Erkenntnis des Selbst

Shankaracharya

Adi Shankara –  genannt Shri Shankaracharyalebte etwa 788-820 n. Chr. und war ein religiöser Lehrer und Philosoph des Hinduismus.
Er verfasste sein Hauptwerk „Brahma Sutra Bhasya und führte viele Streitgespräche mit den Buddhisten.
Als wichtigster Philosoph Indiens, gelang es ihm den Hinduismus auf der Basis der UpanishadenPhilosophie zu erneuern.

Shri Shankaracharya besticht durch seine anschauliche Sprache, mit der er schwierige Themen für Menschen aller Bildungsstände verständlich macht.
In seinen Werken spiegelt sich sein Wissen über die philosophischen Strömungen seiner Zeit wieder.

Verse aus  Atma Bodha – Die Erkenntnis des Selbst:

„Ich verfasse dieses Atma-Bodha, diese Abhandlung über die Erkenntnis des Selbst, für die, die sich durch Askeseübungen gereinigt haben, die friedvoll im Herzen sind und ruhig, die frei von Verlangen sind und sich nach Erlösung sehnen.

Handlung kann Unwissenheit nicht zerstören, da sie nicht in Konflikt mit Unwissenheit ist oder ihr entgegen steht.

Erkenntnis zerstört wahrlich Unwissenheit, so wie Licht tiefe Dunkelheit

Aufgrund von Unwissenheit scheint die Seele begrenzt zu sein.
Wenn die Unwissenheit zerstört ist, offenbart sich das Selbst
, das aus keinerlei Vielfalt besteht, wahrlich durch sich selbst – wie die Sonne, wenn die Wolken sich verziehen.“

Shri Shankaracharya

In unserem Yoga Bücher Portal findest du viele inspirierende Texte und Bücher.
Du kannst das ganze Buch von Shri Shankaracharya und auch viele andere Autoren online lesen.

Yoga Bücher Online >>>>

1 Kommentar zu “Erkenntnis des Selbst

  1. om namo narayanaya
    om om om

    Liebe Lisa,
    Vielen Dank für die schöne Beschreibung von Shri Shankaracharya, im Grunde genommen ja der allererste in der Linie von Yoga Vidya wenn man sich den „Stammbaum“ betrachtet.

    Nun ein kleiner Hinweis oder auch eine Frage oder zumindest eine Irritation: der Begriff HINDUISMUS ist noch gar nicht so alt, erst neulich hat Sukadev erzählt, der Begriff Hinduismus sei entstanden für die vielen Menschen in Indien die man keiner anderen Gruppierung zuorden konnt, Hinduismus einfach nur abgeleitet von : Sindhus, also einem Fluss an dem die Menschen in Indien lebten, jedoch ist der Begriff auf keinem Fall im 1. Jahrtausend nach Christus entstanden.

    Es ist auch keine Religion wie herkömmliche Religionsgemeinschaften, man kann weder beitreten noch austreten.

    Ich schreibe das, weil ich es gerne genauer wüsste , ich bemühe mich gerade den Begriff HINDUISMUS zu vermeiden weil er so verwirrend ist, was meinst du?

    Lieben Gruß und om shanti
    Vani Devi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.