Suchergebnisse für "3 fragen"

3. Oktober – Tag der offenen Tür in Bad Meinberg

Veröffentlicht am 22.09.2017, 08:55 Uhr von

Am Dienstag, den 3. Oktober 2017 (Tag der deutschen Einheit), lädt dich Yoga Vidya Bad Meinberg wieder herzlich zum Tag der offenen Tür ein.

Du hast an diesem Tag Gelegenheit, kostenlos Yoga auszuprobieren (Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene) oder dich über Gesundheit und Therapieangebote bei Yoga Vidya Bad Meinberg zu informieren. In der Tombola werden Gewinne verlost, es wird verschiedene Einführungsvorträge und ein Mantra-Konzert mit Janin Devi geben.

Alleine, zusammen mit Freunden oder mit der Familie kannst du so einen Einblick in Europas größtes Yogaseminarhaus bekommen.

Alle Programmpunkte sind kostenlos und unverbindlich! 

Familien sind herzlich willkommen – Ob groß, ob klein, wir laden alle ein!  Weiterlesen …


3A Wer bin ich? Atma-Anatma Viveka und Vichara Meditation – Lektion 3

Veröffentlicht am 24.04.2017, 19:00 Uhr von

3A Wer bin ich? Atma-Anatma Viveka und Vichara Meditation – Lektion 3 Vedanta Meditation und Jnana Yoga Kurs

Play
Wer bin ich? Das ist eine der ganz wichtigen Fragen des Menschseins. Sukadev leitet dich an zur Vedanta Analyse Atma Anatma Viveka, die Unterscheidung zwischen dem Selbst (Atma) und Nichtselbst (Anatma). Viveka bedeutet Unterscheidung. Sukadev verhilft dir zu erkennen, was du alles nicht bist. Und er beschreibt, wie Identifikation und falsche Vorstellungen zu Leid führen.
Durch die Atma Anatma Viveka kannst du zu tiefer Freude und Gelassenheit kommen. Nach dem Vortrag folgt die Meditationsanleitung. Denn Vedanta ist nicht nur intellektuelle Einsicht – sondern tiefe, lebendige Erfahrung. Die Meditation, zu der dich Sukadev anleitet, ist eine Form der Vichara Meditation, nämlich die Atma Anatma Vichara Meditation. Weiterlesen …


Das war der Yogakongress 2016 bei Yoga Vidya – Teil 3/3

Veröffentlicht am 25.02.2017, 08:55 Uhr von

Vom 18. bis 20.11.2016 fand bei Yoga Vidya Bad Meinberg der 19. Yoga Kongress statt. Ungefähr 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten das Event, das sich dem Thema widmete: Erfolgreich Yoga unterrichten – Das Geheimnis, die Tiefenwirkung und Bandbreite des Yoga Vidya Stils.

Veranstaltet wurd der Yogakongress vom Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen e.V. (BYV)

In dieser dreiteiligen Blog-Serie schildert Christine Endris ihre Eindrücke. Teil 3

Tag 3, Sonntag – 

Preisverleihung am Morgen

Eine Preisverleihung morgens um 8 Uhr, wo gibt’s denn sowas? Klar, in Bad Meinberg gab es das, den Yoga Vidya Preis für innovative und nachhaltige Projekte.  Weiterlesen …


Das war der Yogakongress 2016 bei Yoga Vidya – Teil 2/3

Veröffentlicht am 18.02.2017, 08:55 Uhr von

Vom 18. bis 20.11.2016 fand bei Yoga Vidya Bad Meinberg der 19. Yoga Kongress statt. Ungefähr 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten das Event, das sich dem Thema widmete: Erfolgreich Yoga unterrichten – Das Geheimnis, die Tiefenwirkung und Bandbreite des Yoga Vidya Stils.

