Neue Sevaka in Bad Meinberg

Juhu. Das Yoga Vidya Team in Bad Meinberg hat seit heute wieder drei feste Sevaka mehr.

Tom ist ausgebildeter Physiotherapeut. Später entschloss er sich, seinem Faible für die Philosophie nachzugehen und mit einem Studium zu beginnen. Irgendwann entdeckte er, dass er wahres Glück und Erkenntnis dort nicht finden würde. Ein anderer Weg musste her. Auf der Suche nach Möglichkeiten, sich auf allen Ebenen spirituell weiter zu entwickeln, entdeckte er schließlich Yoga Vidya. Hier hat er das Garten-Team in harten Winterzeiten schon mit Tatkraft und guter Laune unterstützt. Und dabei seinen Platz für die nächste Zeit gefunden.

Jyoti unterstützt schon seit längerem das Team in der Ayurveda Oase. Nun gehört sie fest mit zum Team. Sie hat einige Jahre lang eine Praxis für Yoga und Ayurveda im Tessin geleitet, war zuvor führende Sevaka in einer Reha-Klinik mit Massagen und chinesischer Medizin und in einer Ayurveda-Praxis in Frankfurt. Gelernt hat sie klassische Massage, Physiotherapie und später ayurvedische Heilkunde an der Ayurveda-Academy in Birstein. In Frankfurt lernte sie Yoga Vidya kennen – und entdeckte ihre Liebe für Indien. So kam es, dass sie neben ihrem Ayurveda Wissen auch Yogalehrerin wurde, und das nicht nur bei Yoga Vidya, sondern auch bei ihrem indischen Meister in Rishikesh. Mit so vielen Kenntnissen ist sie der Ayurveda Oase in Bad Meinberg sicher eine große Bereicherung. Ayurveda und Massage-Fans können sich schon auf die Gelegenheit einer professionellen Massage  bei ihr freuen.

Baran nennt  sich selbst einen spirituellen Weltenbummler. Nach der Schule arbeitete er einige Jahre lang in einem einfachen Supermarkt, wo er schnell zum stellvertretenden Fillialleiter aufstieg. Bis ihm eines Tages aufging, dass das noch nicht das Leben sein konnte, das er leben wollte. Von da an war er auf der Suche, tourte mit einem Schattentheater durch Deutschland und die Welt, entdeckte seine Liebe für die spirituelle Landschaft in Arizona/USA und erlebte eine Vision, in der er sein Leben der Heilung der Welt unterstellte. Er geriet in Mexiko in Schwierigkeiten, fand eine spirituelle Lehrerin in Stonehenge, experimentierte in einer Finca auf LaPalma mit Lichtnahrung und ging schließlich nach Indien, wo er Yoga für sich entdeckte. Diesen Weg will  er jetzt auch in Deutschland weiter verfolgen – mit seinem Einsatz im Fahrdienst- und Instandhaltungsteam, viel Raja und Hatha Yoga und ganzheitlich gelebter Spiritualität.

Wir freuen uns über so viel neue Impulse, Talente, Erfahrungen und Einsatzbereitschaft und heißen Jyoti, Tom und Baran im Ashram ganz herlich willkommen!

0 Kommentare zu “Neue Sevaka in Bad Meinberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.