Tourismus und Yoga Vidya

Play

Erfahre über die Geschichte des Tourismus – und über die Bedeutung des Tourismus heute. Heutzutage gehört Tourismus zu den wichtigsten Wirtschaftbranchen. Da fragt man sich auch, was Yoga mit Tourismus zu tun hat. Eine interessante kurze Darlegung aus historischer, soziologischer, gesundheitlicher, psychologischer und spiritueller Sicht. Du erfährst auch, warum die Yoga Vidya Ashrams in touristisch interessanten Gegenden liegt – und warum Yoga Gäste als Touristen gezählt werden, obgleich Yoga Ashrams natürlich mehr sind als schöne Urlaubsziele. Natürlich: In Yoga Ashrams steht die spirituelle Praxis und auch das Lernen im Vordergrund. Indische Ashrams wehren sich oft dagegen, dass sie als Touristenorte bezeichnet werden. Nichtsdestotrotz werden Yogaferien, Meditation Ferien, Ayurveda Urlaub, Ayurveda Kur, Spiritueller Urlaub, Kloster-Urlaub, Retreats, Seminare, Yoga Ausbildungen meist als Tourismus gezählt – insbesondere wenn sie mit Übernachtung an einem anderen Ort verbunden sind. Wenn man Tourismus weiter definiert, nämlich definiert als etwas, was man tut, indem man irgendwo hinfährt, dann kann Yoga Urlaub auch Tourismus sein. Aber Vorsicht: In Ashrams wird schon spirituelle Ernsthaftigkeit erwartet, auch und gerade in Indien – aber auch in den Yoga Vidya Ashrams in Deutschland.

0 Kommentare zu “Tourismus und Yoga Vidya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.