Wer bin ich? Selbsterforschung mit authentischem Lehrer



 

 

 

Sicherlich eines der Highlights im Jahr 2013 bei Yoga-Vidya Westerwald wird der Besuch von James Swartz im März sein. James, Jahrgang `41 wird auch Ram genannt und ist seit vielen Jahrzehnten auf dem Weg des Jnana Yoga und hat bei verschiedenen goßen Meistern die klassichen Methoden des Vedanta kennengelernt und studiert. Zugegeben: für viele wirkt das Vedanta zunächst sehr kopflastig und theoretisch, aber im Seminar mit James wird deutlich, dass es um einen sehr lebendigen und erhellenden Weg zum spirituellen Ziel geht. James hat ein bewegtes Leben hinter sich und vermittelt die Weisheit des alten Indiens auf sehr humorvolle, moderne und lebensnahe Weise, so wird das Vedanta bunt, und bekommt plötzlich einen direkten Bezug zum täglichen Leben.

James Swartz ist ein Schüler von Swami Chinmayananda und Swami Dayananda. Beide gelten als große Lehrer des Vedanta und stehen in der Tradition von Swami Sivananda.

Im Seminar wird es um die Kernfrage der spirituellen Suche gehen, dem Ergründen der Frage aller Fragen: Wer bin ich? James wird auf traditionelle Weise ein logisches System zur Erforschung des wahren Selbst vermitteln und es wird viel Raum für alle fragen zum Thema geben. Ein weiteres Highlight ist sicherlich die Shivaratri-Feier in der ersten Nacht des Seminars, wir werden am Sonntag abend bis um 4 Uhr morgens Shiva in verschiedenen Formen und auf verschiedene Weisen verehren.

Für mich persönlich war das Seminar mit James im letzten Jahr eine Offenbarung, plötzlich wurde die Philosophie so einfach und praktisch. Ich kann nur jedem halbwegs ernsthaften Yogi und spirituell suchenden empfehlen die Gelegenheit zu nutzen und bei einem erwachten Vedanta Meister zu lernen.

Das Seminar ist vom 10. bis 15.3.13, hier der Link zur Seminaranmeldung.

Hier noch ein Link auf die umfangreiche Seite von James Swartz: www.shiningworld.com

Om Namah Shivaya, Jay Ram!

Narada

0 Kommentare zu “Wer bin ich? Selbsterforschung mit authentischem Lehrer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.