So essen wir im Ashram: aktuelle Speisekarte für Bad Meinberg

Essen

Ein karges Schälchen Reis und dazu eine winzige Portion Gemüse? Das Essen im Ashram ist keinesfalls gleichzusetzen mit Verzicht! Im Gegenteil: Es erwarten dich satte Gemüse-Currys, viel süßes Obst und knackige Rohkost, frisch aus der bio-zertifizierten, sattwigen und veganen Küche des Yoga Ashrams Bad Meinberg.

Das gibt’s diese Woche

Für unsere Gerichte verwenden wir ausschließlich frische, biologische Lebensmittel. Wir legen großen Wert auf saisonale, nachhaltige Produkte und unterstützen lokale Landwirte und Partner.

Vegane Leckereien

Im Bad Meinberg Ashram kommen alle Liebhaber der pflanzlichen Ernährung auf ihre Kosten. Frische Salate, Gurke, Möhre, Rote Beete und zwei verschiedene Dressing sind nämlich die Hauptbestandteile unseres Buffets.

Wer lieber warm isst, für den sind Dampfgemüseplatten aus Brokkoli, Möhren, Süßkartoffeln und Fenchel sowie Currys, Dal und Suppen eine Alternative zur grünen Rohkost-Bar.

Darüber hinaus gibt es für die Extraportion Fett eine schöne Auswahl an Ölen, Kernen und Samen. Falls du eine einfache Stulle liebst, dann findest du während des Brunchs Brot sowie glutenfreie Alternativen und dazu hausgemachte vegane Aufstriche (z.B. in der deftigen Variante mit Sonnenblumen oder lieblich süß, wie der Kürbis-Aufstrich)

Buffet-Öffnungszeiten

Mittags sowie Abends erwarten dich täglich reichhaltige Mahlzeiten. Wer außerdem gerne frühstückt, der findet ab 8 Uhr Obst am Buffet. So hast du auch einen Snack nach der Meditation, oder etwas für den kleinen Hunger zwischendurch.

Montag bis Sonntag

  • 08:00 – 12.00 Uhr – Obst
  • 10:30 – 12.00 Uhr – Brunch
  • 17:30 – 19:00 Uhr – Abendessen

Mahlzeit allerseits!


Was hier auf den Tisch kommt, ist genau dein Ding? Bestens, denn der Yoga Vidya Blog postet regelmäßig frische Yogi Rezepte aus der Ashramküche.

Kochen wie ein Yogi

Die sattwige Ernährung ist eine der fünf Säulen des Hatha-Yoga und somit essentiell für das Gelingen einer intensiven spirituellen Praxis. Für den Körper sollte die Nahrung dazu leicht und schmackhaft sein, Geist und Emotionen hingegen sollen ausgeglichen und geerdet werden. Deswegen empfehlen wir grundsätzlich eine überwiegend pflanzliche Kost.

Wenn du gern mehr über vegane Ernährung wissen oder gleich vegan kochen lernen möchtest, findest du bei Yoga Vidya eine große Auswahl an Seminaren und Workshops zum Thema vegane Ernährung. Du wirst staunen, welche Köstlichkeiten sich in der pflanzlichen Küche zaubern lassen!

 

47 Kommentare zu “So essen wir im Ashram: aktuelle Speisekarte für Bad Meinberg

  1. Mein Mann brachte heute mittag das Grünkohlgericht
    mit – wir lieben Grünkohl, aber in dieser Form mit Linsen und ungeschäten Kartoffelstückchen,
    war es einfach nur scheußlich ……..
    Macht doch mal eine klare + schmackhafte Alternative, ist das denn so schwer ???
    Die Biozutaten im Schweineeimer nach Schlepperei in die Wohnung – einfach unschön +
    ein schlechtes Gewissen hat man außerdem ……..
    Viele Leute vertragen das Ashramessen nicht – ich hatte gestern bis in die Nacht nach
    dem Gemüse Hustenanfälle + Würgereiz ………
    Was macht ihr da für Dinge rein, die sowas auslösen ……..
    Ich bin einfach nur noch enttäuscht über so eine anhaltend schlechte Küche ………
    Außerdem zahlt man dafür nicht unerhebliches Geld ………
    Schlimmer finde ich, dass Biozutaten so verschwendet werden ……..