Veranstaltet wurd der Yogakongress vom Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen e.V. (BYV)

In dieser dreiteiligen Blog-Serie schildert Christine Endris ihre Eindrücke. Teil 2 handelt gibt Auskunft über Faszienyoga, TCM und Swami Vishnu-devananda aus sicht seiner Schüler.  Weiterlesen …


Das war der Yogakongress 2016 bei Yoga Vidya – Teil 1/3

Veröffentlicht am 11.02.2017, 08:40 Uhr von

Vom 18. bis 20.11.2016 fand bei Yoga Vidya Bad Meinberg der 19. Yoga Kongress statt. Ungefähr 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten das Event, das sich dem Thema widmete: Erfolgreich Yoga unterrichten – Das Geheimnis, die Tiefenwirkung und Bandbreite des Yoga Vidya Stils.

Veranstaltet wurd der Yogakongress vom Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen e.V. (BYV)

In dieser dreiteiligen Blog-Serie schildert Christine Endris ihre Eindrücke. Teil 1 gibt Auskunft über den Eröffnungstag.  Weiterlesen …


Melancholisch – kein Problem – mp3 Vortrag

Veröffentlicht am 24.12.2016, 17:08 Uhr von
Enthusiastisch und verhaftungslos leben

Enthusiastisch und verhaftungs leben, vierter Teil: Erkenne dein Temperament – und das Temperament deiner Mitmenschen. Und lebe es geschickt.

In diesem Yoga Vidya Satsang Podcast geht Sukadev besonders auf die westliche Temperament-Lehre ein. Zunächst ganz klassisch: Melancholiker, Choleriker, Sanguiniker, Phlegmatiker. Dann auch das zyklothyme Temperament. Er zeigt insbesondere, wie ein Melancholiker und jemand, der schwankt zwischen “himmelhoch jauchzend” und “zu Tode betrübt”, seine besonderen Fähigkeiten einsetzen kann. Und wenn du so jemand in deiner Umgebung hast, bekommst du Tipps für den Umgang mit ihm. Mitschnitt aus dem Seminar “Enthusiastisch und Verhaftungslos Leben”. Diese Aufnahme stammt vom Samstag-Nachmittags-Workshop. Da waren eine


Yoga Vidya Journal Nr. 32 online als PDF

Veröffentlicht am 25.05.2016, 18:01 Uhr von

Das aktuelle Yoga Vidya Journal ist gedruckt und kann sofort bei www.yoga-vidya.de kostenlos als PDF angesehen oder runtergeladen werden:

» Yoga Vidya Journal – Ausgabe Nr. 32

Hier das Editorial: 

Nach der Arbeit bei Yoga Vidya eine der vielen inspirierenden Yogastunden hier im Ashram zu besuchen ist immer wieder ein tolles Erlebnis. Mal sanft, mal fordernd – ganz einfach die Stunde aussuchen, die zur Tagesform passt. Energie tanken, entspannen – alles ist möglich. Als Sevaka bei Yoga Vidya haben wir es leicht, denn Yoga und Arbeitsplatz bilden eine Einheit.  Weiterlesen …


Fragen an Sukadev

Veröffentlicht am 19.04.2016, 05:31 Uhr von
Sukadev Bretz
Play

Lausche einem Vortrag über Fragen an Sukadev

Alle Yoga Vidya Podcasts und andere Hörsendungen auf https://blog.yoga-vidya.de/horsendungen-auf-einen-blick.Kommentar von Sukadev BretzAlle täglichen Inspirationen mp3 mit Player zum Anhören


Business Yoga Kongress vom 11. – 13. März 2016

Veröffentlicht am 24.01.2016, 08:20 Uhr von
Business-Yoga-Kongress

Psychische Erkrankungen sind im Berufsleben weiter auf dem Vormarsch. Eine ganzheitliche Ausrichtung auf ein erfülltes Arbeiten und Leben könnte auch hier zur Linderung beitragen.

Business Yoga leistet bereits gute Hilfestellungen für die gestiegenen Anforderungen im Arbeitsleben – u.a. für einen wirksamen Stressausgleich.

