10 Gebote der Gelassenheit

Die 10 Gebote der Gelassenheit, auch bekannt als Dekalog der Gelassenheit, werden dem römisch-katholischen Papst Johannes XXIII. (1881–1963) zugeschrieben. Sie gelten als eine Hilfe zu einer einfachen und unkomplizierten Lebensphilosophie und können dich auf dem Weg zu einem zufriedeneren und ausgeglicheneren Lebensgefühl unterstützen.

Einzelne dieser Leitsätze hatte Papst Johannes schon in seinem geistlichen Tagebuch formuliert, andere kamen später dazu. Auffällig ist, dass erst die letzte dieser Maximen Bezug auf Gott nimmt. Keine dieser Lebensregeln ist daher spezifisch christlich, was wohl auch zu ihrer weiten Verbreitung beigetragen hat.

Leitsätze:

  1. Leben
    Nur für heute werde ich mich bemühen, einfach den Tag zu erleben – ohne dabei alle Probleme meines Lebens auf einmal lösen zu wollen.

  2. Sorgfalt
    Nur für heute werde ich größten Wert auf mein Auftreten legen und vornehm sein in meinem Verhalten. Ich werde niemanden kritisieren, ja, ich werde nicht danach streben, die anderen zu korrigieren oder zu verbessern … nur mich selbst.

  3. Glück
    Nur für heute werde ich in der Gewissheit glücklich sein, dass ich für das Glück geschaffen bin … nicht nur für die anderen, sondern auch für diese Welt.

  4. Realismus
    Nur für heute werde ich mich an die Umstände anpassen, ohne zu verlangen, dass die Umstände sich an meine Wünsche anpassen.

  5. Lesen
    Nur für heute werde ich zehn Minuten meiner Zeit einer guten Lektüre widmen. Wie die Nahrung für das Leben des Leibes notwendig ist, so ist die gute Lektüre notwendig für das Leben der Seele.

  6. Handeln
    Nur für heute werde ich eine gute Tat vollbringen – und ich werde es niemandem erzählen.

  7. Überwinden
    Nur für heute werde ich etwas tun, wozu ich keine Lust habe. Sollte ich mich in meinen Gedanken beleidigt fühlen, dann werde ich dafür sorgen, dass niemand es merkt.

  8. Planen
    Nur für heute werde ich ein genaues Programm aufstellen. Vielleicht halte ich mich nicht genau daran, aber ich werde es aufsetzen. Außerdem werde mich vor zwei Übeln hüten: vor der Hetze und vor der Unentschlossenheit.

  9. Mut
    Nur für heute werde ich keine Angst haben. Ganz besonders werde ich keine Angst haben, mich an allem zu freuen, was schön ist. Denn ich werde an die Güte glauben.

  10. Vertrauen
    Nur für heute werde ich fest daran glauben, dass die gütige Vorsehung Gottes sich um mich kümmert, als gäbe es sonst niemanden auf der Welt – selbst wenn die Umstände das Gegenteil zeigen sollten.

Gelassenheit leben – ohne Druck

Blick in die Natur für mehr Gelassenheit

Zu guter letzt: Nimm dir nicht zu viel vor. Es genügt die friedliche, ruhige Suche nach dem Guten an jedem Tag zu jeder Stunde, und ohne Übertreibung und mit Geduld.


Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine überarbeitete Fassung des gleichnamigen Artikels im Yoga Vidya Journal Nr. 41 II/2020

Quelle: Johannes XXIII.: Für das Glück geschaffen: Die zehn Regeln der Gelassenheit. St. Benno, Leipzig 2006

Dein Reset für mehr Gelassenheit und Ruhe


Ferienwochen im Ashram

Oft hilft es auch aus dem gewohntem Alltag auszubrechen. Eine Auszeit im Ashram inmitten der Natur, mit guter Luft, reinem Wasser, biologisch vegetarischer/veganer Ernährung und einem liebevollen Umfeld. Wo sonst wohnt die Gelassenheit?

Gelassenheit entwickeln mit Sukadev

Gelassenheit im Yoga zählt zu den vier Haupteigenschaften eines Schülers auf dem Weg zur wahren Erkenntnis. Sie bedeutet, sich mit den alltäglichen Fährnissen bewusst und liebevoll auseinanderzusetzen, Selbstliebe zu entwickeln und darüber hinaus Nächstenliebe zu verbreiten.

10 Kommentare zu “10 Gebote der Gelassenheit

  1. Herzlichen Dank!
    Diese wunderbaren Anregungen werde ich drucken oder schreiben, einzeln ausschneiden und sie im Haus verteilt gut sichtbar aufhängen. Zur täglichen Erinnerung, stets gelassen zu reagieren…

  2. Isabelle Könen

    Namasté. Von Herzen Dank für euren Beitrag, so wertvoll! Ich übe. Und, bin dankbar es mit meinen Teilnehmern (alle eingeschlossen:)) teilfn zu dürfen. Hari om tat sat. Eure Isabelle Mukti Devi

  3. Anonymous

    danke

  4. Vielen Dank ! Ich gebe diesen Text gerne auch an meine Teilnehmer weiter!

  5. Friedlich

    „Zu jeder Zeit friedvolle Gelassenheit“ .
    Danke für die Inspiration.

  6. Danke für die Inspiration der 10 Gebote bewusster und gelassener den Tag zu erleben und zu genießen. 🙏

  7. Rosi Bernlöhr-Goth

    Genau so ist es 🙏

  8. Sehr schöner Artikel. Für mich persönlich gerade sehr passend. Werde mir die Leitsätze gut sichtbar an die Pinnwand hängen. Man vergisst doch immer schnell mal, was wirklich wichtig ist…

  9. Anonymous

    Ich DANKE für die „10 Gebote der Gelassenheit“ schon wo ich Sie gelesen habe, bin ich in mir gesunken und habe Sie erkannt zur HEILUNG meines Seelenheils!

    Ich DANKE EUCH
    Vishwamitra

  10. Gerti Wiedek

    Der Tod von Johannes dem XXIII. hat mich als damals neunjähriges Kind sehr beeindruckt, ja traurig gemacht. Ich erinnere mich noch sehr genau. Umso mehr freut es mich, von euch an ihn und seine Worte erinnert zu werden. Auch freut mich, dass seine Worte nicht „typisch christlich“ sondern allumfassend sind. Danke euch und liebe Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.