DVD-Verlosung: „MANTRA – SOUNDS INTO SILENCE“

Veröffentlicht am 18.10.2018, 11:37 Uhr von

Wir verlosen 3 DVDs von „Mantra – Sounds Into Silence“ – dem Dokumentarfilm von Georgia Wyss, der von der wunderbaren Kraft des Kirtan handelt. Der Film hatte im Juli seinen Kinostart und ist mittlerweile Publikumsliebling einer weltweiten Chanting-Bewegung.

Ein Film über Meditation & Chanting mit fantastischen Bildern und mitreissenden Sounds, voller Begeisterung für das Leben.

Auf Konzerten, Festivals, in Alltagssituationen und ungewöhnlichen Locations wie dem San Quentin Prison bei San Francisco zeigt MANTRA – SOUNDS INTO SILENCE, wie sich beim Chanten Grenzen auflösen und Menschen wieder zu sich selbst finden: In hinreißenden Bildern und mitreißenden Sounds, frei von Esoterik und voller Begeisterung für das Leben.

Das Release-Date der DVD war am 12.10.2018 (VoD  am 05.10.). Bei uns hast du die Möglichkeit, ein kostenloses DVD-Exemplar zu gewinnen. Schreibe dazu einfach deine persönliche Beziehung zum Kirtansingen/Mantra-Chanten in die Kommentare unter diesen Beitrag. Gib bitte deine Emailadresse an; damit wir dich Falle des Gewinns benachrichtigen können (persönliche Daten werden nur im Zuge des Gewinnspiels ermittelt und nicht für weitere Zwecke verwendet). Teilnahmeschluss ist der 25.10.2018!

Fotoshow: Vijaya Dashami Puja 2018

Veröffentlicht am 18.10.2018, 11:25 Uhr von

Am 18.10.2018 feierten wir im Anschluss an den Morgen-Satsang bei Yoga Vidya Bad Meinberg den Abschluss von Navaratri mit einer großen Puja an Vijaya Dashami, den 10. Tag (Dashami) von Navaratri. Vijaya Dashami ist der Tag des Triumphes (Vijaya). [» Im Beitrag von Yoga Wiki erfährst du mehr dazu]

Jährlich zelebrieren wir am Ende von Navaratri die Puja, bei der neben Bildern und Murtis u.a. auch viele Alltagsgegenstände und Objekte des täglichen Lebens gesegnet werden. Die Segnung der Gegenstände – also auch Objekte, mit denen man tägliche Handlungen ausführt oder andere Dinge, in die man besonderen Segen und Kraft hineingeben möchte – transportiert eine tiefe Symbolik: Die göttliche Gegenwart kann in allem Sichtbaren verehrt werden, auch wenn Dinge profan erscheinen mögen. 


Verweile im Selbst wenn dein Zug Vers pätung hat – Viveka Chudamani Vers 277

Veröffentlicht am 18.10.2018, 05:33 Uhr von
Viveka Chudamani
Play

Sukadev spricht über Viveka Chudamani, Vers 277 als Inspiration des Tages zum Thema: Verweile im Selbst wenn dein Zug Verspätung hat. Den vollständigen Vers mit Sanskrit, Devanagari und Wort-für-Wort-Übersetzung findest du im Schriften-Portal, klicke auf Viveka Chudamani Vers 277


YVS100 – Shat Kriyas die 6 Reinigungsübungen

Veröffentlicht am 17.10.2018, 15:00 Uhr von

Play
Shat Kriyas (Sanskrit – ṣaṭkriyā) bedeutet „Sechs Reinigungs-Übungen“. Die Shatkriya werden auch als Shatkarma bzw. Shat Karma bezeichnet. Kriya bzw. Karma heißt hier Reinigungsübungen. Sukadev erläutert hier die sechs Reinigungsübungen, die in der Hatha Yoga Pradipika erwähnt werden – und wann und wie häufig du sie ausführen kannst.