Der 4. Business Yoga Kongress vom 11. – 13. März 2016 wird wieder im Haus Shanti bei Yoga Vidya in Bad Meinberg stattfinden und möchte dazu weitere Perspektiven erschließen und beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Fragen:  Weiterlesen …


138 Bitte um Entschuldigung – 13. Minimax Gelassenheits-Tipp für den Alltag

Veröffentlicht am 02.12.2015, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Bitte um Entschuldigung. Das klingt banal – aber wie viele Menschen können das? Du darfst Fehler machen. Wenn sie gravierend sind, bitte um Entschuldigung. Es ist dabei hilfreich, wenn du weißt, wie du um Entschuldigung bittest. Übrigens: Ich halte wenig davon, sich selbst zu entschuldigen. Wenn du sagst: “Ich entschuldige mich”, dann befreist du dich selbst von Schuld – das ist nicht korrekt. Sage: “Ich habe da einen Fehler gemacht. Es tut mir leid. Ich bitte um Entschuldigung.” Sage nicht mehr. Alles was du an weiteren Begründungen sagst, hilft nicht weiter. Sage also nicht: “Ich konnte das leider nicht machen. Es war alles zu viel. Meinen Kindern ging es schlecht. Mein Auto ist kaputt gegangen. Ein Kollege war krank. Ich habe es nicht hinbekommen. Ich entschuldige mich”. Normalerweise wirst du jetzt eine Litanei von Vorwürfen erhalten: “Warum haben Sie mir nicht gesagt, dass Sie im Verzug sind? Wenn Sie so wenig Zeit haben, warum haben Sie nicht um Hilfe gebeten? Sie sind hier verantwortlich – das hätten Sie hinbekommen können”. All das vermeidest du wenn du einfach sagst: “Hier habe ich einen Fehler gemacht. Es tut mir leid. Ich bitte um Entschuldigung”. Das klappt auch bei deinem Partner: “Ich habe unseren Hochzeitstag vergessen. Das hätte nicht passieren müssen. Du bist mir so wichtig. Trotzdem habe ich diesen wichtigen Termin vergessen und dir kein Geschenk gekauft. Das tut mir sehr leid. Ich bitte um Entschuldigung – oder: Kannst du mir verzeihen?” Dieses Prinzip der Entschuldigung kannst du auch auf etwas anderes anwenden: Es ist leichter um Entschuldigung zu bitten als um Erlaubnis. Manchmal musst du mutig sein und Initiative zeigen. Manchmal musst da auch mal etwas tun, was vielleicht jenseits deiner Kompetenzen geht – ohne dass es verboten ist. Wenn etwas schief geht, bitte um Entschuldigung: “Hier hätte ich Sie um Erlaubnis fragen sollen. Ich habe das versäumt. Da ist etwas schief gegangen. Es tut mir leid. Ich bitte um Entschuldigung.” Grundsatz: Rechtfertige dich nicht umfangreich. Lüge auch nicht. Gestehe ein, dass etwas schief gegangen ist. Und bitte um Entschuldigung. Du wirst erstaunt sein: Die meisten Menschen nehmen die Entschuldigung an.

