Kinderyoga Kongress Eröffnungsrede Sukadev

Gerade hat der Kinderyoga Kongress begonnen – mit Worten vom Landrat des Kreises Lippe Friedel Heuwinkel, der Landesvorsteherin des Landesverbands Lippe Frau Peithmann und dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Horn-Bad Meinberg, Heinz-Dieter Krüger und 8 Referentinnen des Kinderyoga Kongresses. Sukadev Bretz hielt die Eröffnungsanssprache. Hier Teile aus der Ansprache von Sukadev:

Im Namen des Berufsverbands der Yoga Vidya Lehrer und Lehrerinnen heiße ich Sie herzlich Willkommen zum 7. Kinderyoga Kongress hier im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg.

Eine großartige Gelegenheit für Yogalehrer/innen und alle, die mit Kindern arbeiten und Yoga in ihre Arbeit integrieren wollen

Dies ist der 7. Kinderyoga Kongress des Berufsverbands der Yoga Vidya Lehrer. Das Thema dieses Kongresses ist:

 Berühren – Begeistern – Bewegen

  •  Mensch ist ein Bewegungstier. Mensch braucht Bewegung.
  • Mensch braucht Berührung.
  • Durch Bewegung und Berührung kommt Begeisterung.

Kinder haben weniger Raum zur Bewegung.

Autoverkehr, Verstädterung, eine größere Vorsicht der Eltern, all das führt dazu, dass Kinder heute erheblich weniger Bewegung haben als früher.

Intelligenz, geistige Fähigkeiten werden auch durch körperliche und musische Fähigkeiten entwickelt.

Yoga kann hier einen guten Ausgleich schaffen: Ohne großen Aufwand, ohne große Anforderungen an einen Yogaraum, Geräte etc. kann Yoga einfach in den Kinderalltag integriert werden.

Ob ganze Yogastunde, oder Bewegungs- und Entspannungselemente in den Schulstunden integriert – Yoga hilft Kindern, sich ihres Körpers besser bewusst zu werden, Körperkoordination zu verbessern – und über Körperkoordination auch geistige Leistungsfähigkeit zu verbessern.

Kinder brauchen Berührung. Berührung durch die Eltern, Berührung durch andere Kinder, Berührung durch Erwachsene. In Zeiten, in denen die Gefahren von Kindesmissbrauch allen, die mit Kindern zu tun haben, sehr bewusst sind, wird man damit vorsichtig umgehen müssen. Aber im Kinderyoga lässt man öfter die Kinder sich gegenseitig berühren.

Und man hat festgestellt: Ein bewusstes Ausführen einer Körperübung mit genauem Spüren führt zu ähnlichen Reaktionen wie Streicheln und Berühren. So werden Kinder innerlich berührt, wenn sie Yoga Übungen bewusst ausführen. Sie berühren die Erde, lassen sich vom Himmel berühren, von der Kleidung. Sie lassen sich in der Seele berühren, wenn sie eine Rückbeuge machen. Sie berühren ihr Innerstes, wenn sie in eine bewusste Vorwärtsbeuge gehen.

KiYoKo 2014 - Eröffnungsrede

Kinder sind hochgradig begeisterungsfähig. Yoga kann dazu beitragen, dass Kinder diese Begeisterung zum Ausdruck bringen. Bewegung, Berührung sind dazu hilfreich. Und wenn ein Kind mehr Zugang zu sich selbst findet, zum Körper, zum Atem, zu seinen Gefühlen, dann fällt Begeisterung leichter.

 

Und Begeisterung ist auch das, was in der künftigen Wirtschaft und Gesellschaft gebraucht werden.

  • Evtl. entwickelt sich unsere Leistungsgesellschaft weiter – dann braucht es kreative Menschen, denn die Computer und die Roboter werden immer mehr dem Menschen abnehmen. Yoga macht kreativer und begeisterter
  • Evtl. wird sich die Gesellschaft in eine Postwachstumsgesellschaft entwickeln, wo Menschen einfach weniger Arbeitsstunden zu absolvieren haben. Da ist es wichtig, dass Menschen Begeisterung haben, auch außerhalb der Arbeit und auch ohne Konsum zu brauchen. Yoga hilft den Menschen, auch und gerade Kindern, Begeisterung von innen heraus zu erleben

Kinderyoga entwickelt sich da zu etwas, was wie ein Sammelbecken ist verschiedener spielerischer Formen. Das kann man beim Programm dieses Kongresses hören:

Natürlich: Intuition und Kreativität entwickeln sich über Körperbewusstheit. Man spürt seine Intuition im Körper. Kreativität, Ideen etc. kommen von innen. Kinder lernen über alle Sinne.

