Seminare mit Dr. Devendra Prasad Mishra 2018

Veröffentlicht am 21.08.2018, 08:29 Uhr von

Wir freuen uns sehr, Dr. Devendra Prasad Mishras als Dozenten für Seminare und Ausbildungen bei Yoga Vidya gewonnen zu haben. Dr. Devendra Prasad Mishra ist Meister der Ayurveda Marma-Therapie und hat bereits vielen chronisch Kranken helfen können. Eine seiner Aufgaben ist, die Harmonie von Seele, Körper und Geist durch seine Behandlungen zu stärken bzw. wiederherzustellen. Er ist in Indien Mitbegründer und Direktor der Kewalya Nature Care Society, mit dem Ziel, Ayurveda, Yoga und ganzheitliche Naturheilmethoden zu fördern und zu verbreiten.


Kapalabhati bei verstopfter Nase

Veröffentlicht am 20.08.2018, 15:00 Uhr von

Hast du eine verstopfte Nase und willst trotzdem Kapalabhati üben? Hier bekommst du ein paar Tipps, wie das geht. Kapalabhati bei verstopfter Nase geht natürlich nur, wenn du keine schwere Erkältung hast. Bei einer Erkältung ist es meist besser, das Atemsystem sich regenerieren zu lassen. Fortgeschrittene Übungsanleitung für alle, die mit Pranayama und Mudras vertraut sind. Lass dich anleiten zur Yoga Übung Kapalabhati bei verstopfter Nase, lass diese Übung mit offenem Geist auf dich wirken.


Brahman ist jenseits von Denken und Sprache VC240

Veröffentlicht am 20.08.2018, 05:31 Uhr von
Viveka Chudamani

Viveka Chudamani Vers  240. Das was nicht weggeworfen (aheya) oder aufgenommen (anupadeya) werden kann, das was jenseits aller Beschränkungen von Geist und Sprache (mano-vach) liegt, was jenseits der Grenzen (agochara) und unmessbar (aprameya) ist, was ohne Anfang und Ende (anadyanta) ist, vollständig (purna) und eines Menschen ganz eigenes Selbst, was überstrahlende Pracht ist, das ist Brahman.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

aheyam anupādeyaṃ mano-vācām agocaram |
aprameyam anādy-antaṃ brahma pūrṇam ahaṃ mahaḥ || 240 ||

अहेयमनुपादेयं मनोवाचामगोचरम् |
अप्रमेयमनाद्यन्तं ब्रह्म पूर्णमहं महः || २४० ||


Rezept: Vegane Zucchini-Currywurst

Veröffentlicht am 19.08.2018, 08:31 Uhr von

„Wat schönret gibt et nich als wie Currywurst“ schallte es in den 80ern aus den Radios. Wer erinnert sich? Hätte man damals geahnt, dass eine fleischfreie, ja sogar rein vegane Esskultur im neuen Jahrtausend das Land im Sturm erobern wird? Oder ist das etwa zu euphorisch formuliert?

Jedenfalls: Zunehmend mehr Menschen kochen, braten, grillen & essen vegan – ohne Abstriche was den Genuss angeht. Im yogischen Kontext ist Genuss (kama) manchmal verpönt, da uns das Dasein um des reinen Genusses willen nicht [dauerhaft] glücklich macht, so eine Erkenntnis.


Die Weisen haben die höchste Wahrheit erfahren VC239

Veröffentlicht am 19.08.2018, 05:31 Uhr von
Viveka Chudamani

Viveka Chudamani Vers  239. Die Weisen haben Einsicht in die Höchste Wahrheit, wo es keine Unterscheidungen/ keinen Unterschied gibt zwischen dem Erkennenden, dem Erkannten und dem Erkennen (jnatri, jneya, jnana) / anders ausgedrückt: Erkennender, Erkanntes und Erkenntnis eins sind. Die Höchste Wahrheit ist unendlich, jenseits aller Vorstellungen, nichts als absolutes, ungeteiltes Bewusstsein.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

jñātṛ-jñeya-jñāna-śūnyam anantaṃ nirvikalpakam |
kevalākhaṇḍa-cin-mātraṃ paraṃ tattvaṃ vidur budhāḥ || 239 ||

ज्ञातृज्ञेयज्ञानशून्यमनन्तं निर्विकल्पकम् |
केवलाखण्डचिन्मात्रं परं तत्त्वं विदुर्बुधाः || २३९ ||

jnatri-jneya-jnana-shunyam anantam nirvikalpakam |
kevalakhanda-chin-matram param tattvam vidur budhah || 239 ||


Brahman ist ewig VC238

Veröffentlicht am 18.08.2018, 05:31 Uhr von
Viveka Chudamani

Viveka Chudamani Vers 238. Das höchste Brahman ist ewig, überwindet alle Unterscheidungen, die durch Maya gebildet werden, es ist die Essenz ewiger Freude, unteilbar, formlos, unmessbar, nichtmanifest/unoffenbart, namenlos, unvergänglich und aus sich selbst strahlend.