    • Liebe Martina, es tut mir leid, dass du wieder eine so schlechte Erfahrung bezüglich des Essens gemacht hast. Ich hatte gestern keinen Grünkohl, deshalb habe ich unseren Lieben Externen gefragt, ob er den Grünkohl hatte und ob er ihm gut bekommen ist und ob er ihm geschmeckt hat – alles hat er bejaht. Damit will ich dir deine Erfahrung keineswegs in Abrede stellen, nur zeigen, dass mancher Grünkohl auch dort gelandet ist, wo er hinsollte. Ich werde dein Feedback jetzt direkt zur Santosha-Stelle (santosha@yoga-vidya.de) weiterleiten und sie bitten, sich mit dir in Kontakt zu setzen. Die Küche desgleichen. Denn tatsächlich können wir hier im Blog nur Feedback weiterleiten. Was wir auch tun. Ich hoffe, es findet sich eine positive Lösung!

  2. Es ist nicht “ranzukommen” an diese Küche, deshalb ändert sich
    auch nichts zum Guten ……..
    Wo ist da die Spiritualität, die hier verkündet + gelebt werden soll ……..

    • Om Shanti Martina. Ich denke die gelebte Spiritualität ergibt sich aus dem wertschätzenden, höflichen Miteinander im Ashram, an denen sowohl die Ashram Bewohner als auch Gäste mitwirken. Natürlich ist hier alles nicht perfekt, es gibt an den ein oder anderen Stellen Verbesserungsbedarf… Die Küche ist insofern für Vorschläge von Gästen offen, als das sie diese Kommentare liest, und schaut ob sich die gewünschten Verbesserung mit unserer Ernährungslehre vereinbaren lässt bzw. umsetzbar sind für eine Großküche. Wenn du dir ein tiefergehendes Engagement für das Essen im Ashram wünschst, kannst du zB. als Karmayogi in der Küche deine Ideen jederzeit einbringen.

      • Om, Om, Om ………
        unter Leo und Kai hätte das noch Spaß gemacht ……..
        Die jetzige Nahrungszubereitung ist leider ganz schlecht geworden
        und wie erwartet ist keinerlei Selbstreflektion möglich ………
        Na, dann Om Shantih, Om tat sat ………

        • Ich bin erst seit 1,5 Jahren im Ashram, deshalb kenne ich die Sevakas, die du erwähnst nicht. Manches ist nicht meins, manches schmeckt mir sehr gut. Die Zusammensetzung des Küchenteams ist im steten Wandel, Sevakas kommen und gehen und so soll es auch sein. Neue kommen, die müssen sich erst einfinden. Andere wollen eigentlich schon gehen, kommen aber nicht in die Pötte und sind nicht mehr bei der Sache. Andere sind wonniglich und kreativ bei der Sache. Aber das Spektrum ist natürlich breiter und bunter! Der Ashram befindet sich im steten Wandel und gleichsam sind alle bemüht ihn in Balance zu halten. Mal sind mehr Gäste im Haus, mal weniger. Verzeih, wenn wir deine Erwartungen nicht erfüllen. Deine Kritik richtet sich an die Küche, dahin haben wir sie weitergeleitet und die wird damit umgehen, wie sie damit umgeht. Inwieweit da Selbstreflexion möglich ist, möchte ich mir nicht anmaßen zu beurteilen. Beschwerden jeglicher Art kannst du übrigens auch direkt an unsere Zufriedenheitsstelle senden. Unter santosha@yoga-vidya.de kannst du alles loswerden, was vielleicht in der Kommentarfunktion des Blogs, den Rahmen sprengen würde. Ich wünsche dir dennoch einen guten Aufenthalt- von Herzen. Om Shanti liebe Martina!

