Skoliose Highlights

12 Skoliose ist keine Ursache für Rückenschmerzen

Veröffentlicht am 25.05.2015, 15:00 Uhr von
Play

Wenn bei dir Skoliose diagnostiziert wird, sei ganz beruhigt und  gelassen. Skoliose bietet keinen Grund zur Sorge. Skoliose erhöht nämlich die Wahrscheinlichkeit, Rückenschmerzen zu bekommen, nicht. Skoliose erhöht zwar die Wahrscheinlichkeit für einseitige Rückenschmerzen, ein guter Arzt und Therapeut kann dir vorhersagen, wo die Rückenschmerzen auftauchen können, wenn jemand mit Skoliose Rückenschmerzen bekommt. Aber insgesamt gesehen haben Menschen mit Skoliose nicht mehr Rückenschmerzen als andere Menschen. Zwar gilt: Bei Skoliose müssen manuelle Therapien, Yoga, Asanas etc. so angepasst werden, dass sie auf


06 Was sind keine Gründe für Rückenschmerzen: Haltungsabweichungen

Veröffentlicht am 13.04.2015, 15:00 Uhr von
Play

Was sind die Gründe und Ursachen für Rückenschmerzen? In diesem zweiten Teil der Reihe „Gründe für Rückenschmerzen“ erfährst du, dass Haltungsabweichungen bzw. Abnormalitäten kein Grund für Rückenschmerzen sind. Angenommen du hast einen Rundrücken, also Kyphose, dann erhöht das die Wahrscheinlichkeit für Rückenschmerzen nicht. Angenommen du hast, Lordose, ein Hohlkreuz, dann auch nicht. Ebenso hat Skoliose, also eine seitliche oder drehende Abweichung der Wirbelsäule, eventuell auch mit Beckenschiefstand nichts  mit einer erhöhten Rückenschmerzwahrscheinlichkeit zu tun. Allerdings kann die Art der Haltungsabweichungen den Ort der


Yoga Wiki über Skoliose

Veröffentlicht am 27.03.2014, 17:00 Uhr von

Kein menschlicher Körper ist völlig symmetrisch und kleine Abweichungen sind an der Tagesordnung. So sind auch leichte Abweichungen in der Krümmung der Wirbelsäule normal und kein Grund zur Beunruhigung. Erst wenn diese Abweichungen größer werden, wie bei einer ausgeprägten Skoliose,  sollte man etwas unternehmen.

Von Skoliose, einer seitlichen Verkrümmung der Wirbelsäule, bei der die Wirbelsäule auch in sich verdreht sein kann, sind besonders Frauen und schnell wachsende Jugendliche betroffen. Skoliose kann zu Rückenschmerzen und anderen physischen Folgen führen und bei starker Verkrümmung auch dazu, dass die Betroffenen unter ihrem Aussehen leiden. Da Skoliose unbehandelt weiter fortschreitet, empfiehlt


Seminar: Yoga bei Rundrücken, Skoliose, Wirbelgleiten von 27.02.09 – 01.03.09

Veröffentlicht am 17.02.2009, 19:37 Uhr von

Haus Yoga Vidya Westerwald
Yoga bei Rundrücken, Skoliose, Wirbelgleiten – Tipps für den Alltag
27.02.09 – 01.03.09

Rundrücken und vorgeschobener Kopf ist eine häufige Haltung, die aus Büroarbeit, Bildschirmarbeit und Bewegungsmangel resultiert. Übungen zur Öffnung des Brustkorbs und Aufrichtung der Wirbelsäule können korrigierend einwirken. Bei der Skoliose ist u.a. das Auseinanderziehen der Wirbelsäule wichtig und beim Gleitwirbel in der Lendenwirbelsäule hat u.a die Unterstützung der Tragfunktion der Wirbelsäule durch Bauch- und Rückenmuskeln große Bedeutung. Du erlernst spezifische Yogahaltungen und Übungsfolgen, mit denen du an der Korrektur dieser Beschwerdebilder arbeiten kannst. Wenn du Yogalehrer/Yogalehrerin bist, kannst du dir in diesem Seminar


Yogatherapie bei linkskonvexer Skoliose

Veröffentlicht am 13.02.2009, 12:00 Uhr von

Neuer Beitrag im Yogatherapie-Portal zum Thema: „linkskonvexer Skoliose“ online.

Om Shanti und viele Grüße

euer Heinz

 

Mehr Informationen zum Thema Yogatherapie bei Yoga Vidya.
Infos zu den Yogatherapieseminaren
Ältere Yogatherapie Blogeinträge: Yogatherapie Blog Archiv
Therapiebroschüre: download