Ahamkara und Chitta VC 94. Vers

Viveka Chudamani
Play

Viveka Chudamani Vers 94. Ahamkriti (Ahamkara) ist das Ich-Gefühl, die Identifikation mit dem Ich, weil es ich-bezogen ist. Chitta ist der Speicher von Gedanken und Gefühlen, hat die Fähigkeit, auf sich selbst zu reflektieren.

Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev.

Alle Infos zum Viveka Chudamani auf schriften.yoga-vidya.de/viveka-chudamani/

Sanskrit Text:

atrābhimānād aham ity ahaṃ-kṛtiḥ |
svārthānusandhāna-guṇena cittam || 94 ||

अत्राभिमानादहमित्यहंकृतिः |
स्वार्थानुसन्धानगुणेन चित्तम् || ९४ ||

atrabhimanad aham ity ahan-kritih |
svarthanusandhana-gunena chittam || 94 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • atra : in diesem Zusammenhang („hier“, Atra)
  • abhimānāt : aufgrund der Identifikation („des Selbstgefühls“, Abhimana)
  • aham : „(das bin) ich“ (Aham)
  • iti : im Sinne von („so“, Iti)
  • ahaṃ-kṛtiḥ : (heißt der Geist) Ichbewusstsein (Ahankriti)
  • svārthānusandhāna-guṇena : aufgrund seiner Eigenschaft (Guna) des in Erinnerung Rufens („Richtens der Aufmerksamkeit, Aneinanderreihens“, Anusandhana) seiner eigenen Angelegenheiten (Svartha)
  • cittam : (heißt er) Gedächtnis („das Angehäufte“, Chitta)     || 94 ||

Mehr Informationen:

1 Kommentar zu “Ahamkara und Chitta VC 94. Vers

  1. Ananda Jyoti

    Vielen lieben Dank!
    Sich von Anhaftungen lösen… eine Aufgabe, die mal leichter gelingt, mal schwerer fällt, die bleibt, die erfüllt.
    Om shanti
    Ananda Jyoti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.