Neue Videos

Energie Chakramediation mit Shri Suktam Rezitation mit Sukadev

Zum Thema Chakras findest du bei Yoga Vidya viele Seminare. Suche dir eines aus unter Interessensgebiet ChakrasSeminare mit Sukadev.
Nach der Rezitation aus dem Shri Suktam leitet Sukadev dich in die Meditation. Dabei konzentrierst du dich auf deinen Energiefluss in deinen Chakras. Du aktivierst zunächst die unteren sechs Chakras und in der zweiten Hälfte der Meditation dein Sahasrara Chakra.

 

 

 

Mantrasingen: Raghu Pati Raghava Raja Ram mit Devadas und Ananadi

Raghu Pati Raghava Raja Ram“ vorgetragen bei Yoga Vidya Bad Meinberg von Devadas und Anandini. Es ist ein sehr bekanntes Mantra und war das Lieblingsmantra von Mahatma Gandhi. In ihm wird der Gott Rama verehrt.

 

 

 

5 Morgen-Meditation: Energie-Meditation mit Satyam

In unseren Yoga Vidya Seminarhäusern z.B. in Bad Meinberg bieten wir dir jeden Morgen die Möglichkeit neben der stillen Meditation in die geführte Mediation zu gehen.
Die geführte Meditation beginnt mit einigen stehenden Vorbereitungsübungen und geht dann in die Meditation. Dabei werden im Laufe einer Woche verschiedene Meditationstechniken vorgestellt. Mit dieser Video-Reihe von sechs angeleiteten Morgen-Meditationen kannst du nun wunderbar zu Hause üben. Satyam leitet diese Reihe an. Er gibt auch Seminare bei Yoga Vidya. Du findest sie unter seinem Namen Satyam Joachim Clemens in der Yoga Vidya Seminarübersicht.
In Video Nr. 5 übst du mit Satyam Uddiyana Bandha, Agni Sara, den Gorilla, die Palme und dann die Energie-Meditation.

 

 

 

Vortrag: „Vedanta in der Wirtschaft von heute“ mit Prof. Dr. Chandrashekar Pandey

Der Professor für Management und Business Consultant Prof. Dr. Chandrashekar Pandey ist neben seiner beruflichen Laufbahn in großen Wirtschaftsunternehmen und als Dozent an Universitäten spiritueller Aspirant und hat eingehende Kenntnisse der Vedanta Lehre. In seinem Vortrag erzählt er, wie die Lehre des Vedanta helfen kann, der Wirtschaft eine neue Ausrichtung zu geben.

 

 

Business Yoga Kongress 2014: „Gesundheit – Lebenskompetenz — Lebensfreude“

Informationen zu kommenden Events und Kongressen bei Yoga Vidya in Bad Meinberg findest du auf unserer Homepage unter dem Stichwort Events.
Der 3. Business Yoga Kongress mit dem Motto „Mit Sinn fürs Ganze — Yoga für Gemeinwohl, Wirtschaft und Gesundheit“ hat in vielen Vorträge, Workshops und Praxisstunden gezeigt, wie sich Gesundheit auf der individuellen, organisatorischen und gesellschaftlichen Ebene fördern lässt.
Vortrag mit Dorothée Remmler-Bellen vom Berufsverband der Präventologen. Sie spricht über: „Gesundheit – Lebenskompetenz – Lebensfreude zum Auftanken und Loslassen“. Die drei Begriffe Gesundheit, Lebenskompetenz und Lebensfreude gehören zusammen und bedingen einander. Lebensfreude stärkt und fördert Gesundheit. Mit Hilfe bestimmter Lebenskompetenzen gelingt gesundheitsförderndes Verhalten leichter und dann kann sich Gesundheit entwickeln und gedeihen.
Der Kongress wurde von Yoga Vidya e.V. in Kooperation mit dem yogabiz-Team www.yogabiz.de durchgeführt.
Berufsverband der Präventologen: www.praeventologe.de

 

 

 

Yoga Vidya Satsang vom 7. Juni 2014

Yoga Vidya Satsang vom 7. Juni 2014 bei Yoga Vidya Bad Meinberg. – Yoga Vidya überträgt den Samstagabend Satsang jeweils von 20-22 Uhr live über Google+ ins Internet. In dieser Videoaufzeichnung kannst du eine Meditation – Kirtan und Mantra Singen sowie einen Yoga Vortrag anschauen und anhören. Zum Abschluss des Satsangs folgt das OM Tryambakam, Heil- und Segensmantren sowie das Arati, eine Lichtzeremonie.

