Meditation – Zitat des Tages

“In der Welt gibt es nichts schönes und angenehmes. Es ist nur deine Einbildung, die das alles schafft.”

Gott ist der Spender allen Glücks.

(*_*)

22 Kommentare zu “Meditation – Zitat des Tages

  1. Danke an Euch alle.
    Manchmal habe ich Angst,
    dass sie sich lieber selber zerstört
    als sich zu verändern.

  2. Premajyoti

    Danke auch an Rafaela und Neriya,

    es gibt soviel zwischen Himmel und Erde.

    und auch immer dankbar für das Om Tryambakam,
    wie es heute so klar,

    Sukadev beschrieben hat.

    Liebe Rafaela, bitte meinen Kommentar von 6.09 rausnehmen.
    Ich danke Dir!

  3. Premajyoti

    Om lieber Peter,

    Danke Peter, Du hilfst mir sehr, manchmal muss man wirklich auch harte Worte benutzen.
    Zum Thema Eifersucht:

    ich war früher auch eifersüchtig, weil ich auch intuitiv fühlte, das ich auch Kontrolle ausüben musste Hihi,

    was bei Dir nicht der Fall ist,

    als ich dann auf meinen treuen, aber offen Mann traf, war ich total verunsichert, er hat mir immer wieder bestätigt, das er mich sehr liebt und er immer bei mir bleibt.
    Wenn es zu “toll” wurde mit meiner Eifersucht, sprach er auch manchmal harte Worte, das er diesen Kontrollzwang in seinem Leben nicht braucht und nicht will, ich spürte, das wenn ich das nicht ändern würde, er mich verlassen würde, weil ihm sein Wohlbefinden wichtig ist.
    Jetzt ist das verschwunden, naja ab und zu kommt es noch raus.
    Du darfst auf alle Fälle kein schlechtes Gewissen haben, denn es ist Ihr Thema, wir haben alle unsere Themen, die wir ganz alleine lösen müssen, wir kommen im Endeffekt alleine und wir gehen alleine.
    Om
    Viel Glück.

  4. Schön und angenehm sind “nur” Menschlichkeitsbegriffe. Was der eine als schön und angenehm betrachtet, kann jemand anderes wiederum scheusslich finden. Auch das gibt es nicht wirklich. Solche Äusserlichkeiten teilen sich unseren Sinnen mit und dieser Eindruck wird dann weitergeleitet zur individuellen Verarbeitung. Komplett intellektuell sind manche Zitate nicht immer so auszudeuten. Vollkommenheit ist wahre Schönheit, Gott ist wahre Schönheit und Vollkommenheit. Was wir hier wahrnehmen ist (s)ein Schleier – also die Maya. Wenn wir diesen mit Erreichen von Samadhi lüften oder ständig im Zustand von Nitya umhergehen, wird uns diese Welt unwirklich vorkommen, wie eine Kulisse.

  5. Om lieber Peter,
    ich glaube ich habe es noch nicht so rübergebracht wie ich es meinte. Es soll niemand verwandelt werden.
    Genau das ist es, sei so wie du bist, und denke nicht dass deine Frau eifersüchtig ist, auch wenn sie es ist, was sie natürlich erstmal sein wird, da alte Muster aufkommen. Lass auch deine Frau so sein wie sie ist. Bete zu Gott, frage ihn was ihr aus dieser Situation lernen sollt, frage was du tun kannst usw, sei geduldig im Gebet, und entwickle dich selbst weiter…

    Om Shanti
    Rafaela

  6. Om liebe Rafaela,

    so habe ich mich in der Vergangenheit auch stets verhalten,
    aber wenn ich nur noch mit schlechtem Gewissen mit anderen rede oder auch hier schreibe, dann bin ich nicht mehr so, wie ich gerne sein möchte.
    Yoga hat mir hier leider (oder Gott sei Dank) ein Bewusstsein geschaffen, welches ich vorher nicht so hatte.
    Es gilt dieses Bewusstsein jetzt in positive Energie zu wandeln. Schwierig nur, wenn einer für einen anderen wandeln soll.
    Om Shanti
    Peter

  7. Om lieber Peter,
    natürlich trifft das auch auf Yogis, wir alle sind auf dem Weg und reinigen uns.
    (Keine Ahnung warum das so ist, aber manchmal muss man in der gleichen Sprache antworten, wie mit einem gesprochen wird, damit andere einen verstehen (das trifft so sicher nicht auf Yogis zu)

    Da gibt es eine Yogische-Geschichte, dass man einen Dorn im Fuss nur wieder mit einem Dorn entfernen kann.

  8. Om lieber Peter,

    vielleicht in dem du gedanklich und verbal keine Gedankenenergie/schwingung und Vorwürfe aussendest die auf Eifersucht deuten. Vieles hat sich schon verstrickt und verwoben und man zieht ja dann auch gleiche Energiefelder an, so das man vielleicht machlos in der Energie der Eifersucht steckt und nicht mehr raus kommt.
    Selbstwertgefühl zu stärken wäre bestimmt gut, vielleicht durch ein Buch das Tips und Denkanstösse gibt, aber das Buch darf nicht von dir kommen, es müsste so hingestellt werden als ob es zufällig zu ihr kommt.