  3. Heute das Gemüsegericht am Abend – Gemüse insbesondere
    Karotten noch roh – Geschmackserlebniss wird dadurch beeinträchtigt …….
    Dann macht doch lieber einen Karottensalat roh zum Mischgemüse ……
    Auch diese ewigen ungeschälten Kartoffeln im Essen , heute gab es ja keine Kartoffeln,
    aber ich wollte das auch mal zur Sprache bringen – ihr spart euch sicher einen Arbeitsgang
    dadurch, aber diese ewige Kartoffelpelle im Mund, außerdem ist Kartoffelschale nicht gesund ……
    Mir würde die Arbeit in der Küche so keinen Spaß bereiten, wenn merkwürdige
    Gerichte die Sevakas, Shanti Vasis + Gäste in dieser Form nicht erfreuen können ……..
    So vieles landet im Schweineeimer – ist das der Sinn ??

    • Hallo liebe M.F.,
      ich werde deine Kommentare an die Küche weiterleiten …
      Bei der Konsistenz des Mischgemüses scheiden sich die Geister, die einen wollen viel Biss, die anderen gar keinen und dazwischen liegt ein Meer an Meinungen. Egal wie es gemacht, nie sind alle zufrieden. Mehr Vitamine hat aber das Gemüse mit Biss.
      Zu den Kartoffeln: 1. die Schalen unserer Biokartoffeln sind unbehandelt – werden regional eingekauft und sind daher unbedenklich zu verzehren. Bei Supermarkt-Kartoffeln hast du recht, da wird empfohlen, die Schale nicht mitzuessen. Kartoffelschälen ist Handarbeit, selbst die Industrie hat da bislang nur Maschinen für das Schälen roher Kartoffeln, dazu müssen sie vorher noch in Natronlauge eingeweicht werden. Gekochte, Pellkartoffeln gibt es in Großküchen nicht, weil es schlicht ein zu großer Aufwand ist für mehrere Hundert hungrige Mäuler, heiße Kartoffeln von Hand zu schälen und warmzuhalten. Das Ganze soll dazu ja auch noch appetitlich aussehen … Wenn du denkst, du hast in Kantinen Pellkartoffeln gegessen: Das sind in der Regel roh geschälte, im verschweißten Beutel gekochte und haltbar gemachte Kartoffeln, die nur für den Verzehr erhitzt wurden. Das Problem (abgesehen von den chemischen Zusätzen) Kartoffeln, die ohne Schale gekocht werden, verlieren fast alle Vitamine. Deshalb kochen wir die Kartoffeln mit Schale.
      Mein Tipp: pack die Kartoffeln auf einen extra Teller und schäle sie selbst. So mache ich das auch, wenn mir nicht nach Schale ist.
      Danke für dein Feedback!

      • Meine Ernährungskentnisse sind sehr fundiert + biologisch vegan
        seit vielen Jahren – bitte keine Belehrungen in übergriffiger Form …….
        Habe eine Yogalehrerausbildung absolviert + lese die Schriften …….
        Wirklich wünschenswert wäre eine gute Küche für den Ashram, nicht mehr
        und nicht weniger …….

        • Liebe M.F., wenn wir Kommentare beantworten, tun wir das so, dass auch andere (Mit-)Leser einen Nutzen daraus ziehen können. Denn dies ist nun mal kein privater, sondern ein öffentlicher Schriftwechsel. Auch sind mir weder der Hintergrund, noch der Bildungsstand noch die Reife der Kommentatoren bekannt. Dies erstmal als Begründung für die Art und Weise, wie ich antworte. Denn tatsächlich ist die Lösung, für die, denen das Essen zu fad ist, die Würztheke. Denn das Essen ist so ‘fad’, dass auch die Menschen, die sich rein/sattvisch ernähren, mitessen können. Wer mehr Geschmack braucht, kann Abhilfe schaffen. Andersherum funktioniert es einfach nicht. Wer die Kartoffeln mit Schale nicht mag, schält sie. Denn wie du ganz richtig schreibst, dies ist eine Ashram Küche, nicht mehr und nicht weniger. Om Shanti!

