anfang Highlights

Morgen ist Ganesha Chaturthi

Veröffentlicht am 28.08.2014, 08:30 Uhr von

Om Gam Ganapataye Namaha,

am kommenden Freitag, am 29. August, wird Ganesha Chaturthi, der Erscheinungstag bzw. Geburtstag von Ganesha, gefeiert. Ganesha steht für die Kraft des Anfangs. Dieser Tag, bzw. auch die Tage ab jetzt, sind sehr gut geeignet, neue Vorsätze zu fassen, Altes loszulassen, Neues anzugehen. Bitte innerlich darum, dass du deine spirituelle Praxis intensivieren, Hindernisse beseitigen und Mut entwickeln kannst.

Einige Tipps zur Vorbereitung auf Ganesha Chaturthi: Weiterlesen …


Im neuen Jahr … alles beim Alten?

Veröffentlicht am 16.01.2014, 12:00 Uhr von

Jedes neue Jahr, jeder neuer Tag ist ein neuer Anfang. Was möchtest Du anfangen mit Deiner Lebenszeit? Und womit aufhören?

Wenn Alltagstrott und Schweinehund alle Vorsätze und Träume überlagern, ist es Zeit etwas zu ändern, aus dem Hamsterrad des Alltags auszusteigen.

Es muss aber nicht immer gleich eine einschneidende Lebensänderung sein. Wenn wir uns Veränderung wünschen, können wir damit beginnen, zunächst Kleinigkeiten in unserem Tagesablauf zu ändern – wie einen anderen Weg zur Arbeit nehmen, ungewohnte Lebensmittel kaufen oder woanders Mittag essen, mit der ungeübten Hand abwaschen oder schreiben, eine andere Zeitung als üblich lesen, statt jeden Tag Nachrichten


Die Geschichte von Ganesha Chaturthi

Veröffentlicht am 19.08.2010, 11:00 Uhr von

Demnächst – zehn Tage nach Krishna Jayanti und drei Tage nach Swami Sivanandas Geburtstag – folgt schon wieder ein Tag, den die Inder zum Feiern und Sich-des-Lebens-freuen nutzen. Ganesha Chaturthi: Der Geburtstag von Ganesha. Das Göttliche hat im Hinduismus schließlich viele Gesichter. Und die wollen alle geachtet und im Leben gebührend gefeiert werden. Ganesha ist von diesen vielleicht eines der eindrucksvollsten, denn immerhin trägt er einen Elefantenkopf mit Rüssel auf seinem Menschenkörper.

Dazu wäre es vielleicht nie gekommen, hätte sein Vater Shiva im nicht in einem unbedachten Augenblick den Kopf abgehauen. Shiva hatte die reine weiße Gestalt vor seiner