Weihnachtsfeier im Westerwald

“Zur dunkelsten Stunde der Nacht soll Jesus geboren worden sein”, erzählt Padmaksshi und führt die etwa 30 Gäste durch das Programm am Heiligen Abend. “Ein starkes Symbol”, gibt sie zu bedenken. “Gott, als Mensch geboren, brachte in die tiefste Dunkelheit sein Licht. Das wollen wir feiern.”

Mit Weihnachtsgeschichten, einem Gedicht, vielen kraftvollen Kirtans und Weihnachtsliedern verbrachten wir einen bunten und doch sehr besinnlichen Abend. Und erfuhren Neues über die Uraufführung des wohl bekanntesten Weihnachtsliedes in Deutschland “Stille Nacht, heilige Nacht”. Wie uns unser österreichischer Sevaka Omprakash berichtete, wurde das Lied erstmals 1818 in einer Salzburger Gemeinde uraufgeführt. “Weil die Orgel kaputt gewesen ist, hat der Pastor der Gemeinde das Weihnachtslied auf der Gitarre begleitet.” Dementsprechend hat auch Omprakash die Urbesetzung bei seiner Begleitung gewählt. Volker sang ein enthusiastisches “Halleluja”, zwei Krishna-Kirtans von Uma und Marlene gingen mitten ins Herz. Doreen wählte ein schönes Gedicht von Ernst Jandl aus. Stefan bezauberte mit seiner  Klavierbegleitung zu ein paar traditionellen Weihnachtsliedern.

Danach waren alle eingeladen, sich bei einem Punch oder Chai und vielen Keksen, Adventskuchen und warem Kaminfeuer in der Boutique zu stärken. In der letzten Stunde von Mitternacht versammelten sich die Gäste und Sevaka zu einer Weihnachtshoma. Sie klang mit meditativer Klaviermusik von Stefan aus. Eine kurze stille Meditation um Mitternacht ließ alle intensiven und fröhlichen Eindrücke des Abends nachwirken – zur dunkelsten Stunde als das Licht Jesu auf die Welt kam.

Eure Westerwälder Yogis

1 Kommentar zu “Weihnachtsfeier im Westerwald

  1. Die drei Yoga Vidya Ashrams strahlen so viel Kraft und Energie aus besonders auch zur Weihnachtszeit, und diese dringt tief weiter in das kommende neue Jahr hinein und verbindet sich mit dem Licht Gottes in jedem Wesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.