Teamaufnahme in Bad Meinberg: Oktober 2021

Sonnenblume

Im Oktober 2021 freuen wir uns über die Teamaufnahme von Patrick, für das Sevabüro, Stefanie für das Yoga-Wiki Team, Pranavi für das Team Sound und Rituale sowie Fanny & Simon für das Küchenteam.

Unsere spirituelle Gemeinschaft im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg wird regelmäßig durch das Hinzukommen neuer Sevaka bereichert.

Hier leben und arbeiten die Bewohner klassisch im Haushalt, der Küche, oder in der Yogalehre. Da Bad Meinberg aber ein großer und moderner Ashram ist, arbeiten Sevaka auch für Ton und Technik, Social Media, oder in der Kinderbetreuung.

Teamaufnahme Anfang Oktober

Patrick Vopel

Patrick für das Sevabüro

Unsere erste Teamaufnahme im Oktober war Patrick. Bis zuletzt war er als Industriekaufmann für ein Maschinenbau Unternehmen tätig. Da der Beruf ihn nicht mehr erfüllte, sah er sich nach anderen Möglichkeiten um und war unter anderem als selbständiger Finanzberater tätig.

Die letzten Jahre ließ ihn dabei die Sinnfrage nicht mehr los und es gab mehrere Krisen. Auf der Suche nach Orientierung kam er dann über eine Freundin zum Yoga. Die positiven Auswirkungen regelmäßiger Praxis veranlassten ihn daraufhin sich auch mit der Yoga Philosophie zu beschäftigen. Seine Leidenschaft für das Yoga wurde mit der Zeit so groß, das er sich entschloss eine Yogalehrerausbildung zu absolvieren.

Doch Schreck, die erste Ausbildung fiel aus! So kam er zu Yoga Vidya.

Im Juli 2021 schloss Patrick dann die 4-wöchige-Yogalehrer-Ausbildung hier in Bad Meinberg erfolgreich ab – in dieser Zeit entstand in ihm auch der Wunsch als Sevaka hier zu bleiben. Schön das du da bist!

Stefanie Kirsch

Stefanie für das Yoga-Wiki

Als ausgebildete Informatikkauffrau und Betriebsfachwirtin arbeitete Stefanie zuerst 5 Jahre für ein Industrieunternehmen und danach 5 Jahre für einen lokalen Energieversorger im Bereich der Erneuerbaren Energien. Beides in ihrer Heimatstadt Speyer am Rhein.

Danach verlegte sie ihren Lebensmittelpunkt nach Berlin und absolvierte dort ihr Studium für Arbeits- und Organisationspsychologie. Parallel dazu arbeitete sie für eine internationale Unternehmensberatung in der Personalentwicklung.

Als zertifizierte systemische Coach begleitet sie seit 2018, mit ihrem Herzensprojekt „Mission Goldenes Herz“, Menschen in persönlichen Veränderungsprozessen sowie zu den Themen authentische Lebensgestaltung und ganzheitliches Lebensglück (www.stefanie-kirsch.de).

Stefanie kennt Yoga Vidya seit ganzen 12 Jahren. Über eine Freundin lernte sie die Yogakurse im Yoga Vidya Center Speyer kennen und besuchte diese regelmäßig. Durch ihr Interesse an Buddhismus stieg sie auch in die Yoga Philosophie ein und las unter anderem Bücher von Jack Kornfield.

Im Dezember 2019 nahm Stefanie sich dann eine persönliche Auszeit und verbrachte diese hier im Ashram als Mithelferin in der Küche. Daraufhin besuchte sie zuletzt Yoga Vidya Bad Meinberg immer wieder, bis sie beschloss schließlich als Sevaka hier zu leben. Toll dich hier bei uns zu haben!

Pranavi Deventer

Pranavi für Team Sound und Rituale

Pranavi war viele Jahre als Marketingmanagerin tätig und geriet an ihre Grenzen als sie begann, den Sinn ihrer Tätigkeit in Frage zu stellen. In dieser Zeit sah sie in der Straßenbahn neben sich einmal eine Frau, die ein Yoga-Buch über Meditation und Mantras las.

In dem Buch ging es um die Wirkungsweise des Geistes und Gedankenmuster. Pranavi las mit und stellte fest, dass der Text ihre Situation sehr treffend beschrieb.

Sie beschäftigte sich daraufhin mit Meditation und Mantras und besuchte regelmäßig das Berliner Sivananda Vedanta Center für  Meditationen und Satsang. Sie absolvierte anschließend in Berlin die 2-Jahres-Yogalehrerausbildung im Stadtcenter und nahm an mehreren Aus- und Weiterbildungen teil, insbesondere zum Thema Mantra und Meditation.

Zudem machte sie auch die  Ausbildung zur Mantrayogalehrerin mit Katyayani und wurde dann als Sevaka auch ihre Assistentin. Nach etwas mehr als einem Jahr als Sevaka wurde der Wunsch nach einem weltlichen Leben jedoch so stark, dass Pranavi wieder nach Berlin ging. Dann kam  Corona  mit all seinen Einschränkungen und Pranavis Wunsch nach einem sorglosen weltlichen Leben wurde auf die Probe gestellt.

Durch intensives Online-Unterrichten und sehr viel Sadhana mit Mantrayoga und Meditation konnte Pranavi dann innere Klärung finden. Während der darauffolgenden Teilnahme an der Meditationslehrerausbildung mit Sukadev kam sie schließlich zur klaren Entscheidung, wieder in Bad Meinberg leben und unterrichten zu wollen.

Hier erfährst du mehr über Pranavi und ihre Seminare.

