Yoga im Winter: Familienyoga im Advent

Endlich: Die Weihnachtsferien stehen vor der Tür. Und die Kinderstimmung steigert sich vermutlich in Aufregung – man kann ja die Tage bis zum Heilig Abend schon an einer Hand abzählen. Da mag es Eltern geben, die über das Fest der Ferien weniger strahlen. Jetzt wäre eine richtig gute Zeit fürs Zusammensein in der Familie. Vorausgesetzt, das Leben gibt einem die Gelegenheit, sich die Zeit dafür zu nehmen.

Mit ein bisschen Glück kann man jetzt also mal wieder einen echten Eis- und Schneetag draußen verbringen. Schlitten fahren, wo genug Schnee liegt, die Skier rausholen oder ganz klassisch über einen netten und nicht zu überfüllten Weihnachtsmarkt bummeln. In meinem Leben sind ja auch unvergessliche Weihnachts-Bastelstunden mit Wachstropfen, Faltsternen und Lebkuchen ein fester Bestandteil. Gemeinsame Familien-Yogastunden finde ich dagegen nicht in meiner Erinnerung. Schade eigentlich. Das wäre bestimmt schön gewesen.

 Heute gibt es zum Thema Familien-Yoga sogar Bücher und ganze Ausbildungen. Denn Familien Yoga bedeutet nicht unbedingt, dass Eltern und Kinder einfach ihren eigenen Yoga-Wegen und -Stunden nachgehen. Auch wenn es auf den ersten Blick gar nicht so einfach ist, die Bedürfnisse von Erwachsenen und Kindern unter einen Hut zu kriegen. Die Offenheit lohnt sich – auch wenn es bestimmt keine meditative Yoga Grundreihe wird, wenn die Kinder mit dabei sind. Dafür aber vielleicht ein richtiges Yoga Abenteuer.

Was ist das Besondere an Yoga mit Kindern? Man kann wirklich verblüfft sein, was da alles dazugehört. Fantasiereisen, Partner-Übungen, Tanz, Musik, reine Lebensfreude, gemeinsame Ruhephasen und ganz bewusste Atem Übungen. Mit Asana-, Tier- und Engelkarten, Naturgegenständen und Mitmach-Liedern kann so eine Familien-Yoga-Stunde richtig bunt werden. Und trotzdem begegnet man sich selbst dabei noch einmal ganz neu. Vielleicht sogar mehr als in der seit Jahren geübten Asana Reihe.

Auf einmal sind die Kinder ganz unerwartet besonnen und ruhig. Und als Erwachsener hat man das eigene innere Kind noch einmal ganz neu er-lebt und genossen. Spätestens dann weiß man, wie wertvoll so eine Familienzeit für alle sein kann. Und im besten Fall können danach alle gemeinsam ganz entspannt und mit einem Kinderlachen im Herzen in die Weihnachtstage starten.

Yoga Angebote für die Familie >>

 Zur Kinder Yoga Community >>

Bücher zum Thema Famlien-Yoga >>

Weihnachten in den Yoga Vidya Ashrams >>>

0 Kommentare zu “Yoga im Winter: Familienyoga im Advent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.