lotussitz Highlights

Siddhasana – Yoga Sitzhaltung für Pranayama und Meditation

Veröffentlicht am 01.04.2019, 15:00 Uhr von
Play

Siddhasana ist eine der populärsten Yoga Sitzhaltungen. Siddhasana wird in den Hatha Yoga Schriften sehr gepriesen. Siddhasana bedeutet Stellung des Vollkommenen, Stellung der Vollkommenheit. Wie diese Asana geht, was es mit ihr auf sich hat und was ihre Wirkung ist, darüber spricht Sukadev in diesem Asana Übungspodcast. Siddhasana – Yoga Sitzhaltung für Pranayama und Meditation ist eine der neun Sitzhaltungen. Weiterlesen …


Salambha Sukhasana – Kreuzbeinige Sitzhaltung mit Unterstützung – für Pranayama und Meditation

Veröffentlicht am 18.03.2019, 15:00 Uhr von
Play

Salambha Sukhasana ist der unterstützte Schneidersitz. Diese Sitzhaltung gehört zu den neun Sitzhaltungen für Meditation und Pranayama. Sukadev erläutert zwei Arten von Salambha Sukhasana: Salambha Sukhasana 1 mit drei Kissen, Salambha Sukhasana 2 mit einer Decke. Salambha Sukhasana – Kreuzbeinige Sitzhaltung mit Unterstützung – für Pranayama und Meditation gehört zu den einfacheren Sitzhaltungen in der Meditation, eine der Variationen des Meditationssitzes. Weiterlesen …


Padmasana – Lotussitz für Pranayama und Meditation

Veröffentlicht am 04.03.2019, 15:00 Uhr von
Play

Padmasana, der Lotussitz, ist eine der bekanntesten Yoga Übungen. Gleichzeitig ist Padmasana eine der besonders schwierigen Asanas. Sukadev erläutert hier Bedeutung, Wirkung, Anwendung und Ausführung von Padmasana, Lotussitz. Und er bittet dich auch um Vorsicht…

Padmasana – Lotussitz für Pranayama und Meditation gehört zu den schwierigeren Sitzhaltungen in der Meditation, eine der Variationen des Meditationssitzes. Alle Variationen erläutert findest du auf wiki.yoga-vidya.de/Sitzhaltung. Weiterlesen …


Muktasana – Yoga Sitzhaltung für Pranayama und Meditation

Veröffentlicht am 18.02.2019, 15:00 Uhr von
Play

Eine der populärsten Sitzhaltungen für die Meditation ist Muktasana. Auch für Pranayama ist Muktasana sehr geeignet. Lerne über die Bedeutung des Sanskritwortes Muktasana. Und erfahre über Wirkung, Ausführung und Anwendung von Muktasana. Alle Infos dazu auch auf wiki.yoga-vidya.de/Muktasana. Weiterlesen …


Kamalasana – Lotossitz für Pranayama und Meditation

Veröffentlicht am 04.02.2019, 15:00 Uhr von
Play

Kamalasana ist eine andere Bezeichnung für Padmasana. Sukadev erläutert Bedeutung, Wirkung und Ausführung von Kamalasana, dem Lotossitz, auch geschrieben Lotussitz. Mehr zu dieser Sitzhaltung auf wiki.yoga-vidya.de/Kamalasana. Kamalasana – Lotossitz für Pranayama und Meditation gehört zu den schwierigeren Sitzhaltungen in der Meditation, eine der Variationen des Meditationssitzes. Weiterlesen …


Asandasana – Yoga Sitzhaltung auf dem Stuhl

Veröffentlicht am 28.01.2019, 15:00 Uhr von
Play

Erfahre hier, wie du gut auf einem Stuhl sitzen kannst. Asandasana ist die Sanskritbezeichnung für den Meditationssitz auf dem Stuhl. Sukadev gibt dir Tipps, wie du mit dieser Sitzhaltung in tiefe Meditation kommen kannst. Asandasana – Yoga Sitzhaltung auf dem Stuhl gehört zu den Sitzhaltungen in der Meditation, eine der Variationen des Meditationssitzes. Weiterlesen …


Ardha Siddhasana – Yoga Sitzhaltung für Pranayama und Meditation

Veröffentlicht am 21.01.2019, 15:00 Uhr von
Play

Ardha Siddhasana ist eine der neun Meditationssitze beziehungsweise Sitzhaltungen für die Meditation. Suakdev gibt dir einige Erläuterungen zur Wirkung, Bedeutung und Ausführung dieser Asana. Alle Infos auf wiki.yoga-vidya.de/Ardha_Siddhasana. Weiterlesen …


