Meditation – Zitat des Tages

Vertrauen argumentiert nicht, denkt nicht, begründet nicht und theoretisiert nicht.
– Swami Sivananda –

30 Kommentare zu “Meditation – Zitat des Tages

  1. Om lieber Peter,
    man k ö n n t e vielleicht auch sagen, Ja und Nein.
    Ja, wenn du dich nicht als Gott erkennst, spürst.oder fühlst. Dann ist ein getrenntes “Ich” da.
    Nein, so wie du es natürlich weißt, nicht wirklich, da du immer ein Teil und alles von Gott gleichzeitig bist.
    So wie es Premajyoti uns aus einem Herzen der Liebe schreibt.

  2. Om,

    ja, ich denke, ich bin immer eins mit Gott,

    auch dann, wenn ich es nicht spüre,
    auch dann, wenn ich es nicht denke,
    auch dann, wenn ich es nicht glaube.

    Om Shanti
    Peter

  3. Premayjoti

    Om
    Hallo Peter,
    Du bist immer mit Gott verbunden,
    Du bist die Welle im Ozean=Gott
    die Welle ist ein Teil vom Ozean,
    wenn du das Gefühl hast, das Du nicht eins bist, dann ist das nur Dein Gefühl/Ego oder wie immer man es nennen will.

    Musste einfach schreiben, hoffe es ist Okay?

    Noch zwei nette Geschichten,
    aus einem Buch von Jack Kornfield:Das Tor des Erwachens

    Ein christlicher Mystiker, der seit 30 Jahren seinen Weg geht, erzählt die folgende Geschichte:
    Mystiker wie der heilige Johannes von Kreuz und Theresia von Avila, hatten mich schon immer interessiert.Als ich dann nach einer gescheiterten Beziehung und wegen familiärer Probleme für ein Jahr ins Kloster ging, las ich dort die Werke wiederholt.
    Ich hatte die romantische Vorstellung das meine Seele, die dunkle Nacht durchmacht. Aber bei mir blieb sie, es kam kein großes Erlebnis, keine mystische Erleuchtung. Als ich das Kloster verließ und Sozialarbeiter wurde, pflegte ich weiterhin das Gebet und die Kontemplation, aber jahrelang war alles düster wie bisher. Heute weiß ich das ich einfach einsam war und das mit Mystik wenig zu tun hatte.
    Vor 10 Jahren nahm ich dann an einem Retreat teil , das Pater Pede Griffith leitete, ein charismatischer katholischer Mönch mit einem Ashram in Indien . Sein Gewand war orange wie das der Yogis, sein Haar weiß. Wir unterhielten uns und schließlich sagte er mir ich hätte ihm ausführlich beschrieben, wie ein spirituelles Leben auszusehen hat. Dann nahm er mein Gesicht in die Hände, strahlte mich unglaublich gütig an und sagte:
    “Warum sind Sie nicht einfach Sie selbst?Mehr will Gott garnicht von Ihnen und ich weinte und tanzte und lachte mich von allem frei was ich versucht hatte zu sein.
    Mittlerweile habe ich weitere Jahre des Gebets und der Kontemplation hinter mir, ohne das sich groß etwas getan hätte, aber ich bin nicht mehr traurig und mittlerweile liebe ich mein Leben.
    Es fand zwar kein Wandlungserlebniss statt, aber dadurch das ich mich liebe verändert sich alles.
    oder von einem Zen-Dichter Ryokan
    Mein Leben mag trist wirken,
    aber ich gehe meinen Weg in aller Ruhe.
    Ich habe drei Beutel Reis in meinem Sack,
    ein Bündel Feuerholz neben dem Herd.
    Wenn ich gefragt werde, worin sich Erleuchtung und Täuschung unterscheiden lässt, sich das nicht sagen-
    Ehre und Reichtum sind nur Tand
    Ich sitze während des Abendregens in meiner Hütte und strecke zur Antwort meine Füße aus.

    🙂

  4. Om,

    wenn Gott mit mir eins ist,
    ist es dann möglich,
    dass ich nicht mit Gott eins bin?

    Om Shanti
    Peter

  5. Om
    Guten Morgen
    Meine Oma hat öffters mal gesagt, wenn du das nicht tust wird Gott dich strafen. Ich weiß garnicht mehr ob ich daran geglaubt habe.

    Liebe Grüße für den Tag
    Rafaela

  6. Hihihi, lustige Frage …..

    Stell Dir mal vor, da war ich neulich auf einem Bibelabend
    und da haben einige an einen strafenden Gott geglaubt.
    Ich weiß gar nicht, wie die eins und voller Vertrauen werden
    wollen, wenn sie Angst haben, in die ewige Verdammnis kommen zu können.
    Überhaupt, ich kenne keinen einzigen Menschen,
    der Gutes tut weil er Angst hat.

    Om Shanti
    Peter

  7. Lieber Peter,
    der Engel ist von Deinem Herzen, Du bist ja auch eins mit Gott, oder?
    Ich freue mich sehe auf die Herabkunft des Engels.

    Om
    Rafaela

  8. Liebe Rafaela,

    ja, aller guten Dinge sind drei.
    Dann pass mal auf, wenn demnächst ein Engel
    bei Dir angeflogen kommt.
    Kommt dann auch nicht von mir.
    😉
    Om Shanti
    Peter