Teamaufnahme Mitte Oktober

Fanny Jonschko

Fanny für die Küche

Fanny kommt aus Berlin. Sie hat einen Magister in Geschichte und Publizistik gemacht. Danach hat sie unter anderem beim Fernsehen, für Ton- und Bildtechnik, gearbeitet und war Projektleiterin für Medienagenturen.

Letztes Jahr hat Fanny dann ihren Job gekündigt, da ihr Sinnhaftigkeit im Alltag fehlte. Sie fragte sich, warum sie hier ist & wollte anschließend verreisen, u.a. nach Nepal, landete dann aber doch in Bad Meinberg.

Hier hat Fanny das 3-monatige Sadhaka-Programm absolviert. Dabei kam das Gefühl auf, dass sie mal hier mal leben möchte. Yoga und Meditation selbst hat Fanny schon vor 10 Jahren entdeckt.

Hier im Ashram möchte Fanny die Einheit von Dienen, Arbeiten & Leben erfahren und glaubt hier in Bad Meinberg gut wachsen zu können, da die Gemeinschaft sie immer wieder auf sich selbst zurückwirft. Sie freut sich über den Lebensalltag hier, der inneren Frieden wertschätzt und beschreibt den Yoga Vidya Ashram für sich als “Ort der inneren Ruhe, neben all den Anforderungen der Welt”.

Simon

Simon für die Küche

Simon ist 20 Jahre alt und kommt aus Heidenheim. Er hat 2019 Abitur gemacht und anschließend im Jugendfreiwilligendienst zusammen mit Menschen mit Behinderungen gearbeitet. Danach hatte er vor, einen zweiten Freiwilligendienst in Ostafrika zu leisten, jedoch kam die Corona Situation dazwischen.

Außerdem hat Simon einige Praktika gemacht, u.a. auf einem Demeter Hof und im Journalismus Bereich und war schließlich letztes Jahr auch als Mithelfer in der Küche des Bad Meinberg Ashrams tätig.

Er fand dabei die Erfahrung von Meditation, Yoga und dem Dienen vor Ort sehr schön und behielt dies die letzten Monate im Hinterkopf, bis er für eine Schnupperwoche hierher kam und seine Sevaka-Anwärterschaft für die Küche begann.

Simon selbst hat bisher viel Sport gemacht, lebt schon länger vegetarisch & vegan, und kocht gerne für seine Familie & die Gemeinschaft. Er möchte sich hier vor Ort nun intensiver mit Yoga und Meditation auseinandersetzen, sich persönlich weiterentwickeln und innere Ruhe finden.

Ritual zur Teamaufnahme

Das Ritual zur Teamaufnahme ist ein lieb gewonnener fester Bestandteil unseres Lebens als Sevaka. Die Anwärter werden dabei in einer feierlichen Prozession, im Kreise der Sevakaversammlung aufgenommen. Für gewöhnlich sprechen die Anwärter dabei ein paar einleitende Worte und erzählen über ihre Wünsche, Ziele sowie ihre Motivation Sevaka bei Yoga Vidya zu werden.

Danach folgt eine kurze Befragung, in der die Anwärter hinsichtlich der wichtigsten Prinzipien der Yoga Vidya Gemeinschaft geprüft werden: Sind sie mit den „4 S“ vertraut, Sadhana, Satsang, Seva und Sattwa? Welche Ziele verfolgt der gemeinnützige Verein Yoga Vidya e.V.?

Dann kommt der große Moment: die Anwärter verlassen für kurze Zeit den Raum, damit die Gemeinschaftsmitglieder über ihre Teamaufnahme beratschlagen und abstimmen können. Schließlich folgt ein feierlicher Einlass der neuen Sevaka sowie das Aufnahmeritual.

Das Leben als Sevaka

Das Leben im Yogacenter läuft in geruhsamen Bahnen ab. Neben Freizeit und unseren Aufgaben praktizieren Yoga Aspiranten vor allen Dingen ihr Sadhana, also ihre spirituelle Praxis. Yoga ist hierbei viel umfassender gemeint, als es das Alltagsverständnis von extravaganten Dehnübungen zulässt. In den Yoga Vidya Ashrams üben wir nämlich in der Yoga Tradition von Swami Sivananda. Der von ihm geprägte integrale Yoga umfasst insgesamt 6 Yogawege.

Abseits von Theorien, Lebenszielen und Werten der Gemeinschaft, stehen natürlich die einzigartigen Sevaka, die alle ihre persönlichen Erfahrungen und Gedanken in ihr Sadhana einfließen lassen. Yoga kann somit als eine schöne Blume verstanden werden, die jeder für sich selbst pflückt. Du brauchst noch Impressionen vom Sevaka Alltag? Wir haben in unserer Blogreihe „3-Fragen an“ Sevaka persönlich für dich interviewt.

Wir suchen dich! Engagement im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg

Die Wiedereröffnung des Yoga Vidya Bad Meinberg Ashrams hat bereits begonnen, dementsprechend suchen wir viele fleißige Hände, die Lust haben anzupacken und Teil einer Gemeinschaft zu werden.

Und was macht man dann so im Ashram? Anpacken, wie beispielsweise in der Küche, im Haushalt oder bei der Betriebstechnik. Oder mit Technik hantieren, wie in unserem Filmteam, unserem Team für Ton und Technik, Videoschnitt und Youtube. Möglicherweise liegt dir auch kreative Arbeit im Verlag, in der Webredaktion oder im Social Media Team?

0 Kommentare zu “Teamaufnahme in Bad Meinberg: Oktober 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.