Ardha Padmasana – halber Lotus für Pranayama und Meditation

Veröffentlicht am 14.01.2019, 15:00 Uhr von
Play

Ardha Padmasana ist eine der neun Sitzhaltungen für Pranayama und Meditation. Lass dich von Sukadev zu dieser Ardha Padmasana anleiten. Sukadev spricht über die Bedeutung des Sanskritwortes Ardha Padmasana. Er spricht über die Wirkung, Anwendung und Ausführung dieser wichtigen Asana. Unter Yoga Aspiranten und Meditierenden ist Ardha Padmasana eine der populärsten Sitzhaltungen. Weiterlesen …


1B-1C Pranayama Mittelstufe Praxis-Audios der 1. Woche

Veröffentlicht am 05.01.2017, 19:00 Uhr von

1B Pranayama Sitzung mit 5 Runden Kapalabhati, 10 Minuten Wechselatmung, Murccha, Plavini, Kevala Kumbhaka und Meditation – Pranayama Mittelstufe Praxis-Audio 1. Woche

Play
Das Praxis-Audio der ersten Woche des Pranayama Kurses Mittelstufe. Sukadev leitet dich an zu einer intensiven, hochwirksamen Pranayama Sitzung mit
– 5 Runden Kapalabhati Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 28.10.2016, 17:00 Uhr von

1A Pranayama Mittelstufe Kursvideo 1. Woche Wirkungen – Sitzhaltungen, Kapalabhati Variationen

Atemübungen für mehr Energie, Lebensfreude, geistige Kraft und spirituelle Öffnung. Atemübungen und Pranayama Programme mit starker Wirkung. Dies ist das erste Kursvideo des 6-wöchigen Pranayama Mittelstufenkurses. In diesem sechswöchigen Kurs lernst du viele Pranayama Variationen und Übungsprogramme, die nur wenige kennen. Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, teilt sein reichhaltiges Wissen über die subtilsten Aspekte des Pranayama. Weiterlesen …


Seminare mit Atman Shanti im Juni bei Yoga Vidya Bad Meinberg

Veröffentlicht am 12.05.2014, 08:15 Uhr von

„Jede Gelegenheit nutze ich, um Yoga zu offerieren. Straßen, Kleinkunstbühnen, Hochzeiten — jeder Platz ist heilig; ob Straße oder Bretter in der stillen Hoffnung auf diese „ART“ Menschen zu inspirieren, sich so wie ich durch Yoga in eine Frequenz des Glückes hineinzuarbeiten. Wer sät wird ernten, wer bittet, kann erhört werden, erst tun, dann empfangen und nicht mehr TUN brauchen.“(Atman Shanti Hoche)
Erlebe diese inspirierende Seminar- und Ausbildungsleiterin im Juni bei Yoga Vidya Bad Meinberg bei ihren Seminaren „Asanas im Geiste des Sanskrit, 6.-9.6.14“ oder „Flex and Relax your Hips, 13.-15.6.14„. In diesen Seminaren führt sie dich im ersteren beim längeren Halten der Asanas mit Affirmationen zu den philosophischen tiefen des Yoga. Im letzteren erlebst du das Öffnen deiner Hüften, so dass der Lotussitz für dich nicht nur ein Bild im Yogabuch ist, sondern du selbst ES bist, der/die darin sitzt. Weiterlesen …


Hatha-Yoga (4): Sitzen wie die Yogis

Veröffentlicht am 19.01.2010, 15:30 Uhr von

Patanjali schrieb schon vor über 1000 Jahren: „Die Meditationshaltung dient nicht dem leidvollen Beherrschen des Körpers, sondern der höchstmöglichen Befreiung von Bewusstsein und Körper“. Den eisernen Willen zu Disziplin und Haltung darf man an dieser Stelle also getrost fallen lassen. Hier ist nicht Muskelkraft gefragt, sondern eine ganz andere Stärke: aufrecht, gut und ehrlich zu sich selbst zu sein.

Wenn du die Anfangsentspannung also genossen hast, bleib dabei. Sorge unter allen Umständen für dich und setz dich in deiner ganzen Größe auf – mit Rückenlehnen, Kissen unter den Knien unter jeder Unterstützung, die dir gut tut. Schimpft deine innere Stimme