13. Minimax Gelassenheits-Tipp für den Alltag. 138. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


136 Setze deine Stärken ein – sei tätig mit Freude – 11. Minimax Gelassenheitstipp für den Alltag

Veröffentlicht am 18.11.2015, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Eine sehr wirkungsvolle Praxis: Wenn du eine Aufgabe hast, frage dich: Wie kann ich für diese Aufgabe meine Stärken einsetzen? Welche Stärken habe ich, die ich in dieser Aufgabe einsetzen könnte? Beispiel: Du willst deine Wohnung renovieren. Welche Stärken hast du, um das zu bewerkstelligen? Vielleicht bist du eine gute Köchin: Dann lade deine Freunde/Freundinnen zur Renovierungsfeier ein – und versprich ihnen ein tolles Abendessen. Angenommen, du bist ein guter Computer Spezialist: Dann biete anderen an, dich um ihren Computer zu kümmern, wenn sie dir helfen. Besser noch: Kümmere dich erst ein paar Monate um die PCs deiner Bekannten. Die Hälfte wird dir dann helfen, wenn es ums Renovieren geht. Angenommen, du bist ein guter Autodidakt: Dann lies Bücher oder Internetseiten über das Renovieren. Angenommen du sprichst gerne mit Menschen: Dann bitte andere um Rat und Hilfe: Oft werden andere dir helfen. Eine ähnliche Praxis wäre dich zu fragen: Wie müsste ich es machen, damit ich es mit Freude tun kann? Angenommen ich könnte das was zu tun ist, mit Freude machen, wie würde ich es machen? Manchmal hilft dabei auch das Konzept der zweitbesten Lösung: Wenn du die beste Lösung gefunden hast und leider verwerfen musst: Was wäre die zweitbeste Weise die Aufgabe zu erledigen, und dabei Freude zu haben? Sukadev gibt dir in diesem Podcast zwei Beispiele aus seinem Leben. Das eine beschreibt, wie er sich motivieren konnte zu seiner Diplomprüfung. Das zweite beschreibt, wie es zu diesem Podcast kam. Übrigens, die beiden Konzepte – Stärken und Freude bei der Tätigkeit, beruhen auf der Terminologie der Bhagavad Gita: Svarupa – die Stärken. Svabhava – Herzensenergie . Überlege: Wie kann ich das was ich zu tun habe, so tun, dass ich meine Stärken einsetzen kann? Wie müsste ich die Aufgabe erledigen, damit ich daran Freude habe? Manchmal musst du auch überlegen: Welche Schwäche muss ich überwinden, damit meine Stärken eingesetzt werden können? Was muss ich tun, obgleich ich es nicht mag, damit ich es anschließend mit Freude tun kann? Aber auch dafür hilft die Perspektive, die Bewusstheit: So kann die Aufgabe erledigt werden, damit ich meine Stärken einsetzen kann. So kann ich die Aufgabe erledigen und dabei Freude empfinden.

11. Minimax Gelassenheits-Tipp für den Alltag. 136. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


134 Berücksichtige die Interessen anderer – „sowohl als auch“ statt „entweder oder“

Veröffentlicht am 04.11.2015, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Oftmals gibt es Konflikte, weil nur eine Sicht gewinnen kann. Und oft ist es der bessere Ansatz, in sowohl als auch zu denken: Win-win-Situationen schaffen: Interessen sowohl von dir als auch vom anderen berücksichtigen.

Beispiel: Der eine will ein Yoga Seminar mitmachen, der andere gerne Wandern und Golf Spielen. Statt entweder oder – sowohl als auch: Z.B. in ein Yoga Seminarhaus, wo auch wandern und Golfen in der Nähe ist. Oder ein Hotel, das in der Nähe eines Yoga Seminarhauses ist. Partner fragt: Was ist dir wichtiger: Dein Yoga oder ich? Antwort: So wie ich Wasser und Luft brauche um zu überleben, brauche ich in meinem Leben dich und Yoga. Wenn du in Verhandlungen bist mit einem Kunden: Versuche herauszufinden, was ihm besonders wichtig ist. Überlege was dir besonders wichtig ist. Sprich offen – dann kommt ihr beide in das “Sowohl als auch”. Das gilt auch mit Chef, Kollegen, Sevaka, mit Vermieter, mit Verwaltungsbeamten etc. Ergründe deine Interessen – und die Interessen der anderen. Versuche beide zu berücksichigen – und kommuniziere das offen. Selbst wenn es mal ein “Nullsummenspiel” ist, d.h. der Gewinn des einen ist der Verlust des anderen, und du um deinen eigenen Gewinn kämpfst – sei dir bewusst, der andere hat guten Grund, selbst zu kämpfen. Meistens hilft es dann, bei der nächsten Gelegenheit, nachzugeben. Wenn du immer nur gewinnen willst gegen jemand anderes, wirst du einen unnachgiebigen, vielleicht sogar rachsüchtigen Gegner haben. Sowohl als auch – gut im Zwischenmenschlichen, gut für die innere Gelassenheit und Ruhe.

