Meditation – Zitat des Tages

Wenn Jesus sprach, kamen seine gesegneten Worte aus den Tiefen einer grenzenlosen Liebe und eines unendlichen göttlichen Mitgefühls, das immer und immer wieder erschauderte von einem allesverzehrenden mächtigen Verlangen, den Menschen Gutes zu tun, zu dienen, zu helfen und zu retten. Dieses Mitgefühl zu reinigen, die Menschheit zu erhöhen und zu retten, stellt wahrlich das heilige Herz Jesu, des Christus, dar. Diese Liebe belebte seine Worte mit einer göttlichen Kraft, die sie für immer in den Herzen seiner vom Glück begünstigten Zuhörer einschloß.

Swami Sivananda

2 Kommentare zu “Meditation – Zitat des Tages

  1. Was für ein wunderbarer Kommentar, danke lieber Dieter

  2. Die drei Grundlehren Jesu: Joh.8,30 Ich und der Vater sind eins.
    Offb 3,21 Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Thron zu sitzen, wie auch ich überwunden habe und mich gesetzt habe mit meinem Vater auf seinen Thron.
    Lk 10,27 »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst« amen om amin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.