Artha Highlights

Was ist die spirituelle Bedeutung von Geld?

Veröffentlicht am 15.09.2018, 05:55 Uhr von

Was ist die spirituelle Bedeutung von Geld?

Geld hat ein Janusgesicht – also ein Doppelgesicht. Objektiv gesehen haben alle Dinge Vor- und Nachteile. Geld kann eine Chance aber auch Versuchung und Gefahr sein.

Geld als eine Versuchung

Der Mensch besitzt die Tendenz, trotz Wohlstand noch mehr Geld haben zu wollen. Habgierige Motive verleiten Menschen dazu, ethisch fragwürdig und unangemessen zu handeln. Viele Menschen, die übermäßigen Reichtum anstreben, sind nie zufrieden. Einer Untersuchung zufolge heißt es, dass Menschen in westlichen Ländern die Motivation haben, ihr Kapital immer weiter um 60% zu erhöhen. Das basiert auf einem diffusen Gefühl, dem zufolge nach sich vollkommene Zufriedenheit einstellt, wenn sich das Vermögen um weitere 60% vermehren würde.

Doch hat der Mensch anscheinend nie genug „Sicherheit“. Mit dem Vermögen steigen nämlich auch oft die Bedürfnisse und Standards, die wiederum sehr kostenintensiv sein können und somit weiteres Geld verschlingen. Ein „Hamsterrad“.  Weiterlesen …


4 Purusharthas – Umgang mit Wünschen und Bedürfnissen – YVS043

Veröffentlicht am 30.03.2018, 15:00 Uhr von
Play

Podcast-Vortrag zu den 4 Purusharthas, den Wünschen und Bedürfnissen, und wie man damit spirituell umgeht. Spirituelle Praxis heißt, alle Aspekte des Menschseins zu spiritualisieren. Dazu gehört auch ein geschickter Umgang mit den eigenen Wünschen und Bedürfnissen.
Sukadev spricht hier über die vier Purusharthas, 4 Kategorien von Wünschen, Motiven und Bedürfnissen.

Die vier Purusharthas sind:

  • Kama – sinnliche und emotionale Wünsche und Bedürfnisse
  • Artha – Bedürfnisse nach finanzieller Absicherung, nach Geld, Anerkennung und Macht
  • Dharma – Motive für Engagement, Weltverbesserung, für andere Menschen, sowie für Selbstverwirklichung