9. Minimax Gelassenheits-Tipp für den Alltag. 134. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Yoga-Kongress vom 13. – 15. November 2015

Veröffentlicht am 07.10.2015, 16:10 Uhr von

Vom 13. – 15. November 2015 findet bei Yoga Vidya Bad Meinberg der Yoga-Kongress statt. Unter Schirmherrschaft der indischen Botschaft Berlin lautet der genannte Schwerpunkt  „Yoga in Prävention & Therapie“.

Über 40 Referenten und vortragende Yogalehrerinnen und Yogalehrer haben sich bereits angemeldet, u.a. Dr. Arndt Büssing, Prof. Dr. Gela WeigeltDr. Holger Cramer, Sukadev BretzAldona Maharani Fritsch de Navarette, Prof. Dr. Marcus Stück, Nepal LodhSigmund Feuerabend und viele mehr.  Weiterlesen …


Guru Purnima am 31. Juli 2015

Veröffentlicht am 26.07.2015, 08:35 Uhr von

Guru Purnima ist ein besonders wichtiger spiritueller Feiertag, der große Bedeutung in indischen Ashrams und für viele spirituelle Aspiranten hat.

Der Vollmondtag des Monats Ashad (Juli/August) ist der gesegnete heilige Guru Purnima-Tag. Purnima heißt ‘Fülle’ und insbesondere auch ‘Vollmond’. Guru Purnima ist der Vollmondtag, an dem der spirituelle Lehrer (Guru) verehrt wird. An diesem Tag, der ursprünglich der Erinnerung an den großen Weisen Vyasa gewidmet war, kommen Sannyasins (Menschen, die der Welt entsagt haben) zusammen, um die von Vyasa verfassten Brahma Sutras zu studieren und zu erläutern und sich mit vedantischen philosophischen Fragen zu beschäftigen.  Weiterlesen …


Yogalehrer Ausbildung Frankfurt 2 Jahre ab 13.01.2016

Veröffentlicht am 13.01.2015, 14:00 Uhr von

Leben und Lehren in Harmonie. In der Yoga Vidya Yogalehrer Ausbildung in Frankfurt lernst Du nicht nur Yogaschüler zu unterrichten, sondern entwickelst auch deine Persönlichkeit. Die Yogalehrer Ausbildung in Frankfurt umfasst intensive Praktiken in Hatha Yoga, Kundalini Yoga, Raja Yoga, Bhakti Yoga, Jnana Yoga und Karma Yoga. Diese Yoga Praktiken verbinden in dieser Yogalehrer Ausbildung das traditionell-klassische Wissen mit der modernen Wissenschaft von heute – Gesundheit, Heilung und Anatomie. Yoga Vidya e.V., Europas führendes Yogalehrer Ausbildungsinstitut bietet dir eine fundierte Yogalehrer Ausbildung mit anerkanntem Zertifikat (Krankenkassen, BYV, Yoga Alliance) in Frankfurt. Darüberhinaus hast Du die Möglichkeit


Tag der offenen Tür am 2. und 3. Oktober

Veröffentlicht am 25.09.2014, 16:17 Uhr von

Am 2. und 3. Oktober sind die Türen von Yoga Vidya sind für alle Interessierten und Neugierigen weit geöffnet. Eine gute Gelegenheit, um selbst einmal ins Yoga reinzuschnuppern und in Europas größten Yoga, Meditation und Ayurveda Seminarhäusern vegetarisches Essen, inspirierende Begegnungen, in Bad Meinberg auch mit Live-Musik und Tombola zu genießen. Es wird keine Anmeldung benötigt und alle Programmpunkte sind kostenlos: Weiterlesen …


Fragen und Antworten zu “Yoga bei älteren Menschen”

Veröffentlicht am 16.09.2014, 12:00 Uhr von

Fragen und Antworten zum Thema Yogatherapie und Yoga bei älteren Menschenfindet ihr auf der Yogatherapieseite in der Rubrik Fragen und Antworten.

