Zitae Highlights

Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 18.01.2013, 05:30 Uhr von

Bei Sonnenaufgang erhebe dich mit seinem Namen auf deinen Lippen. Mache deine Aufgaben und Pflichten mit seinem Namen in deinem Herzen. Lege dich zu Bett mit seinem Namen auf deinen Lippen.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 29.11.2012, 05:30 Uhr von

Ich kenne meine wahre Natur
Ich habe den Gipfel der Vollkommenheit erreicht
Ich bin der reine unsterbliche Atman.
Alle meine Wünsche sind erfüllt
Ich bin Apta Kama, vollkommene Wunscherfüllung
Ich habe alles erreicht
Ich habe alles erledigt.
Die Welt hat nichts, was mich anziehen könnte.
Maya versteckt sich bescheiden
Jetzt da ich alle ihre Listen und Wege kenne,
schämt sie sich, vor mir zu erscheinen.
Das alles dank der Gnade Gottes
Und dank der Gnade des Gurus
Er machte mich wie Sich selbst
Verehrung dem Guru,
Huldigung dem Guru.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 13.10.2012, 05:30 Uhr von

Sieh Gott in jedem Gesicht. Diene allen. Liebe alle. Sei freundlich zu allen. Sei mitfühlend. Fühle, daß jeder du selbst ist.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 11.10.2012, 05:30 Uhr von

Es gibt zahlreiche Fallgruben, aber wer sich stetig diszipliniert und ein Leben in Gott führt, kann sicher sein, das Ziel seines Strebens, die Selbstverwirklichung, zu erreichen.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 10.10.2012, 05:30 Uhr von

Wer die Wahrheit liebt, erkennt ihre Fülle, unendliche Schönheit, Erhabenheit und Herrlichkeit. Sie bietet Platz und Zuflucht für alle. Sie versetzt einen in die Lage, die Religion des Herzens, die Religion der Einheit, zu verwirklichen.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 08.10.2012, 05:30 Uhr von

Die Schüler, die mich begleiteten, sagten immer: „Es ist eine reine Freude, mit dem Guru Maharaj zu sein wegen der wundervollen Behandlung, die er einem zuteil werden läßt.“ Ich teilte alles mit ihnen, was ich hatte, achtete sehr auf ihre Gesundheit und machte sie beliebt und bekannt.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 07.10.2012, 05:30 Uhr von

Überall wo ich hinkam, war ich überwältigt von der Liebe der Menschen. An jeder Station der Reise genoß ich ihre Wärme, Herzlichkeit und Hingabe. Wieder und wieder badete ich im Meer der Hingabe der Massen an Gott . Wieder und wieder kostete ich den Zaubertrank des Namens Gottes, den all die Menschen mit tiefem Gefühl und Inbrunst sangen.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 02.10.2012, 05:30 Uhr von

Im Juni 1924 kam ich nach Rishikesh; es erwies sich als mein Schicksal und Ziel. Mein Guru schenkte mir die Einweihung und genügend spirituelle Stärke und Segnungen. Mehr kann der Lehrer nicht tun. Dann liegt es am Schüler, intensives und strenges Sadhana zu üben.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 30.09.2012, 05:30 Uhr von

Der Schüler braucht die Gnade des Gurus. Das heißt nicht, daß er untätig dasitzen und auf ein Wunder seines Gurus warten sollte, das ihn direkt in Samadhi (überbewußter Zustand) befördert. Der Guru kann nicht Sadhana für den Schüler praktizieren.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 26.09.2012, 05:30 Uhr von

Ich dachte oft an die Aussage der Shrutis (hl. Schriften; Veden): „Yadahareva Virajet Tadahareva Pravrajet – an dem Tag, an dem du keine Wünsche mehr hast (Vairagya), solltest du der Welt entsagen.“ Ich dachte dauernd an: „Sravanartham Sannyasam Kuryat -um die Shrutis zu erfahren, sollte man auf das weltliche Leben verzichten.“ Die Worte der Schriften sind bedeutsam. Ich gab mein angenehmes, bequemes, verschwenderisches Leben auf und kehrte nach Indien zurück auf der Suche nach einem geeigneten Ort für Gebet und Besinnlichkeit, Studium der Schriften und eine höhere Form des Dienstes an der ganzen Welt.
Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 25.09.2012, 05:30 Uhr von

Mit der Reinigung des Herzens durch selbstlosen Dienst entstand eine neue Sicht. Ich war zutiefst davon überzeugt, daß es einen Ort geben müsse – ein trautes Heim voll ursprünglicher Herrlichkeit, Reinheit und göttlichen Glanzes – , wo man durch Selbstverwirklichung vollständige Sicherheit, vollkommenen Frieden und dauerhafte Glückseligkeit erreichen kann.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 24.09.2012, 05:30 Uhr von

„Gibt es nicht eine höhere Berufung im Leben als das Einerlei von täglicher Pflicht, Essen und Trinken? Gibt es keine höhere Form ewigen Glücks als diese vergänglichen, täuschenden Vergnügen? Wie ungewiß ist das Leben hier. Wie unsicher ist das Leben auf dieser Erde, mit allen Arten von Krankheiten, Ängsten, Sorgen, Furcht und Enttäuschungen. Die Welt der Namen und Formen ändert sich ständig. Die Zeit vergeht. Alle Hoffnungen auf Glück in dieser Welt enden in Leid, Verzweiflung und Kummer.“

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 23.09.2012, 05:30 Uhr von

Ich bete darum, daß dieses höchste Ideal im täglichen Leben jedes Menschen in die Tat umgesetzt werde. Ich bete, daß der Himmel auf Erden herrschen möge. Das ist nicht nur ein Wunsch, sondern eine unleugbare Möglichkeit und Tatsache. Es ist zu verwirklichen, wenn das Leben die wahre Bedeutung erhält, die es haben sollte.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 22.09.2012, 05:30 Uhr von

Erfolg ist schwer ohne gegenseitige Hilfe. Kopf und Herz sollten sich ergänzen. Ideal und Wirklichkeit sollten in einem engen Verhältnis zueinander stehen. Arbeit in diesem Bewußtsein ist Karma Yoga. Der Herr hat diese Wahrheit in der Bhagavad Gita verkündet.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 21.09.2012, 05:30 Uhr von

Der erste Schritt ist oft der schwerste. Ist er einmal getan, wird der Rest leicht. Die Menschen brauchen mehr Mut und Geduld. Üblicherweise weichen sie aus, zögern und haben Angst. Das kommt daher, daß sie ihre wahre Pflicht nicht kennen.

Swami Sivananda


Meditation – Zitat des Tages

Veröffentlicht am 20.09.2012, 05:30 Uhr von

In dieser Einheit ruhend ist es mein Glaubensbekenntnis – wenn man es als solches bezeichnen kann – , Hände, Kopf, Sinne und Körper in den Dienst der Menschheit zu stellen, die Namen Gottes zu singen, Anhänger zu erheben, ernsthafte Aspiranten zu unterweisen und Wissen auf der ganzen Welt zu verbreiten.

Swami Sivananda