.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

nirasta-māyā-kṛta-sarva-bhedaṃ
nityaṃ sukhaṃ niṣkalam aprameyam |
arūpam avyaktam anākhyam avyayaṃ
jyotiḥ svayaṃ kiñ-cid idaṃ cakāsti || 238 ||

निरस्तमायाकृतसर्वभेदं
नित्यं सुखं निष्कलमप्रमेयम् |
अरूपमव्यक्तमनाख्यमव्ययं
ज्योतिः स्वयं किञ्चिदिदं चकास्ति || २३८ ||

nirasta-maya-krita-sarva-bhedam
nityam sukham nishkalam aprameyam |
arupam avyaktam anakhyam avyayam
jyotih svayam kin-chid idam chakasti || 238 ||


Neue Videos

Veröffentlicht am 17.08.2018, 17:00 Uhr von

VC416 Bleibe im reinen Bewusstsein in der reinen Freude – Viveka Chudamani 416. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über Bewusstsein und reine Freude.

Der 416. Vers lautet: Lasse den Körper vollständig im Feuer des ewigen Selbst, in der non-dualen Absoluten Wirklichkeit verbrennen. Dann bleibt der wahrhaft Weise begründet als ewig reine Erkenntnis und Glückseligkeit im Selbst.

Es wurden weitere Videos zu dieser Kommentarreihe veröffentlicht:


Umgang mit Emotionen – vom Yogastandpunkt aus – YVS083

Veröffentlicht am 17.08.2018, 15:00 Uhr von

Höre einen Vortrag von Sukadev über den Umgang mit Emotionen bzw. die Emotionen vom Yoga-Standpunkt betrachtet – und dieses jeweils von den verschiedenen Yoga-Richtungen bzw. aus verschiedenen Yoga-Konzepten heraus.

Du erfährst mit diesem Vortrag viel Wissenswertes über nachfolgende Begriffe bzw. Aspekte:


Kali: Eine angsteinflößende und gruselige Göttin?

Veröffentlicht am 17.08.2018, 08:35 Uhr von

Kali ist die göttliche Mutter. Sie ist insbesondere die göttliche Mutter, die dich löst und befreit von allen Negativitäten. Kali wird oft halbnackt dargestellt, mit blauer bis schwarzer Haut. Sie wird auch „die Dunkle“ genannt. Frech streckt sie ihre Zunge raus, die Augen weit geöffnet und schreit oder ruft mit gellender Stimme.

Mit Waffen in der einen Hand und einer Girlande, bestehend aus abgehackten Köpfen, um den Hals, läuft sie furchteinflößend durch die Gegend. Zudem trägt Kali gerne einen Rock aus Armen. Dabei tanzt sie in einem Ozean von Blut inmitten von Leichen und Dämonen.

Ziemlich gruselig und Angst erregend sieht sie also aus. Man könnte sagen, dass es gefährlich ist, Kali zu verehren. Aber das ist nur ein Aspekt von Kali. Diese Aspekte von Kali sollen die Vergänglichkeit der Welt symbolisieren. Nichts im Leben hat Bestand. Alles was einen Anfang hat, hat ein Ende. Und das zu erkennen, heißt auch, Kali zu erkennen.


Brahman ist höchster Friede VC237

Veröffentlicht am 17.08.2018, 05:31 Uhr von
Viveka Chudamani

Viveka Chudamani Vers  237. Daher, was immer sich offenbart, ist die Höchste Wirklichkeit, Brahman selbst. In sich selbst existierend, nondual, rein, die Essenz vom absoluten Wissen, makellos, höchster Friede, ohne Anfang und Ende, jenseits aller Tätigkeit, dem Wesen nach die Essenz ununterbrochener Glückseligkeit.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

ataḥ paraṃ brahma sad advitīyaṃ
viśuddha-vijñāna-ghanaṃ nirañjanam |
prāśāntam ādyanta-vihīnam akriyaṃ
nirantarānanda-rasa-sva-rūpam || 237 ||

अतः परं ब्रह्म सदद्वितीयं
विशुद्धविज्ञानघनं निरञ्जनम् |
प्राशान्तमाद्यन्तविहीनमक्रियं
निरन्तरानन्दरसस्वरूपम् || २३७ ||

atah param brahma sad advitiyam
vishuddha-vijnana-ghanam niranjanam |
prashantam adyanta-vihinam akriyam
nirantarananda-rasa-sva-rupam || 237 ||


Yoga Wiki über Soda, Natriumhydrogencarbonat

Veröffentlicht am 16.08.2018, 17:00 Uhr von

Soda, Natriumhydrogencarbonat als Heilmittel

Soda gilt als absolut ungiftig, wird von unserem Körper selbst produziert und war, bereits für unsere Vorfahren, sehr lange bekannt. Es wurde, aus der Asche, von einigen Pflanzen gewonnen und in sehr vielen Lebensbereichen verwendet, sowohl im alltäglichen Leben, beim Kochen oder zur Prophylaxe oder Heilung von zahlreichen Krankheiten. Ein Nobelpreisträger, für Medizin und Physiologie, Arzt, Physiologe und der größte Biochemiker, des 20. Jahrhunderts, namens Dr. Warbung sagte mal: „Keine einzige Krankheit, kann in einem basischen Milieu existieren, nicht einmal Krebs.“ Vielleicht ist Soda, deswegen so gesund, weil es so basisch ist.