Anandamayakosha ist im Tiefschlaf erfahrbar VC208

Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers  208. Anandamayakosha manifestiert sich im Zustand des Tiefschlafs völlig. In den Zuständen von Traum und Wachheit ist sie abhängig vom Anblick von Objekten, nach denen Verlangen besteht.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

ānanda-maya-kośasya suṣuptau sphūrtir utkaṭā |
svapna-jāgarayor īṣad iṣṭa-saṃdarśanādinā || 208 ||

आनन्दमयकोशस्य सुषुप्तौ स्फूर्तिरुत्कटा |
स्वप्नजागरयोरीषदिष्टसंदर्शनादिना || २०८ ||

ananda-maya-koshasya sushuptau sphurtir utkata |
svapna-jagarayor ishad ishta-sandarshanadina || 208 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • ānanda-maya-kośasya : der aus Wonne bestehenden Hülle (Anandamaya Kosha)
  • suṣuptau : im Tiefschlaf (Sushupti)
  • sphūrtiḥ : das Offenbarwerden (Sphurti)
  • utkaṭā : ist am vollständigsten („überaus groß“, Utkata)
  • svapna-jāgarayoḥ : im Traum- (Svapna) und Wachzustand (Jagara)
  • īṣat : (ist sie) weniger ausgeprägt („ein bisschen“, Ishat)
  • iṣṭa-saṃdarśanādinā : durch das Erblicken (Samdarshana) eines ersehnten (Gegenstandes, Ishta) usw. (Adi)     || 208 ||

Mehr Informationen:

0 Kommentare zu “Anandamayakosha ist im Tiefschlaf erfahrbar VC208

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.