Wer aktuelle Fragen zu Yogatherapie Themen hat, kann sie gern in unserem Yogatherapie Forum stellen.

Om Shanti und viele Grüße aus Bad Meinberg euer Pranava Heinz Pauly

mehr Infos zu Yogatherapie Seminaren und Ausbildungen
mehr Infos zur Yogatherapie: www.yogatherapie-portal.de
mehr Infos zu Yogatherapie Kuren: www.yogatherapie-kur.de


Die Liebe weiss sich getragen in der Liebe Gottes – Kap.13/5

Veröffentlicht am 12.09.2014, 05:31 Uhr von

Sukadev spricht in seinen neuen Podcast über die Liebe – Das große Liebeslied des Paulus Korinther Kapitel 13Das Hohelied der Liebe, Vers 1- 10, als Inspiration des Tages. Liebe Podcast – Essenz des Vortrags:  Die Liebe verhält sich nicht ungehörig. Die Liebe sucht nicht das Ihre. Die Liebe lässt sich nicht erbittern. Die Liebe rechnet das Böse nicht zu. Wer voller Liebe ist, der weiß von innen heraus, was sich für ihn gehört und was nicht; der muss nicht immer danach fragen: Was werden bloß die Leute sagen. Die Liebe hat das nicht nötig, auf eigenen Vorteil aus zu sein; sie weis sich geborgen und getragen in der Liebe Gottes, sie war voll Vertrauen dass sie alles bekommen würde, was sie zum Leben brauchte. Die Liebe sagt: „Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“ Und so geht die Liebe mit allen Menschen um. Die Liebe will uns mit ihrer Liebe anstecken, aber wir sind manchmal für ihre Liebe gar nicht offen. Wir sind unbewusst, und unvollkommen in der Liebe. Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. https://www.yoga-vidya.de

Play

Mehr zur Liebe findest du im Quelltext der Seite Liebe – Yogawiki: Weiterlesen …


Yogatherapie: Fragen und Antworten zum Thema “Atmung”

Veröffentlicht am 09.09.2014, 08:30 Uhr von

Fragen und Antworten zum Thema “Atmung”  findet ihr auf der Yogatherapieseite in der Rubrik Fragen und Antworten

Wer aktuelle Fragen zu Yogatherapie Themen hat, kann sie gern in unserem Yogatherapie Forum stellen.

Om Shanti und viele Grüße aus Bad Meinberg euer Pranava Heinz Pauly

mehr Infos zu Yogatherapie Seminaren und Ausbildungen
mehr Infos zur Yogatherapie: www.yogatherapie-portal.de
mehr Infos zu Yogatherapie Kuren: www.yogatherapie-kur.de


