Schnee, Yoga Ausbildung, Gedanken zur Woche

Gestern begann eine neue 4-wöchige Yogalehrer Ausbildung. Über 70 Teilnehmer, und damit die größte Gruppe, seit wir die Anzahl der Yogalehrer Ausbildungen erheblich erhöht haben. So gab es gestern eine wunderbare Stimmung freudiger Erwartung, auch bei dem vielköpfigen erfahrenen Unterrichtsteam mit Maharani, Sitaram, Chitra, Vesna, Bharata und anderen.
Heute Morgen liegt etwas Schnee, zwar nicht um das Haus herum, sondern auf den Hügeln, die ich gerade aus meinem Zimmerfenster sehe.
Diese Woche wird im Haus Yoga Vidya eine neue Kirtan (Mantra-Singen) CD aufgenommen. Und die ganze Bhagavad Gita auf Sanskrit – ich hoffe, ich verspreche mich dabei nicht… Für mein nächstes Buch „Karma und Reinkarnation“ sucht Rukmini gerade nach einem Verleger. Und Rüdiger Gleisberg, Yoga Übender und Künstler, will ein Bhagavad Gita Hörspiel aufnehmen. Das dauert aber noch etwas.
Eines meiner Lieblingszitate von Swami Sivananda: „Frieden kommt, wenn das Individuum mit dem Höchsten verschmilzt“. Dieses Zitat gibt zum einen Hoffnung: Irgendwann werden wir mit dem Höchsten verschmelzen. Es gibt Motivation: Ich will alles tun, um dahin zu kommen. Und es ist praktische Anweisung für das Jetzt: Wenn ich mich im Jetzt auf das Höchste konzentriere, sei es in meinem Herzen, sei es indem ich z.B. die schneebedeckten Hügel ganz auf mich wirken lasse, kann ich das Höchste spüren und berühren. Sofort ist Frieden, Shanti, da.
Herzlichst, Sukadev

0 Kommentare zu “Schnee, Yoga Ausbildung, Gedanken zur Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.