12 Skoliose ist keine Ursache für Rückenschmerzen

Play
Wenn bei dir Skoliose diagnostiziert wird, sei ganz beruhigt und  gelassen. Skoliose bietet keinen Grund zur Sorge. Skoliose erhöht nämlich die Wahrscheinlichkeit, Rückenschmerzen zu bekommen, nicht. Skoliose erhöht zwar die Wahrscheinlichkeit für einseitige Rückenschmerzen, ein guter Arzt und Therapeut kann dir vorhersagen, wo die Rückenschmerzen auftauchen können, wenn jemand mit Skoliose Rückenschmerzen bekommt. Aber insgesamt gesehen haben Menschen mit Skoliose nicht mehr Rückenschmerzen als andere Menschen. Zwar gilt: Bei Skoliose müssen manuelle Therapien, Yoga, Asanas etc. so angepasst werden, dass sie auf die diagnostizierte Skoliose abgestimmt sind. Aber zu sorgen musst du dich nicht.  Übrigens: Was ist überhaupt Skoliose? Skoliose ist die seitliche Abweichung der Wirbelsäule von der „Durchschnittswirbelsäule“. Es gibt davon zwei Arten: Drehung der Wirbelsäule und seitliche Abweichung.

 

 

1 Kommentar zu “12 Skoliose ist keine Ursache für Rückenschmerzen

  1. Danke Omkara. Rückensmerzen Ade!
    Ich habe nach 6 Monaten auch meine Rückrenschmerzen losgeworden. Seit dem fühle ich mich viel besser und kann jeden Tag mehr geniessen.

    LG
    Smone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.