Yoga im Gefängnis

om om om
om namah Shivaya

Zu diesem hochinteressanten Thema gibts gleich zwei Mal was:

Es ist wirklich beeindruckend wie tief Yoga gerade bei Gefängnisinsassen greift. Das bringt uns dem Ziel und Wunschtraum einer besseren Welt einen Schritt näher – gerade und ganz besonders im Gefängnis. Es sollte viel mehr Yoga im Gefängnis unterrichet werden. 

Ich bin sicher, dass Yoga auch an sozialen und sonstigen Brennpunkten ähnlich positive Einflüsse auf das Gemüt der Übenden zeigen dürfte. Jeder einzelne Mensch der sich zum Positiven wandelt, ist ein Gewinn für alle. Also Yogalehrer – fangt an – unterrichtet im Knast und überall da, wo es Probleme gibt!

Weitere Artikel und Erfahrungsberichte von dir sind sehr willkommen. Am besten fängst du gleich an zu schreiben. Maile deine Texte bitte direkt an mich.

Viel Spass beim Lesen!

Om Shanti

Liebe Grüsse
Mahashakti

2 Kommentare zu “Yoga im Gefängnis

  1. Mahashakti

    om om om
    Liebe Yvonne,

    der zweite Link führt auf eine Seite mit vielen Artikeln. Der Artikel „Yoga bei Krebs“ steht ein wenig oberhalb des Gefängnisartikels. Bitte schau nochmal, und zwar direkt unter der Überschrift: „Artikel über Yoga und Yogatherapie“.

    Om Shanti
    Liebe Grüsse
    Mahashakti

  2. Yvonne Modrow

    Hallo, der zweite link zu „ein Artikel über Yoga im Gefängnis führt woanders hin, nämlich zu Artikel über Yoga und/bei Krebs. Villeicht könnt ihr hier noch den richtigen Artikel einbauen.
    Herzliche Grüße
    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.