anfänger-tipps Highlights

Tipps für deinen ersten Besuch im Yogastudio

Veröffentlicht am 23.11.2017, 08:29 Uhr von

Du hast dich entschlossen, nachdem dir jeder um dich herum seine persönliche Yoga-Erfolgsgeschichte erzählt hat, auch mal bei einem Yogastudio vorbeizuschauen und stehst nun aber vor einem ganzen Haufen an Fragen? Wie muss ich mich vorbereiten, was sollte ich mitbringen und was erwartet mich überhaupt?

In diesem Artikel versuchen wir, die Fragen zu beantworten, die wir gerne selbst vor unserer ersten Yogastunde beantwortet gehabt hätten.

Wie soll ich mich vorbereiten?

Im Idealfall hast du seit mind. 2 Stunden nichts und auch zuvor nichts allzu schweres gegessen, bevor du zum Yoga gehst. Stimme dich auf dem Weg noch darauf ein, dass


Was macht einen guten Yogalehrer aus?

Veröffentlicht am 27.08.2017, 05:45 Uhr von

Muss ich als Yogalehrer einen Handstand können? Was macht einen guten Yogalehrer, eine gute Yogalehrerin aus?

Das ist eine Frage, die oft in der Yoga Vidya Yogalehrerausbildung gestellt wird. Viele können keinen Kopfstand und bei fortgeschritteneren Asanas wie Vrkshasana (Handstand), Hanumanasana (Spagat) oder Eka Pada Raja Kapotasana (Taube) müssen die meisten passen.

Wäre das Beherrschen dieser Positionen der Indikator für eine*n gute*n Yogalehrer*in, hätten wir nur sehr wenige davon. Zum Glück geht es im Yoga um etwas anderes. Nämlich darum, dass die Schüler in der Yogastunde die Erfahrung von Einheit und tiefer Harmonie machen.

Um ihnen das zu ermöglichen, muss ein/e gute/r Yogalehrer/in aufmerksam sein und sensibel für die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Der Yogalehrer muss einen Raum schaffen, in dem sich die Schüler aufgehoben fühlen, loslassen und entspannen können. Weiterlesen …