  4. Es ist schlimm was diese Küche aus guten Biozutaten macht …….
    Man fragt sich ob jeder Narrenfreiheit hat ein Gericht zu kochen, keine
    professionelle Kontrolle, so mein Fazit ………
    Schadet dem Ashram nicht unerheblich ……..

    • Hallo Martina, es ist schade, dass dir das Essen nicht schmeckt. Kannst du noch mal genauer beschreiben, womit du nicht zufrieden warst? Das wäre sehr hilfreich.

      • Antworten – Würzung, Zusammenstellung + Garzustand sind verbesserungswürdig …….
        Seht ihr denn nicht selbst, was mit euren Speisen passiert ????

        • Hallo liebe M.F.,
          ich werde deine Kommentare an die Küche weiterleiten …
          Wenn etwas zu fad schmeckt: dafür haben wir unsere ‘Würztheke’: mit Salz, Pfeffer, Tamari, verschiedenen Ölen, Zitronensaft und Samen und Saaten. So kann jeder nach seinem Geschmack das Essen für sich würzen.
          Wir danken dir für dein Feedback, vielleicht müssen wir unser sattwisches Essen einfach besser erklären? Und uns geht es mehr um die körperliche Wirkung, um den Pranagehalt. Denn körperliche Gesundheit ist ein wichtiger Faktor für den spirituellen Weg. Geschmacksexplosionen lassen sich ohne Geschmacksverstärker nur mit sehr viel Aufwand, wie in der Haute Cuisine herstellen.
          Auszug YogaWiki: Sattva
          Eine ideale Ernährung ist die Ernährung, die gesund ist für den Körper, Energie gibt, gut ist für den Geist, ethisch vertretbar und der Meditation förderlich. Eine ideale Ernährung gibt dem Körper alle Nährstoffe, die er braucht. Sie trägt zu freudiger und gelassener Gemütsverfassung bei. Sattwige Ernährung besteht dabei aus den vier sattwigen Nahrungsmittelkategorien. Vielleicht erinnerst du dich, Sattva heißt Reinheit, Sattva heißt Licht, Sattva heißt Freude.

          Die vier sattwigen Nahrungsmittelkategorien sind erstens, Obst, zweitens, Gemüse, Salate, drittens, Vollkorngetreide, viertens, Hülsenfrüchte. Das sind also die vier sattwigen Nahrungsmittelkategorien. Und wenn du auf vieles verzichtest, was rajasig und tamasig ist, eröffnet sich dir plötzlich ein großes Universum von wohlschmeckenden, delikaten Zutaten. Wenn du kein Fleisch isst, keinen Alkohol trinkst, keine Zigaretten rauchst, schmeckt dir zum Beispiel Obst einfach viel besser und du schmeckst viel mehr Geschmacksnuancen. Dein Geschmackssinn wird reifen und wachsen…

        • Ich kann deine Meinung leider nicht teilen. Mir schmeckt das Essen im Ashram meistens richtig gut. Auch das Weihnachtsessen war ein Gedicht, für das ich Dankbarkeit empfunden habe.
          Vielleicht sind ist das ein oder andere Gericht mal nicht ganz so mein Geschmack und ich würde etwas anders würzen, aber so oft ist es auch einfach nur lecker und viele Gäste empfinden das ebenso. Om Shanti.

        • Danke Kerstin, freut uns das es dir gut tut 🙂

  5. Das hört und liest sich echt lecker, ich lebe schon länger vegan und freue mich immer über neue Anregungen. Momentan ist es mir nicht möglich zu euch zu kommen, aber irgendwann hoffe ich, klappt es mal, allein das Essen wäre doch schon eine Reise wert.