73 Gelassenheit durch Verständnis, Einfühlungsvermögen und Mitgefühl

Veröffentlicht am 03.09.2014, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Um gelassener mit deinen Mitmenschen umgehen zu können, sind Einfühlungsvermögen, Mitgefühl und Liebe wichtig. Es geht hier also um liebevolle Gelassenheit, engagierte Gelassenheit – nicht kalte, gefühllose Gelassenheit. Sukadev gibt dir ein paar Tipps: (1) Wenn du einen Menschen triffst, grüße ihn mit echtem Gefühl. Wenn ihr wieder auseinander geht, grüße den anderen wiederum. (2) Verbinde dich jeden Tag von ganzem Herzen mit den 3-10 wichtigsten Menschen, am besten morgens – entweder als Teil deiner Meditation, vor deiner Meditation, oder als Meditation. Oder auch einfach so. Im Umgang mit deinem Partner gilt das auch: Bevor ihr euch am Abend viel erzählt, fragt, Aufgaben verteilt, nehmt euch 1 Minute schweigend in den Arm und fühlt euch vom Herzen her. Genauso mit den Kindern: wenn du deine Kinder am Nachmittag/Abend siehst, nimm dir eine Minute, um sie vom Herzen her zu spüren. Gib der Liebe eine Chance. (3) Sieh die Welt aus den Augen eines anderen. Versuche zu verstehen, zu spüren, wie der/die andere “tickt”, also wahrnimmt, denkt, fühlt. Höre die Lebensgeschichte des anderen an. Erzähle deine eigene Lebensgeschichte: Jeder lebt in seiner eigenen Welt – jede Welt ist faszinierend, aber nicht ganz verstehbar. (4) Gehe davon aus, dass jedes Verhalten in einem bestimmten Kontext sinnvoll ist oder war – Ausdruck von legitimen Bedürfnissen ist (5) Lebe mal mit der Arbeitshypothese: Menschen tun alles auch deshalb, um Liebe zu schenken und/oder um Liebe zu bitten. Sie tun es manchmal auf sehr verquere Weise – und manchmal bitten sie um die Liebe von jemandem, der gar nicht mehr in seinem Körper ist (z.B. Vater/Mutter). Es fällt leichter, mit einem Menschen umzugehen, wenn man ihn als liebevoll erlebt, oder eben auch als liebevoll (6) Denke über ein paar “paläoanthropoligische” Hypothesen nach: Heutiges menschliches Verhalten ist erklärbar aus dem, was in der Steinzeit sinnvoll war: In der Steinzeit waren Angst, Ärger, Neid wichtige Kraftgeber, welche das Überleben des einzelnen gesichert haben. Und es gab eine “Aufgabenteilung”: Dadurch dass es in jedem Stamm mindestens einen hypersensiblen, z.T. fast paranoiden Menschen gab, der jede Gefahr schon von weitem erahnte, konnten manche andere im gleichen Stamm entspannt die Schönheit genießen. Bringe also den “Paranoiden” Wertschätzung entgegen – sie tragen die Gene in sich, welche das Überleben deiner Vorfahren gesichert haben. Und sie sind auch jetzt wertvoll: Sie warnen vor allen möglichen Gefahren. So haben Optimisten ihren Platz: Sie wagen viel – und erfinden Neues. Und die Pessimisten: Sie warnen vor Gefahren – und sie treffen so wichtige Vorkehrungen zur Gefahrenabwehr. So sind Ordnungsfreaks und Regelfanatiker wichtig – sie helfen, dass die Regeln, unter denen alle leben wollen, eingehalten werden. Und die Rebellen sind wichtig – sonst würde alles starr werden und bei Änderungen in der Umgebung kollabieren – oder Diktatoren hätten leichtes Spiel. Mit diesen – und anderen – Techniken entwickle Liebe, Mitgefühl, Verständnis – und Humor gegenüber anderen und auch dir selbst. (7) Ein guter Ansatz für Wertschätzung anderer ist auch die Dosha-Lehre aus dem Ayurveda: Es ist gut, wenn in jedem Team jedes Dosha vertreten ist: Die Vata Menschen haben die Ideen, die Pitta-Menschen priorisieren und setzen die wichtigen Ideen um, die Kapha Menschen sorgen dafür, dass das Bewährte weiter gemacht wird, es gemütlich-menschlicher zugeht, niemand am Burnout leidet – und dass es langfristig gut weitergeht.

73. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. Mitschnitt aus einem SeminarGelassenheit entwickeln” bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Play
Weiterlesen …


« Aktuellere Einträge - Ältere Einträge »