 

 

 

Ayurveda and the Doshas – Vata, Pitta, Kapha

Ayurveda describes 3 doshas, also called faults or defects. These doshas are known as vata, pitta and kapha, and they are inseparable from the 5 elements – ether, air, fire, water, and earth. Leela Mata explains that by learning about our doshas and bringing them into balance we can be healthy. We can also learn to have compassion for others who are at the mercy of their doshic imbalances. For more english yoga videos, music, blog posts, etc., please visit our english pages at my.yoga-vidya.org. For more information on english classes, courses and seminars at Yoga Vidya, please see our English seminar pages

 

 

 

Short Yoga Class – All Inversions

This short 22 minute class contains a few rounds of sun salutations for a warm-up, and then all inversions, in which the head is lower than the heart. Postures included are headstand, shoulderstand, plow, bridge, fish, and standing forward bend. The class begins and ends with savasana, or relaxation. Demonstrated by Chris. Camera: Nanda. Speaker: Sita.
For more english yoga videos, music, blog posts, etc., please visit our english pages at my.yoga-vidya.org .
For more information on english classes, courses and seminars at Yoga Vidya, please see our English seminar pages

 

 

 

Govardhana – Naehrer der Kuehe – Sanskrit Lexikon

Govardhana ist ein Name für einen Berg. Der Berg wird manchmal auch genannt Govardhana Giri, also der Berg, der die Kühe nährt. Govardhana Giri Dhara bzw. Govardhanagiridhara ist einer der Namen von Krishna. Was aber heißt das Sanskrit Wort Govardhana? Darum geht es in diesem kurzen Vortragsvideo. Govardhana ist ein Sanskrit Wort und bedeutet Nährer der Kühe. Wenn Krishna, also Gott auf Erden, den Namen Govardhana bekommt, kann man das auch übersetzen als Nährer aller Lebewesen. In der indischen Mythologie gibt es nämlich ähnlich wie im Christentum und Judentum oft die Analogie von Hirte und Kühe/Schafe für die Beziehung von Mensch und Gott. Mit Govardhana ist damit ausgedrückt, dass Gott sich um uns kümmert, uns nährt in all unseren Bedürfnissen, physisch, emotional, geistig, spirituell. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie, indische Mythologie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag. wiki.yoga-vidya.de.

Govinda – Beschuetzer aller Lebewesen – Sanskritlexikon

Govinda ist ein Beinamen für Krishna. Govinda steht dafür, dass Gott sich um alle kümmert. Was aber heißt Govinda als Sanskrit Wort? Darum geht es in diesem Vortrag. Govinda heißt „derjenige der Kühe hält“. Govinda steht für Gott als guten Hirten. Auch Menschen sind Geschöpfe Gottes, Gott kümmert sich um alle. Jeder kann sich Gott anvertrauen. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie, indische Mythologie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag. wiki.yoga-vidya.de

Grantha – Zusammenbinden, Buch – Sanskrit Lexikon

Grantha ist ein Sanskrit Begriff und heißt Buch. Bekannt ist z.B. der Guru Granth Sahib, auch Adi Granth genannt, das Heilige Buch der Sikhs. Was aber heißt Grantha als Sanskrit Begriff wörtlich? Darüber spricht Sukadev in diesem kurzen Vortragsvideo. Grantha heißt Zusammenbinden. Grantha ist auch das Zusammengebundene. So ist Grantha ein Buch, denn ein Buch besteht aus zusammengebundenen Seiten, aus verbundenen Texten. Dieser Vortrag ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons

