hatha yoga pradipika podcast Highlights

Das besiegen von Prana und der Sinnen – HYP.IV.92

Veröffentlicht am 15.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 92. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Wird der Geist seiner unbeständigen Natur beraubt, mit dem Band von Nada gebunden, wird ein Zustand extrem hoher Konzentration erreicht und der Geist bleibt ruhig wie ein Vogel, der die Flügel verloren hat. Ist das Prana durch Pranayama besiegt und die Indriyas durch Pratyahara, sollte er seinen Geist auf Gott konzentrieren. Auf diese Weise wird Dharana – durch Konzentration des Geistes auf ein spezielles Objekt – erkannt.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Geist von den Sinnesobjekten befreien – HYP.IV.91

Veröffentlicht am 14.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 91. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Der spitze eiserne Stachel von Nada kann den Geist wirksam zügeln, gleich einem Elefanten, der in dem angenehmen Garten der Sinnesobjekte wandelt. Hier wird Pratyahara gelehrt, indem man den Geist von den Sinnesobjekten entfernt.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Ein Geist frei von Genuss – HYP.IV.90

Veröffentlicht am 13.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 90. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Genau wie eine süßen Saft trinkende Biene nicht auf den Duft der Blume achtet, so verlangt auch der vom Nada gefesselte Geist nicht nach Dingen des Genusses.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Die Fixierung des Geistes – HYP.IV.89

Veröffentlicht am 12.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 89. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Der Geist fixiert sich selbst auf Nada, zu welchem er zuerst hingezogen wird, bis er eins wird mit diesem. Verse 87, 88 und 89 beschreiben Schritt für Schritt Pratyahara, Dharana, Dhyana und Samadhi.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Der Geist wird nicht mehr abschweifen .HYP.IV.87und 88

Veröffentlicht am 11.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 87. und 88. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Hat man das Gefühl, dass man laute Töne wie jene des Donners, der Kesselpauke etc. hört, dann soll man mit den zarten Tönen ebenfalls üben. Verlasse die lauten und konzentriere dich auf die zarten Töne. Dann verlasse die zarten und konzentriere dich auf die lauten Töne. Durch üben in dieser Form wird der verwirrte Geist nicht mehr anders wohin abschweifen.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Phasen der Töne werden gehört – HYP.IV.85 u.86

Veröffentlicht am 10.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 85. und 86. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: In der ersten Phase sind die Töne auf- und abschwellend, donnernd wie eine geschlagene Kesselpauke und klirrend zugleich. In der mittlere Phase klingen sie wie einer angeblasenen Seemuschel, einer kleinen Trommel, eines Glöckchens usw. In der letzten Phase ähneln die Töne solchen von Klingeln, Flöten, Viena, Bienen usw. Diese verschiedenen Töne werden so gehört, als seien sie im Körper erzeugt.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Der Yogi überwindet alle Ablenkungen – HYP.IV.83

Veröffentlicht am 09.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 83. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Durch das Üben mit diesem Nada werden all die anderen, von außen kommendem Geräusche, abgehalten. Der Yogi überwindet alle Ablenkungen und wird innerhalb von fünfzehn Tagen glücklich.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Der beständige Geist – HYP.IV.82

Veröffentlicht am 08.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 82. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Auf den Ton, welcher ein Muni durch verschließen seiner Ohren mit seinen Fingern hört, soll aufmerksam gelauscht werden, bis der Geist in ihm beständig wird.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Die Freude im Herzen – HYP.IV.81

Veröffentlicht am 07.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 81. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Die Freude im Herzen der Yogiswaras, welche durch Richten ihrer Aufmerksamkeit auf Nada bis zum Samadhi kamen, ist unbeschreiblich und nur Sri Guru Natha allein bekannt.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Konzentration auf den Punkt zwischen den Augen HP.IV.80

Veröffentlicht am 06.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 80. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Ich halte die Konzentration auf den Punkt zwischen den Augenbrauen für den besten Weg, Unmani (Turiya) Avastha innerhalb kurzer Zeit zu erreichen. Für schwache Geister ist dies der leichteste Weg, zu Raja-Yoga zu gelangen. Der aus Nada hervorgehende Laya-Zustand bringt unmittelbare Erfahrung. Die Ergebnisse, die bald wahrnehmbar sind, sind sehr überzeugend.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Raja Yoga und Hatha Yoga gehört zusammen – HYP.IV.79

