Hannover – Aufbau eines Yoga Vidya Kooperationszentrums

Wenn inspirierte Schüler ihn ansprachen, ob er nicht ein Zentrum in ihrer Stadt gründen könnte, antwortete Swami Vishnu-devananda stets: “Macht es selbst, ich werde euch dabei helfen.”

Om Om Om,

in Hannover hat sich eine Gruppe von Yoga-Lehrern zusammengefunden, mit dem Ziel, gemeinsam ein Yoga Vidya Kooperationszentrum aufzubauen und zu betreiben. Wir sehen es als eine besondere Herausforderung und Chance, in einem Rahmen zu unterrichten, der es ermöglicht, in eigenen Räumen, in Abstimmung, Gedankenaustausch und gegenseitiger Unterstützung in einem Team Gleichgesinnter die Yoga-Tradition weitergeben zu können. Mit unseren Planungen sind wir bereits ein gutes Stück vorangeschritten, sehen jedoch zu diesem Zeitpunkt gute Möglichkeiten für weitere Interessenten, hier einzusteigen und wünschen uns auch noch Mitstreiter, die sich berufen fühlen, wirklich Verantwortung zu übernehmen, das zweifellos gegebene finanzielle Risiko mit zu tragen, Zeit und Energie einzubringen.

Im Gegenzug winkt die Change, yogische Ideale selbst zu gestalten und zu leben, am Aufbau eines soliden, vielfältigen Angebots und eines lebendigen Yogazentrums teilzuhaben. Nicht alle Yogis und Yogalehrer haben ja die Möglichkeit, in einem Ashram zu leben, zu praktizieren und zu unterrichten. Wir haben die Notwendigkeit, den Verpflichtungen von Familie und Beruf zu genügen. Zugleich ist da der Wunsch, den Weg des Yoga zu beschreiten und die Tradition weiterzutragen. Ein Zentrum aufzubauen, das uns die Möglichkeit gibt, den Aspekt der Gemeinschaft und das “weltliche Leben” miteinander in Einklang zu bringen hilft sicher, diesen Spagat zu meistern.

Während Yoga in den (großen) Städten in vielfältiger Weise angeboten wird, agieren in den kleineren Orten viele Yogalehrer auf sich allein gestellt. Vielleicht liegt in einem Flächenland wie Niedersachsen der Gedanke besonders nahe, dass es hilfreich sein kann, “Yoga in der Region” zu fördern, indem ein Yogazentrum sich zum Mittelpunkt eines Netzwerkes entwickelt, das auch dem Kontakt der Yogalehrer untereinander und der gegenseitigen Unterstützung dient. Unsere Überlegungen gehen auch in diese Richtung.

Wenn Dein Interesse geweckt ist, wenn du teilnehmen willst, oder auch nur weitere Informationen wünschst, nimm Kontakt mit uns auf, via email an Joerg.Ziemer (at) online.de

Hari Om
und
herzlich Grüße
Jörg

1 Kommentar zu “Hannover – Aufbau eines Yoga Vidya Kooperationszentrums

  1. Erika-Ha

    Namaste

    Wunderbare Idee,

    ich wünsche Euch allen viel viel Glück und dass auch viele Kinder bei Euch unterrichtet
    werden – vielleicht könnt Ihr sogar eine Zentrale werden, die auch Yogalehrer für Schulen stellt?

    Bitte verzeiht mir, lieber Jörg und alle Beteiligten, meine Fantasie geht mit mir durch, aber
    schließlich ist der Kinderyoga-Kongress noch gar nicht lange her, an dem immer wieder die Notwendigkeit betont wurde, dass Yoga an jeder Schule gegeben werden müsste.

    … das sind Visionen, Ihr aber packt es an und handelt. Große Klasse, Glückwunsch!

    Herzliche Grüße und jede Menge Licht und Liebe für all Eure Projekte,
    Erika-Ha – Om Namah Shivaya –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.