Der Yoga des Fahrradfahrens…

Zur Zeit unterrichte ich ja sehr viel, momentan eine Yoga Vidya Meditationslehrer Ausbildung. Neben täglichen Asanas und Pranayamas ist Fahrradfahren ein schöner Ausgleich. Letzten Freitag wollte ich eigentlich nur mal um den Schieder See herumfahren, eine kleine, sehr idyllische Tour von etwa 2 Stunden. Dann bin ich aber in einen wunderbaren Gemütszustand gerutscht, bin weiter über Bad Pyrmont nach Hameln gefahren, dann an der Weser entlang nach Polle (vor Holzminden), die Weser überquert, und wieder zurück… So war es doch eine Tour von über 120 km geworden. Fahrradfahren kann mit verschiedenen yogischen Techniken verbunden werden:
(1) Wiederholung des Mantras und Verbindung mit dem Atem und dem Treten der Pedale
(2) Bewusstmachen, dass Gott hinter allem steckt, dass alles eine Manifestation des Höchsten Bewusstseins ist – dies kann dann zu einem echten Gefühl von Dankbarkeit, Ehrerbietung und Einheit führen
(3) Weniger erhaben, aber durchaus praktisch: Per Mp3-Player Vorträge über Yoga, Meditation und spirituelles Leben anhören
Bei längeren Touren mache ich alles drei im Wechsel… Freitag war jedenfalls eine schöne Tour, und ich konnte wieder mal die Schönheit von Gottes Schöpfung genießen. Und hier ist ja ideale Fahrradgegend. Herzlichst, Sukadev

0 Kommentare zu “Der Yoga des Fahrradfahrens…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.