Veröffentlicht am 05.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 79. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Jene, welche vom Raya-Yoga nichts wissen und nur Hatha-Yoga üben, vergeuden nach meiner Ansicht ihre Tatkraft vergebens.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Unaufhörliche Freude – HYP.IV.78

Veröffentlicht am 04.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 78. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Unaufhörliche Freude wird dadurch erreicht. Mir liegt nichts daran, wenn die Seligkeit nicht erreicht wird. Diese Freude, die vom Versunkensein herrührt, wird durch RajaYoga erlangt.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Meister der Schöpfung und Zerstörung – HYP.IV.77

Veröffentlicht am 03.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 77. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Wird der Geist eins (mit dem Objekt der Konzentration), wird dies Raja-Yoga genannt. Der Yogi, Meister der Schöpfung und Zerstörung, wird ebenbürtig mit Ishwara. Die Bedeutung ist, dass er Meister der Auflösung und Wiederzusammensetzung von Materie ist und folglich Formen entwickeln und zerstören kann. Auf diese Weise führt er, im kleineren Ausmaß, die Funktionen von Ishwara, aus.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Das hören von Flöten und Klängen der Veena – HYP.IV.76

Veröffentlicht am 02.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 76. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Das Prana, welches Rudra Granthi (im Ajna Chakra) bezwungen hat, fließt zum Sitz von Ishwara. Dann setzt das vierte Stadium (Nishpatti) ein, in dem Flöten und Klänge der Veena gehört werden.Der Nishpatti-Zustand tritt ein, wenn das Prana zum Brahmarandhra fließt.

.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Wonne durch die Verwirklichung des Selbst – HYP.IV.75

Veröffentlicht am 01.05.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 75. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Ist der glückselige Zustand des Geistes überwunden (entstehend durch das Wahrnehmen der Klänge), erfährt er die Wonne, die durch die Verwirklichung seines Atman entsteht. Dann wird er frei von allen Fehlern, Schmerzen, Alter, Leid, Hunger und Schlaf. Die Fehler sind übermäßiges Geschwätz, Ärger und Trägheit (zu viel an Wind, Galle und Schleim).

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Die Quelle aller Kräfte – HYP.IV.74

Veröffentlicht am 30.04.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 74. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Im dritten Wirkungsbereich wird der Ton einer Trommel im Sunya, zwischen den Augenbrauen, erkennbar. Dann bewegt sich die Strömung in Richtung Mahasunya, der Quelle aller Kräfte.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Zeichen allerhöchsten Glückseligkeit – HYP.IV.73

Veröffentlicht am 29.04.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 73. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Wird Vishnu Granthi (befindet sich in der Kehle) durchstoßen (durch das Prana), ist dies ein Zeichen, dass allerhöchste Glückseligkeit folgen wird. In Atishunya, das der Name für den Raum in der Kehle ist, wird ein Gemisch von verschiedenen Tönen, ähnlich dem Klang einer Kesselpauke, vernommen. Das Wort „Shunya“ in Vers 71, „Atishunya“ in obigem und Maha Shunya im folgenden Vers bedeuten im einzelnen Anahata-, Vishuddha– und Ajna-Chakra.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Der Yogi im zweiten Stadium zur Erleuchtung – HYP.IV.72

Veröffentlicht am 28.04.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 72. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Im zweiten Stadium (Ghata Avastha) wird das Prana eins mit Nada und gelangt in das mittlere Chakra. Der Yogi wird dann in den Asanas fest, sein Intellekt wird geschärft und er wird ebenbürtig mit den Devas. In diesem Stadium sind Prana und Apana, Nada und Bindu, Jivatman und Paratman vereint. Das mittlere Chakra ist das Vishuddha Chakra in der Kehle. Vishnugrandhi.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Der Zustand wo der Yogi Göttlich leuchtet – HYP.IV.71

Veröffentlicht am 27.04.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 71. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: In dem Arambhata Zustand wird der Körper eines Yogis göttlich leuchtend, gesund und strömt einen herrlichen Duft aus. Sein ganzes Inneres wird frei. Verschiede Zustände wo der Brahmananda Knoten durchstoßen ist.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


Pranayama zerstört den Knoten im Herzen – HYP.IV.70

Veröffentlicht am 26.04.2014, 05:31 Uhr von

Play

Sukadev spricht über den 70. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Wenn der Knoten Brahmas im Herzen mit Hilfe des Pranayama durchstoßen ist, dann wird im leeren Raum des Herzens Glückseligkeit erfahren und Nada tönt im Körper wie verschiedene Kirchenglöckchen.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal: Weiterlesen …


« Aktuellere Einträge - Ältere Einträge »