tages

  1. Wir wisse nicht was Gott alles ist – aber eine vom Herzen aufrichtige Bitte wird gewährt und ein niemals gibt es diesbezüglich nicht !

  2. Rafaela

    🙂
    Das allumfassende Gebet von Swami Sivananda ist alleine an dich gerichtet. Meinst du es gibt ein “Gott” ausserhalb von dir. Das Gebet ist eine Hilfe um sich zu erkennen.
    Die Wahrheit darin ist noch viel tiefer.

  3. “Befreie uns von Selbstsucht, Gier, Zorn und Hass;”

    Hier wird nicht darum gebeten, das wir bei der Überwindung Hilfe bekommen – das wäre ok – nein, hier wird Gott aufgefordert das für uns zu tun.

    Kann er das? Vermutlich ja. Will er das? Vermutlich nein.

    Wir sind nicht hier um Gutscheine einzulösen, wir sind hier um Erfahrungen zu machen und zu erschaffen.

    DDD

  4. Hallo,

    >> Und es wird um vieles gebeten, das wir als Menschen selber zu leisten haben.

    Wenn wir Menschen etwas zu leisten haben, wie du sagst, gibt es somit nicht auch etwas zu tun?
    Wenn es etwas zu tun gibt, kann man dann nicht um Unterstützung dafür bitten? Solcherart ist das Gebet.

    Aber ja:
    Wisse um deine Vollkommenheit und hab Dank dafür. So ist es gut!
    🙂

    Om Shanti
    Dirk

  5. Jede Bitte an Gott ist immer eine Manifestation des Mangels.

    Jede Bitte an Gott ist der Ausdruck des Fehlens dessen um was gebeten wird.

    Darum ist dieses Gebet – so schön es auf den ersten Blick erscheint – kontraproduktiv.

    Und es wird um vieles gebeten, das wir als Menschen selber zu leisten haben.

    Leider kann ich dieses Gebet nur als religiösen Kitsch bezeic