Yoga spricht alle Sinne an – gibt Zugang zu tieferen Gefühle, zur Intuition zur Kreativität.

So gibt es

 

Verschiedenste Kinderyoga Musterstunden und Vorträge

  • Yoga in der Kita
  • Yoga in der Grundschule
  •  Yoga im Gymnasium
  • Kindermeditation
  • Lass-dich-berühren Kinderpartnerübungen

Natürlich – es gibt ein paar „harte Fakten“ zum Kinderyoga und ernstere Vorträge:

  • Kinder lernen durch Bewegung
  •  Street Yoga in Deutschland
  • Begeisterte Pädagogen im Kindergarten und Schule
  • Erste staatliche Yobeka Schule
  • Kinderyoga für die Verarbeitung traumatischer Erlebnisse – mit empirischen Forschungsergebnissen
  • Mehr Gemeinschaft in Schule und Gesellschaft
  • Kinderyoga bei Lern- und Konzentrationsstörungen
  • Wertschätzendes Kommunikationstraining, Empathieschule für Kinder

Gerade beim Kinderyoga ist Austausch wichtig, um mehr zu lernen, Anregungen aus verschiedenen Traditionen zu bekommen, gezielt auf spezielle Anforderungen und Problemstellungen im Kinderyoga eingehen zu können.

So freue ich mich darauf, dass verschiedene Yoga Traditionen, Yoga Schulen, Kinderyoga Forscher, Buchautoren, Kinderyoga Ausbildungsinstitute und Yoga Richtungen ihre Arbeit hier vorstellen. So können wir uns kennen und wertschätzen lernen und gegenseitig Anregungen geben und erhalten.

Seit sich Kinderyoga immer mehr etabliert, differenziert es sich auch immer mehr. Der Unterricht an Grundschulen ist anders als in der Berufsschule oder im Gymnasium, bei Pre-Teens und Teenagern, bei Kindern mit gesundheitlichen oder psychischen Besonderheiten.

 

Der Kongress ist organisiert vom Kinderyoga Berufsverband, Berufsverband der Yoga Vidyalehrer, einem der Berufsverbände des Deutschen Yoga Dachverbands und Gründungsmitglied des Kinderyoga Dachverbands.

Hier im Haus sind über 165 Sevaka, einige davon Eltern. 14 Kinder wachsen hier in einer Yoga Umgebung auf. Parallel zu Erwachsenenseminaren haben wir an jedem Wochenende sowie in allen Schulferien Yoga Seminare für Kinder und Jugendliche. Wir unterrichten Yoga an diversen Schulen hier in der Umgebung im Rahmen von Projektgruppen. Und wir haben ein breites Angebot an Kinderyoga Ausbildungen und Weiterbildungen.

 

An diesem Wochenende sind auch über 50 Kinder/Jugendliche hier.

 

Dieser Kongress bietet Euch also eine wunderbare Gelegenheit, Kinderyoga aus verschiedenen Ansätzen kennen zu lernen.

 

Unsere Yoga Vidya Kongresse: Viel Praxis. Viele Yoga stunden, Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene. Meditation, Mantra-Singen, indische Rituale, klassisch wie auch auf Menschen von heute bezogen.

 

Ich wünsche Euch allen einen inspirierenden, schönen Kongress.

 

Danke an Matangi Eichberger, welche die Idee für den Kinderyoga Kongress 2014 hatte, die Referenten eingeladen und das Programm organisiert hat. Sie hat zahlreiche Kinderyoga Seminare gegeben, auch in Schulen Yoga unterrichtet, und hier im Haus Kinderyoga Ausbildungen gegeben. Danke auch an Michaela Hold, welche hier zusammen mit einem großen Team vom Haus aus diesen Kongress mit organisiert hat.

 

Ich übergebe an Matangi, welche die Referenten vorstellen wird, die schon hier sind und ein paar Grußworte sprechen werden.

0 Kommentare zu “Kinderyoga Kongress Eröffnungsrede Sukadev

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.