Grihastha – im Haus befindend – Sanskritlexikon

Grihastha ist ein Sanskrit Wort und bedeutet im Haus befindend. Grihastha wird oft übersetzt als Haushaber, Hausherr, Hausvater. Modern übersetzt ist ein Grihastha jemand im Berufs- und Familienleben. Ein Grihastha ist jemand, der sich im zweiten Ashrama, im zweiten Lebensalter befindet. Der Ashrama des Grihastha wird auch genannt Garhasthya, oft geschrieben Grihasthashama. Mehr zu den Lebensaltern findest du auch unter wiki.yoga-vidya.de/Ashrama. Dies ist ein Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Guda – Rektum – Sanskritlexikon

Guda ist ein Sanskrit Wort mit vielfältiger Bedeutung. गुड guḍa heißt Kugel, Pille – und ist eine der Zubereitungsformen der Ayurveda Medizin. गुडा guḍā heißt auch Pille, steht aber auch für die Oleanderwolfsmilch sowie eine Schilfart. गुद guda heißt Rektum, Darm, Mastdarm, Enddarm, Anus. Am bekanntesten ist diese letzte Bedeutung von Guda. Interessanterweise steht Guda für eine Reihe von Körperorganen, die sich aber alle in benachbarter Gegend befinden. Der Ausdruck Guda spielt gerade im Kundalini Yoga und im Hatha Yoga eine besondere Rolle. Denn da wo im physischen Körper Guda ist, ist im Feinstoffkörper Kanda, die subtile Wurzelknolle, Quelle der meisten Nadis, Energiekanäle. Höre hier im Video von und mit Sukadev Bretz einiges zu Guda.

Granthi – Knoten – Yoga Lexikon

Granthi ist ein Sanskrit Wort und heißt Knoten. Im Yoga bezieht sich der Ausdruck Granthi auf Blockaden in den Nadis, den Energiekanälen. Bekannt sind insbesondere Brahma Granthi, Vishnu Granthi und Rudra Granthi. Erfahre in diesem Vortragsvideo, wofür die drei Granthis stehen und wie du die Granthis öffnen kannst, um so Zugang zu finden zu mehr Energie und spiritueller Entwicklung und Entfaltung. Mehr zu Nadis, Chakras

Guha – Hoehle – Sanskrit Lexikon

Guha ist ein Sanskrit Wort und heißt Höhle. Yogis meditieren gerne in Guhas. Und Sharavanabhava wird genannt Guham Sadaham, also derjenige, der in der Guha, in der Höhle des Herzens, wohnt. In diesem Kurzvortrag erfährst du einiges über die Bedeutung von Guha, Höhle. Dieser Vortrag von und mit dem Gründer von Yoga Vidya Sukadev Bretz ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Gupta – beschuetzt und geheim – Name Vishnus – Sanskritlexikon

Gupta ist einer der vielen Namen von Vishnu. Eine ganze Herrscher Dynastie in Indien hieß Gupta. Einer der großen indischen Könige war Chandragupta Maurya. Was aber heißt Gupta? Darum geht es hier in diesem Video. Erfahre mehr über die Bedeutung des Wortes Gupta. Hier schon mal in Kürze: Gupta ist ein Sanskrit Wort und bedeutet beschützt. Gupta bedeutet verborgen. Gupta bedeutet auch geheim. So ist Gott geschützt. Das Wirken Gottes geschieht manchmal gupta, im Geheimen. Dieser Vortrag von und mit dem Gründer von Yoga Vidya Sukadev Bretz ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Guna – Eigenschaft und Faden – Sanskritlexikon

Die Gunas spielen im Yoga eine große Rolle. Gerade im ganzheitlichen Yoga wird betont, auf die Gunas im Alltag zu achten. Gerade die Bhagavad Gita bespricht immer wieder die Gunas. Krishna empfiehlt, Tamas Guna und Rajas Guna zu reduzieren, Sattva Guna zu erhöhen und dabei nicht an den Gunas zu hängen, sich nicht mit den Gunas zu identifizieren. Was aber sind die Gunas? Was heißt das Wort Guna? Darum geht es in diesem Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Hier schon mal der Hinweis: Guna heißt Faden. Gunas machen ein Gewebe aus. Das ganze Universum ist wie eine Art Gewebe, welches aus drei Fäden, Gunas, besteht. Dieser Vortrag ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons

Gurkha – nordindisches Volk – Indien Lexikon

Gurkha ist der Name für ein nordindisches Volk und für eine Region in Indien/Nepal. Gurkha kommt von Gorakhnath bzw. Goraksha. Die Gurkhas haben nämlich Goraksha verehrt bzw. bezogen ihre Spiritualität so sehr von Gorakhnath, dass sie sich nach diesem Yoga Meister benannten. Erfahre hier mehr über die Gurkhas. Kleine Anmerkung: Dies ist ein Kurzvortrag im Rahmen des Yoga Vidya Sanskrit Wörterbuchs. Es ist also keine tiefgründige Abhandlung, sondern Sukadev spricht mehr über die Bedeutung des Wortes Gurkha. Dieser Vortrag ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Indien Lexikons

Gurudev – Anrede des Guru – Sanskrit Lexikon

Gurudev ist eine Anrede eines Gurus. Und was ist ein Guru? Was heißt Gurudev überhaupt? Darum geht es in diesem Vortragsvideo von und mit Sukadev. Guru ist der spirituelle Lehrer. Guru heißt wörtlich schwer. Guru ist auch der Jupiter als Planet und astrologisches Prinzip. Guru steht auch für denjenigen, der die Dunkelheit beseitigt. Deva heißt Gott, Engel, leuchtend. Im Guru offenbart sich Gott. Durch den Guru leuchtet das Licht. Daher wird der Guru als Gurudev, als Gurudeva angesprochen.

Gurukula – Familie des Guru – Sanskrit Lexikon

Gurukula ist das traditionelle indische Schulsystem, Ausbildungssystem, Pädagogik und Erziehung. Was aber heißt das Wort Gurukula? Sukadev spricht über das Sanskrit Wort Gurukula: Guru ist der Lehrer, auch und gerade der spirituelle Lehrer. Kula heißt Familie. Gurukula heißt also Familie des Guru. Im Gurukula System wird der Schüler Teil der Familie des Lehrers. So findet Unterricht nicht nur auf intellektuelle Weise statt, sondern der Lehrer lehrt auch durch seine Anwesenheit, seinen Charakter, seine Persönlichkeit, sein So-Sein. Die Schüler lernen auch durch das Leben in der Familie. Dieser Kurzvortrag ist ein Eintrag im Yoga Vidya Sanskrit Lexikon.

Guru – schwer, Lehrer und Jupiter – Sanskrit Lexikon

Du hast sicherlich schon viel gehört über den Guru. Heutzutage hat das Wort Guru im Westen eine sehr spezifische Bedeutung bekommen. Es gibt Management-Gurus, Computer-Gurus etc. Aber was bedeutet das Sanskrit Wort Guru? Darüber spricht Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, in diesem kurzen Vortragsvideo. Guru heißt zum einen schwer, gewichtig, groß. Guru ist auch die Bezeichnung des Planeten Jupiter als den schwersten und größten Planeten im Sonnensystem. Guru ist der Lehrer, auch und gerade der spirituelle Lehrer. Guru wird im Tantra abgeleitet von den Silben Gu und Ru und heißt „der die Dunkelheit beseitigt“. Hier erfährst du auch, welche Arten von Guru es gibt – und wie du als Schüler eine Beziehung zu einem Guru aufbauen kannst.

Halva – Suesspeise – Indische Küche

Erfahre mehr über Halva. Was ist Halva? Woher kommt das Wort Halva? Darüber spricht Sukadev Bretz in diesem sehr kurzen Vortragsvideo, Teil des Yoga Vidya Indien Lexikons. Bitte beachte: Dies ist kein Kochvideo, sondern nur eine kurze Definition, was Halva bedeutet. Wenn du ein Halva Rezept suchst, dann gehe auf Kokos-Mandel Halva. Dieser Vortrag ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Indien Lexikons.

