Oster-Meditation

Werde dir bewusst, dass Ostern eine besondere Zeit ist. Wenn du dich hinsetzt für die Meditation, öffne dich ganz besonders für göttlichen Segen und Führung. Du kannst dir ein Licht vorstellen, das du bittest, dich von Kopf bis Fuß zu durchdringen. Oder wiederhole geistig eine Affirmation: Ich öffne mich für Licht und Positivität. Oder sprich ein Gebet: Ich bitte um göttliche Führung. Dann meditiere weiter auf deine eigene Weise. Oder bleibe einfach ein paar Momente in der Stille.

0 Kommentare zu “Oster-Meditation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.