  6. Martina Ferdinand

    Das Weihnachtsessen war sehr enttäuschend, die Küche läßt wirklich
    zu wünschen übrig – vom Geschmack + auch von der Verträglichkeit her …….
    Bad Meinberg hatte vor vielen Jahren eine richtig gute Speisekarte, leider
    nicht mehr aktuell …….

    • Es tut mir leid, dass es so enttäuschend für dich war, ich werd es an die Küche weiterleiten. Danke für dein Feedback!

  7. Ich kann die Küche nur bitten, die Deklaration der Allergene genauer zu nehmen. Ich hatte letzten Freitag bei der veganen Käsesauce gefragt, ob Cashewnüsse enthalten sind. Das wurde verneint… lediglich Sonnenblumenkerne. Zugegeben bezweifle ich das , weil ich unmittelbar darauf mit blutigem Durchfall reagiert habe. 😥 Auch bei den gebratenen Nudeln, war nicht gekennzeichnet dass sie glutenhaltig sind. Ich musste häufig nachfragen… auch bei dem Frühstücksflocken. Etwas mehr Achtsamkeit hierfür wäre toll… 🙏🏻

    • Danke Mela für deine offenherzige Teilen deiner Erfahrung. Ich habe den Kommentar so ans Küchenteam weitergeleitet!

      • Dankeschön!🙏🏻

      • Zum empfohlenen BKK Praeventionskurs in 2022 hatte ich bereits daraufhingewiesen das Brot zu kennzeichnen. Die ausliegende Tabelle mit Fotos ist nicht eindeutig. Die glutenfreien Waffeln sind mit einem Zwieback gesondert aufgetischt. Wegen der Nudeln hatte ich nachgefragt und als Alternative den lockeren Naturreis ausgewählt. Das ist bedauerlich, dass Gäste eine solche blutige Erfahrung machen.
        Wie ist die Meinung und Empfehlung der Ayurveda Yoga Ärzte/Ärztin und der Therapeuten/Therapeutin dazu, um diese Interessenkonflikte zu vermeiden?
        Das Angebot der veganen Speisen ist m.E. vielfältig und köstlich angerichtet, sodass Allergiker nicht geschadet werden muss, wenn die Information richtig ankommt. Möglicherweise ist die Kommunikation zur Deklaration der Produkte noch nicht optimal. Das Küchenteam braucht die Yogi Ernährungsberatung am Buffet. Om Shanti

        • Danke für deine Anregungen und Hinweise! Ich werde es den verschiedenen Stellen weitergeben. Frohe Ostern! hu

    • Sehe ich auch so. Es ist unverantwortlich, die Sachen nicht zu kennzeichnen. Ich reagiere auf Sellerie hoch allergisch, und leider war das Gericht, dass Sellerie enthielt, nicht gekennzeichnet.
      Außerdem liegt die Allergieliste oft nicht draußen,man muss Extras nach der Liste fragen um die abgegebenen Zahlen zu verstehen.
      Ansonsten top lecker essen!

      • Danke dir! Ich habe deine Kritik an die Küche weitergeleitet und um ein Statement gebeten. Sobald ich was höre, werde ich es hier posten!

  8. Ich war erstmalig für einen Wochenkurs im Januar bei Euch. Euer Essen ist ein Gedicht! Ich finde es immer noch krass, dass man die ganze Zeit keinen Hunger verspürt. Das Essen trägt einen durch den Tag. Super lecker. Nur ärgerlich dass es so sättigend ist….ich hätte immer viel mehr essen können hahaha. Om Shanti zu Euch Küchengöttinnen.
    LG Thomas

  9. Barbara Zurkuhl

    Hallo,
    kann ich zum Essen vorbei schauen?
    Was kostet ein Menü?
    LG Barbara

    • Hallo Barbara,

      komm sehr gerne vorbei! Falls du ausschließlich für das Essen kommst, bezahlst du sowohl Mittags als auch Abends 7€ für unser veganes Buffett 🙂

      Bis bald!