Hakini – Shakti des Ajna Chakra Sanskrit Lexikon

Hakini ist der Name einer Göttin. Hakini gilt als die Shakti, die Kraft des Ajna Chakra. Erfahre in diesem Video mehr über Hakini, die Shakti im Ajna Chakra. Dies ist ein kurzes Vortragsvideo, du erfährst also nur kurz, was Hakini ist, und wofür die Göttin Hakini steht. Dieser Vortrag von und mit dem Gründer von Yoga Vidya Sukadev Bretz ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Guru Nanak, der Begruender des Sikhismus – Indien Lexikon

Guru Nanak ist der Begründer des Sikhismus, der Religion der Sikhs. Erfahre in diesem kurzen Vortragsvideo mehr über Guru Nanak, wann er gelebt hatte, und wie er gelebt hatte. Guru Nanak wollte ja keine eigene Religion gründen. Vielmehr wollte er, dass Hindus und Moslems erkennen, dass sie alle den gleichen Gott verehren. So sammelte er Texte aus Hindu und aus Moslem Traditionen – und lebte selbst ein sehr heiliges Leben. Dies ist ein Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz. Er ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Indien Lexikons

Ham – Bija Mantra Vishuddha Chakra – Yoga Lexikon

Ham ist das Bija-Mantra des Vishuddha Chakra. Damit drückt Ham die Kraft des Vishuddha Chakras aus. Höre in diesem Vortragsvideo von und mit Sukadev Bretz mehr über die Bedeutung von Ham, die Aussprache von Ham und wie du das Bija Mantra Ham verwenden kannst. Mehr zum Vishuddha Chakra erfährst du auch auf den Yoga Vidya Internetseiten. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Mythologie und Philosophie im wiki.yoga-vidya.de

Hamsa – Schwan, Selbst, Asket – Yoga Lexikon

Hamsa ist ein Sanskrit Wort mit vielfältiger Bedeutung. Hamsa spielt eine Rolle in den verschiedenen Yoga Wegen. Hamsa heißt zunächst weiße Wildgans, Schwan. Hamsa kann auch geschrieben werden Hansa. Warum Hamsa auch für den Asketen und für das innere Selbst steht, darüber erfahre in diesem Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Mythologie und Philosophie im wiki.yoga-vidya.de

Hanuman – Affengott – Indien Lexikon

Wer ist Hanuman? Wofür steht Hanuman? Darüber erfährst du hier in diesem kurzen Video – und du hörst ein paar kurze Anekdoten über diesen wichtigen Gottesaspekt. Hanuman ist einer der populärsten Aspekte Gottes. Hanuman symbolisiert die Kraft der Hingabe, der Gottesverehrung, die Kraft des Vertrauens und des Mutes. Höre mehr darüber in diesem Videovortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Mythologie und Philosophie im wiki.yoga-vidya.de

Goraksha – Yogameister – Sanskritlexikon

Goraksha ist einer der großen Yoga Meister. Auf Goraksha beziehen sich ganze Guru Linien. Und nach Goraksha sind Städte, ganze Regionen und Tempel genannt. Was aber heißt Goraksha? Darum geht es in diesem Video. Goraksha wird auch genannt Gorakshanatha, Gorakshnath, Gorakhnath, Goraksha Natha. Natha heißt Meister. Goraksha heißt Kuhhirte, Beschützer der Kühe. Im übertragenen Sinn heißt Goraksha Meister über die Sinne wie auch Beschützer aller Lebewesen. Goraksha Natha gilt als der Begründer des Ordens der Nath Yogins, die auch Hatha Yoga geübt haben. Dies ist ein Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz. Er ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Indien Lexikons.

Harappa – Stadt der Induskultur – Indien Lexikon

Harappa ist eine der bedeutendsten archäologischen Ausgrabungsorte. Harappa und Majendro sind insbesondere die bedeutendsten archäologischen Orte der Induskultur. In diesem Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz erfährst du einiges über Harappa und die Induskultur, die eine der vier großen Hochkulturen vor 5000 Jahren war. Es gibt bis heute die Kontroverse, was die Induskultur, die Mojendro-Harappa-Kultur mit der Kultur der Veden zu tun hat. Dieser Kurzvortrag ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons zu Indien, Yoga, Meditation und Ayurveda im wiki.yoga-vidya.de

