Heute ist Weltglückstag

Der 20.03 steht nun mehr seit 8 Jahren für den Weltglückstag. 2012 von den Vereinten Nationen beschlossen, soll der Tag besonders Länder anerkennen, die den Erfolg ihrer Aktivitäten entlang des Glücks Ihrer Bevölkerung messen. Gleichzeitig wird der Faktor „Glück“ weiter in den Fokus für zukünftige politische Entwicklungen genommen:

Wir brauchen ein neues Paradigma für die Wirtschaft, welches die Gleichwertigkeit der drei Nachhaltigkeitssäulen beachtet. Wohlergehen in puncto Sozialem, Wirtschaft und Umwelt sind nicht voneinander zu trennen. Zusammen definieren sie das globale Brutto-Glück.

Ban Ki-moon, UN-Generalsekretär
Flagge der Vereinten Nationen
Flagge der Vereinten Nationen

Geschichtlicher Hintergrund des Weltglückstages

Die Existenz des Weltglückstags ist auf ein Treffen hochrangiger Vertreter von 68 Nationen zurückzuführen. Der UN- Generalsekretär beschloss den Tag als Konsequenz dieser von Bhutan organisierten Zusammenkunft. Bhutan hat bereits im 18. Jahrhundert Glück als Ziel von Entwicklung und Politik festgelegt. Im 20. Jahrhundert konkretisierte es sich zum „Bruttonationalglück“.

Der damalige König des Landes argumentierte gegenüber einem Journalisten sogar, dass ihm das Bruttonationalglück wichtiger sei als das Bruttonationaleinkommen. Das Land hat mittlerweile sogar eine staatliche Kommission eingesetzt, um die Ziele des Bruttonationalglücks weiter zu verfolgen.

"Pungtang-Dechen-Photrang-Dzong" buddhistische Klosterburg in Bhutan
„Pungtang-Dechen-Photrang-Dzong“ buddhistische Klosterburg in Bhutan

Kulturell betrachtet entstand die Messgröße aus der buddhistischen Tradition des Landes. Man kann diese Entwicklung somit als eine tatsächliche Spiritualisierung von Regierung betrachten. Eine Messgröße, die im Einklang mit dem Leben, dem Planeten und dem Menschen sind.

Bruttonationalglück in der Praxis

Die Grundannahme des Bruttonationalglücks ist, dass eine positive Entwicklung der Gesellschaft durch eine gelungene Kombination von materiellen, kulturellen und spirituellen Maßnahmen passieren kann.

So wurde ein Rahmen geschaffen, der aus vier Hauptpunkten besteht:

  1. Die Förderung einer sozialgerechten Gesellschafts- und Wirtschaftsentwicklung
  2. Bewahrung und Förderung kultureller Werte
  3. Schutz der Umwelt
  4. Gute Regierungs- und Verwaltungsstrukturen

Alle paar Jahre organisiert die Regierung dazu Umfragen. Durch die Ergebnisse dieser Befragungen kann die Regierung dann Maßnahmen ableiten, die dann besonders die Förderung des Glücks der weniger glücklichen Bevölkerung fokussieren. Dadurch sollen möglichst viele Bhutaner als glücklich gelten.

Spiritualität und Regierung

Was den Ansatz Bhutans so besonders macht, ist die Integration spiritueller Wahrheiten in die Ebene der Regierung. Es ist ein erster Ansatz, universelle Weisheit in menschgemachte Regierungssysteme einfließen zu lassen.

Unsere Vision bei Yoga Vidya ist es, die Prinzipien, Leitmotive und den Lebensstil von Yoga in möglichst vielen Teilen der Gesellschaft zu verankern und zu festigen.

Neben Bildung, Wissenschaft, Gesundheit, Kunst und Kultur ist die Politik eine der 5 Säulen dieser Vision. Bei Yoga Vidya glauben wir, dass es eine gemeinsame ‚Kultur der Spiritualität‘ braucht, um die nötige positive Veränderung zu bewirken, die die Welt braucht.

Im besten Falle übernimmt die Politik also Prinzipien der Nachhaltigkeit in der Wirtschafts-und Umweltpolitik, friedvolle und diplomatische Sicherheitspolitik und anderen Facetten ihres Handelns.

Der Weltglückstag – Ein positiver Trend

Bhutan haben sich mittlerweile andere Nationen angeschlossen. Weltweit wird das Konzept von kleineren Ländern wie Neuseeland, Schottland, Wales oder Island übernommen.

Alle diese Länder weichen vom traditionellen einseitigen Fokus auf Wirtschaftswachstum ab. Sie stellen dem Bruttonationaleinkommen einen ganzheitlicheren Bezugsrahmen gegenüber, der den Faktor Mensch und Natur integriert.

All diese Länder sind Vorreiter auf dem Weg in eine lebenswerte Zukunft. Sie erkennen an, dass der bisherige Ansatz zu regieren überholt ist. Sie verändern Ihre Strategien entlang universeller Naturgesetze. Die Konsequenzen der Weltanschauung das ‚der Mensch von der Natur getrennt ist‘ drohen in naher Zukunft auf uns zuzukommen.

Eine Spiritualisierung dieser Gesellschaftsebene ist somit Teil des erwachenden Bewusstseins. Der Weltglückstag steht somit für eine gesellschaftliche Entwicklung im ‚yogischen Sinne‘.

Sukadev über den Weltglückstag

In einem Livestream nahm Sukadev Bezug auf den heutigen Weltglückstag. Er empfiehlt an diesem Tag bewusst Glück und Freude zu verschenken und Sie gleichzeitig in sich selbst zu erfahren. Er schlägt vor, heute keine Rechnungen zu begleichen, sondern dich eher zu fragen, wie du heute mindestens einen Menschen glücklicher machen kannst. Dieser Mensch kannst auch du sein.

Sukadev in Bad Meinberg
Sukadev in Bad Meinberg

Im Yoga wissen wir: „Anandoham“ = Ich bin Wonne

„Das geistige Geplapper gibt uns viele Gründe für Aufregung und Groll. Hier gilt es über das Oberflächliche und Emotionale hinauszugehen. Richte deinen Geist heute bewusst tief nach innen aus zu der Freude, die dort verborgen liegt.“

Sukadev motiviert die Menschen dazu, die eigenen Herzen mit denen anderer zu verbinden: „Spüre die Liebe und genieße die Schönheit der Natur. Die blühenden Blumen, das Zwitschern der Vögel und die Farben des Himmels. Lass Dich beseelen von dieser Freude. Öffne dein Herz immer wieder bewusst und öffne Dich für Licht, Segen und Lichtenergie.“

„Satchidananda swarupoham“ = Meine wahre Natur ist Sein, Wissen und Glückseligkeit.

OM OM OM

Quellen:

Wikipedia/Weltglückstag

Wikipedia/Bruttonationalglück

0 Kommentare zu “Heute ist Weltglückstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.