Der Spirituelle Weg, die Essenz von Yoga und Meditation

Ich bin gerade im Haus Yoga Vidya Westerwald im idyllischen Grenzbachtal. Die Vögel zwitschern – es ist ein wunderbares Konzert, vor allem, wenn man morgens zur Meditation geht. Der Bach plätschert, die Knospen der Bäume beginnen sich zu öffnen. Eine gute Zeit, sich seiner inneren Freude zu erinnern, und sie anderen mit einem Lächeln, einem freundlichen Wort oder einer Anerkennung zu teilen. War der Winter eine Zeit, um nach innen zu gehen, gilt es im Frühling von innen her Kraft zu tanken (z.B. mit Meditation und Yoga Übungen) und diese an andere weiterzugeben. So können wir im freundlichen Geben und Nehmen erblühen.
Ich bin natürlich nicht nur zum Wandern hier (obgleich ich die Spaziergänge hier im Westerwald liebe). Vielmehr gebe ich hier ein Seminar zum Thema „der spirituelle Weg“, ähnlich wie letztes Wochenende in Bad Meinberg. Es ist gut zu wissen: Es gibt ein Ziel im Leben, nämlich die Verwirklichung der Einheit mit dem Unendlichen, die Erkenntnis der höchsten Wahrheit. Und es gibt Schritte, die wir jeden Tag dahin tun können. Es heißt manchmal: Der Weg ist das Ziel. Es ist zwar nur halb korrekt: Letztlich gilt es schon, das eigentliche Ziel im Leben vor Augen zu halten. Aber indem wir den Weg bewusst gehen, wird auch schon der Weg erfüllend und schön.

0 Kommentare zu “Der Spirituelle Weg, die Essenz von Yoga und Meditation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.