Hara – Wegnehmen und Ergreifen – Yoga Lexikon

Hara ist einer der Namen von Shiva. Hara heißt wegnehmen, wegführen: Shiva nimmt einem alle Verhaftungen. Hara heißt auch zerstören. Und Hara kann auch einnehmen heißen. Harana heißt Rauben und Stehlen. Erfahre hier in diesem Kurzvortrag, warum Hara ein Name von von Shiva ist. Es gilt zu beachten: Hara ist Shiva, Hari ist Vishnu. Dieser Vortrag von und mit dem Gründer von Yoga Vidya Sukadev Bretz ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Hari – grün und wunderschön, anziehend – Name Vishnus – Sanskrit Lexikon

Hari ist einer der populärsten Namen von Vishnu. So viele Kirtans enthalten Hari als Name Gottes. Was aber heißt Hari? Darum geht es in diesem kurzen Vortrag. Hier findest du eine Kurzzusammenfassung: Hari bedeutet als Sanskritwort gelb bzw. grün. Warum aber ist Vishnu gelb bzw. grün? Das hängt damit zusammen, dass Vishnu oft gelbe Gewänder trägt. Vishnu strahlt Wohlwollen aus, gelb ist ein Symbol für Wohlwollen. Gelb bzw. grün steht auch für Schönheit. Es gibt auch eine zweite Wortherleitung: Hari mit langem A bedeutung schön, bezaubernd, anziehend, attraktiv. Allerdings ist diese Herleitung nicht ganz korrekt – denn das A in Hari ist ja kurz… Dieser Vortrag von und mit dem Gründer von Yoga Vidya Sukadev Bretz ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Ha – Sonne – Sanskritlexikon

Ha ist Bestandteil des Wortes Hatha. Was aber bedeutet Ha? Darum geht es in diesem Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz. Ha als Sanskritwort heißt zerstören, auflösen, verlassen. Deshalb heißt Shiva ja auch Hara, manchmal auch einfach nur Ha. Ha kann auch heißen Meditation, Arzt und höchster Geist. In der Tantra Ableitung für Hatha Yoga steht Ha für die Sonne, das Sonnenprinzip. Denn Hatha Yoga wird hier als Verbindung (Yoga) von Ha (Sonne) und Tha (Mond) angesehen. Dieser Vortrag von und mit dem Gründer von Yoga Vidya Sukadev Bretz ist ein Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons.

Hatha – Kraft Anstrengung – Yoga Lexikon

Hatha ist ein Sanskrit Wort und heißt Anstrengung, Kraft und Bemühung. Hatha Yoga ist damit auch der Yoga der Anstrengung und Bemühung. Zwar üben die meisten Menschen Hatha Yoga, um sich zu entspannen. Aber selbst um sich zu entspannen, bedarf es einer gewissen Bemühung, Hatha. Es gibt auch die Herleitung des Sanskrit Begriffs Hatha von Ha und Tha, von Sonne und Mond. Aber das Sanskrit Wort Hatha heißt Bemühung, Anstrengung und Kraft. Dies ist ein Eintrag im Yoga Vidya Sanskrit Lexikon wiki.yoga-vidya.de

Hatha Yoga – der Yoga der Koerperuebung – Yoga Lexikon

Was heißen die Sanskrit Worte Hatha Yoga, bzw. das Sanskritwort Hathayoga? Darum geht es in diesem Vortrag. Sukadev spricht über zwei Ableitungen des Wortes Hatha Yoga: Ha heißt Sonne, Tha heißt Mond. Yoga heißt Vereinigung. Hatha Yoga ist der Yoga der Harmonie zwischen der aktiven expansiven Energie (Sonne, Ha) und der harmonisierenden Mondenergie (Tha). Die zweite Ableitung, die vom Sanskrit her korrekter ist: Hatha heißt Anstrengung, Bemühung. Hatha Yoga ist der Yoga der Anstrengung, der Bemühung: Im Hatha Yoga musst du auch etwas tun. Mehr zum Thema Hatha Yoga mit Beschreibung von Hunderten von Yoga Übungen, mit Übungsanleitungen und Übungsvideos auf den Internetseiten von Yoga Vidya unter dem Stichwort Asana

0 Kommentare zu “Neue Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.