Meditation – Zitat des Tages

Der spirituelle Pfad mag am Anfang sehr hart, dornig, steil und rutschig erscheinen. Den Dingen zu entsagen schafft Schmerzen im Außen. Wenn du größtes Bemühen aufwendest, diesen Pfad zu beschreiten, wenn du einmal mit starker Entschlossenheit die klare Entscheidung gefasst hast, wird es sehr leicht werden. Du gewinnst dann Interesse daran und neue Freude. Dein Herz dehnt sich aus. Du wirst eine umfassende Perspektive auf das Leben bekommen. Du wirst eine neue, weite Sicht besitzen. Du wirst die Hilfe der unsichtbaren Hände des inneren Bewohners deines Herzens fühlen. Deine Zweifel klären sich von selbst durch Antworten aus dem Innern. Du kannst die laute, süße Stimme Gottes hören. Unbeschreiblich aufregende göttliche Ekstase kommt aus dem Inneren. Sie birgt tiefe, andauernde, unendliche, nie abnehmende, nie verblassende spirituelle Seligkeit. Daraus ziehst du neue Kraft. Du fasst immer sicherer Fuß auf dem Pfad. All die Jivanmuktas (Befreite), Yogis, Nitya Siddhas (Meister), Amara Purushas (Verwirklichte) und Chiranjivis (Verwirklichte) reichen dem ringenden Aspiranten ihre helfende Hand. Der Aspirant fühlt das wirklich. Das Gefühl einsam, vernachlässigt, im Stich gelassen zu sein verschwindet in der Tat.

Swami Sivananda

0 Kommentare zu “Meditation – Zitat des Tages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.