  10. Ich war letzte Woche das erste mal als Individualgast bei Yoga Vidya und war total von euren leckeren Speisen begeistert! So gesund und sehr lecker. Großes Kompliment!

  11. Es ist schön, dass es wieder eine Karte gibt;)

    • Hey,
      Essen macht wohl einfach glücklich 🙂 Die Karte erscheint ab sofort wieder wöchentlich jeweils am Montag oder Dienstag!

  12. Es ist toll dass es nun rein vegane Speisen gibt.

    Leider wird nicht alles nachgereicht. Da sollte an der Menge gearbeitet werden.

    So entsteht ein Druck schnell zum Essen zu kommen was die Entspannung stört.

    • Danke für dein Feedback,
      ich geb das so weiter. Kannst du noch mal ausführen, was genau nicht nachgereicht wurde? Liebe Grüße!

  13. Hallo, das Essen schmeckt wunderbar. Es kommt nur immer wieder vor, das die Allergene nicht gekennzeichnet sind. Ich hatte jetzt schon mehrmals Allergieschübe. Bitte an die Küche weitergeben.
    Danke

    • Hallo liebe Lena,
      die Küche bemüht sich, die Allergene in dem Essen immer ausführlich zu kennzeichnen, zu erkennen an den Kürzeln auf den Schildern. Falls mal ein Schild fehlen sollte, gerne nachfragen!

  14. Danke für die Speisekarte!
    Alles Leckereien, die sicher vielen Menschen schmecken werden, weil alle Zutaten “bio” sind

    Aber warum ist fast alles so lieblos angerichtet?

    Die Grundsätze die bei Yoga Vidya gelten, werden beim Essen ziemlich missachtet.
    Mir fehlt die Achtsamkeit bei der Zubereitung, Präsentation und dem Genuss der Speisen.

    Dargeboten in Trögen, wirkt das Essen wie eine Abfütterung der Herde. Zusätzlich gibt es eine Mangelwirtschaft – bestimmte Speisen sind nur kurz erhältlich und werden nicht nachgelegt-die zu einem oft festgestellten Raffen führt. Es gilt das Motto: ” Wer zuerst kommt. .”

    Es hat mich in diesem Zusammenhang immer sehr verwundert, wie aus friedlichen yogabegeisterten Menschen, bockige Egoisten wurden.

    • Lieber Max,
      danke für deine Anregung. Das Küchenteam bemüht sich jeden Tag besonders frisch und lecker für euch zu kochen. Wie es nun einmal in Bad Meinberg so ist, kommen hier besonders viele Gäste zu Besuch, weswegen dem Anrichten der Speisen ein gewisser Pragmatismus zugrunde liegt – die Essensbehälter fassen zum einen viel Nahrung und halten zum anderen die Wärme, die durch die Wärmeplatten gebildet werden. So stellen wir sicher euch alle zeitig versorgen zu können.

  15. Vielen Dank für das super leckere Essen, das ich diese Woche hier in Bad Meinberg genießen durfte und für die Speisekarte!!! Ich werde definitiv das eine oder andere versuchen nachzukochen!!☺️

  16. Alwin Tischler

    Namaste ihr Lieben
    Gibt es Rezepte für eure warm zubereiteten Speisen?

    • Hallo 🙂 Ja die gibt es tatsächlich. Immer wieder veröffentlichen wir im Blog unter Rezepte neue Kreationen aus der Küche, oder persönliche Empfehlungen unseres Ayurveda Arztes Dr. Devendra. Ansonsten kann ich dir auch das kleine grüne Yoga Vidya Kochbuch sehr ans Herz legen. Viel Spaß und Inspiration 🙂

  17. Vivien M.

    Toll, dass es die Speisekarte wieder gibt💛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.