Yoga – Zitat des Tages

Tod ist der Eingang zu Unsterblichem Leben.
– Swami Sivananda –

14 Kommentare zu “Yoga – Zitat des Tages

  1. Also schwirren doch noch einige Seelen
    hier auf der Erde herum.
    Vielleicht aber nicht für ewig.

    (ich wollte das nicht bei 13 Kommentaren lassen)

    Om Shanti
    Peter

  2. Ja Peter, da hast du wirklich recht.

    Tod ist im eigendliche Sinne Übergang in ein Leben ohne physischen Körper,
    vom irdischen ins jenseitige Leben.

    Hihi

  3. Dazu passt ja auch der Satz:

    „Richtig tot bist du erst,
    Wenn niemand mehr an dich denkt.“

    Om

  4. Naja,

    wenn die Seelen alle ihren Weg ins Licht finden, dann gibt es ja kein Problem.

    Om Shanti
    Peter

  5. Premajyoti

    🙂

  6. Premajyoti

    Om lieber Peter,
    das sind doch gute Links von Rafaela………
    Nur im Falle eines Falles……
    wenn Du das Gefühl hast, das der Mensch, der von Euch gegangen ist,
    sich an Dich wendet, dann bete intensiv für ihn oder Sie und natürlich für Dich auch.Bitte immer wieder zu Gott und bitte die Erzengel z.B Michael oder die Engel, die hierfür zuständig sind, die von Gott beauftragt sind bei Dir zu sein und mache auch klar, das du nicht der Himmel bist und das er oder sie weitergehen möge.
    Bitte immer wieder die Engel Gottes um Hilfe, diesen Menschen mitzunehmen oder an den Ort zu bringen, wo jetzt für ihn bestimmt ist.
    Es ist nicht sein Platz bei Dir.
    Vielleicht kannst du das auch an einem heilgen Ort machen, vielleicht in einer kleinen Kapelle, ruhigen Kirche.
    Gebete/ DAs Vater unser, sind immer sehr hilfreich.
    Wenn Du das Gefühl hast, es ist nicht Dein Aufruf, dann vergiss meine Sätze, hast Du einen guten Zugang zu den Verbliebenen, kannst Du ja später sanft einfließen lassen für Ihren Verstorbenen zu beten und das er den Weg ins Licht zu Gott finden möge.

    Liebe Rafaela, falls Du einen Fehler hierzu siehst , bitte füge es hinzu.
    Om Shanti

  7. Liebe Premajyoti,

    ich werde gerade damit konfrontiert,
    verstehe aber nicht das Zusammenspiel/Gegenspiel
    von Seelen, Geistern, Engeln usw.

    (Suizid im weiteren Bekanntenkreis)

    Om Shanti
    Peter

  8. Premajyoti

    OM lieber Peter,

    ja vor allem soll man dabei angstfrei sein,
    wenn man das Gefühl hat, ein Wesen ist noch hier,

    zu Gott beten, die Engel dazubitten und bitten,
    das dieses Wesen den Weg zum Licht findet, heim gehen kann, hinübergehen kann, das Gott, die Engel dieses Wesen mitnehmen möge.

    Ansonsten ein persönlicher Tipp (richtig oder falsch?!) nicht zu sehr damit beschäftigen.
    Om namah shivaya

  9. Ja,
    wenn wir ihnen genügent Licht zu kommen lassen, und sie bereit sind, schaffen auch sie es auf eine höhere Ebene zu kommen…
    Jeder der Yoga übt hilft eine höhere Lichtenergie zu schaffen.
    Ich kann dir wärmstens dazu das Buch von Sukadev empfehlen.
    https://blog.yoga-vidya.de/2011/04/05/buch-des-monats-karma-und-reinkarnation/

  10. Hmmm…

    aber es gibt doch körperlose Wesen, die hier auf der Erde „herumschwirren“, zum Beispiel Geister, die manche Menschen sogar sehen und hören können (?)

    Im Shanti
    Peter

  11. Om,

    ich habe gehört, dass es Seelen geben soll,
    die den Übergang nicht schaffen
    und somit (auf ewig?) erdgebunden bleiben?

    Gibt es das?

    Om Shanti
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.