Die sechs Reinigungsübungen (Shat Kriyas) in der Übersicht:


Nach innen gehen, eine wunderbare Gelegenheit ist ein Stau- Viveka Chudamani. Vers 276. Vers – Viveka Chudamani Vers 276

Veröffentlicht am 17.10.2018, 05:33 Uhr von
Viveka Chudamani
Play

Sukadev spricht über Viveka Chudamani, Vers 276 als Inspiration des Tages zum Thema: Nach innen gehen, eine wunderbare Gelegenheit ist ein Stau- Viveka Chudamani. Vers 276. Vers. Den vollständigen Vers mit Sanskrit, Devanagari und Wort-für-Wort-Übersetzung findest du im Schriften-Portal, klicke auf Viveka Chudamani Vers 276


Die Geschichte vom Schriftgelehrten und dem Apfel

Veröffentlicht am 16.10.2018, 08:51 Uhr von

Ein ehrwürdiger Schriftgelehrter pilgerte einst quer durch das Land. Auf einem Marktplatz inmitten eines kleinen Dorfes angekommen, kam er zum Stehen. Der kluge Mann beobachtete, wie zwei Kinder miteinander um einen vom Marktstand herabgefallenen Apfel stritten.


Langsames Kapalabhati

Veröffentlicht am 15.10.2018, 15:00 Uhr von

Play
Probiere langsames Kapalabhati aus. Dieses Kapalabhati ist nicht nur für Anfänger. Auch Fortgeschrittenere können davon profitieren. Diese Variation von Kapalabhati bedeutet wenig Ausatmung pro Minute. Dieses Kapalabhati in intensiver Form eignet sich auch für Reduzierung von Vata Überschuss laut Ayurveda. Es ist eine der vielen Variationen von Kapalabhati.

Bist du Anfänger? Dann ist dies keine Übungsanleitung für dich. Bist du vertraut mit Pranayama und Mudras? Dann erfährst du hier viel Wertvolles.


In mitten von schlechtem Gewissen sei dir bewusst du bist das unsterbliche Selbst – Viveka Chudamani Vers 274

Veröffentlicht am 15.10.2018, 05:33 Uhr von
Viveka Chudamani
Play

Sukadev spricht über Viveka Chudamani, Vers 274 als Inspiration des Tages zum Thema: In mitten von schlechtem Gewissen sei dir bewusst du bist das unsterbliche Selbst. Den vollständigen Vers mit Sanskrit, Devanagari und Wort-für-Wort-Übersetzung findest du im Schriften-Portal, klicke auf Viveka Chudamani Vers 274


2-jährige Yogalehrer Ausbildung

Veröffentlicht am 14.10.2018, 06:13 Uhr von

Eine umfassende, praxisorientierte Ausbildung und systematische Entwicklung deiner gesamten Persönlichkeit erfährst du während einer 2-jährigen Yogalehrer Ausbildung bei Europas führendem Yogalehrer Ausbildungs-Institut Yoga Vidya.

Die nächste 2-jährige Yogalehrer Ausbildung startet ab Januar 2019 wieder in 58 Städten in vielen Yoga Vidya Centern.

Hier erfährst du, welches Ausbildungscenter eine 2-jährige Yogalehrer Ausbildung in deiner Nähe anbietet. 


Fotoshow: Herbst-LICHT

Veröffentlicht am 13.10.2018, 13:48 Uhr von

Die Jahreszeiten fließen fleißig zeitig ineinander. Der Raum bleibt davon unberührt. Das Selbst – in spirituellen Kreisen gern zitiert – ist, wie es ist: frei von Veränderung.

Vergangenheit und Zukunft sind, was ihre Gegenwart in sich vereint. Der Himmelslichtermeer-Momente-Taucher zieht weiter in die Ewigkeit.

Wovon können Worte künden? Wer kann das Unsichtbare finden? Was will des Herzens Licht anzünden? …

ver.woben

Alles ist verwoben,
miteinander;
unten wie oben,
innen und außen.

Ich beginne zu lauschen: