Om Namo Bhagavate Vasudevaya – Mantra zum Gruß des Göttlichen

Krishna

Om Namo Bhagavate Vasudevaya – Ein Mantra der Anerkennung, welches uns erinnert, dass hinter allem die wahre Göttlichkeit steckt und erkennbar ist. Ein Gruß an Krishna, Rama und Sita. Das Mantra offenbart uns, dass das göttliche Licht in allen Wesen ist und somit auch in uns Selbst.

Im Folgendem erfährst Du näheres zur Bedeutung dieses kraftvollen Mantras und Krishna-Kirtans.

Ehrerbietung dem Licht aller Geschöpfe

Wenn man die Übersetzung eines Mantras kennt, kann man es besser verstehen. Und wenn man mehr über die Bedeutung eines Liedes weiß, dann bekommt man einen tieferen Bezug dazu.

Oṃ Namo Bhagavate Vāsudevāya
Oṃ Namo Bhagavate Vāsudevāya
Rām Rām Sītā Rām, Rām Rām Sītā Rām
Sītā Rām Sītā Rām, Rām Rām Sītā Rām

Om Namo Bhagavate Vasudevaya rezitiert von Sukadev:

“Om Namo Bhagavate Vasudevaya” Wort-für-Wort

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man das “Om Namo Bhagavate Vasudevaya” übersetzen kann. Schauen wir uns dazu die einzelnen Wörter an:

  • om: heilige Silbe
  • namas: n. Verneigung, Verehrung
  • bhagavat: verehrungs-, ehrwürdig, m. Gott, Bezeichnung Viṣṇus, Śivas, Jinas, Buddhas
  • vāsudeva: m. Sohn des Vasudeva, Bezeichnung Kṛṣṇas
  • rām(a): angenehm, schön, m. Name des Helden des Rāmāyaṇa, 7. Inkarnation Viṣṇus
  • sītā: f. Name der Frau Rāmas.

Übersetzung des “Om Namo Bhagavate Vasudevaya”

Mögliche Übersetzungen des Mantras wären zum Beispiel:

  • Om – Verneigung vor dem ehrwürdigen Sohn des Vasudeva.
  • Om ist der Name desjenigen in mir, das sich der Einheit aller Dinge bewusst ist.
  • Ehrerbietung dem Göttlichen, dem Licht aller Geschöpfe.

Für einen Bhakta, einen Gottesverehrer, ist ein Kirtan ein Lobpreisung Gottes. Oft sind sich auch in Indien die Sänger nicht bewusst, was die exakte Bedeutung der Worte ist – sie spüren einfach Bhakti, Hingabe, Liebe, Gottesnähe. 

Letztendlich gilt: Die Bedeutung eines Kirtans ist mehr als die Summe der einzelnen Worte.

Die Bedeutung des Om Namo Bhagavate Vasudevaya – Mantra

Wie bereits erwähnt ist es das Mantra “Om Namo Bhagavate Vasudevaya” ein Mantra der Anerkennung. Es lässt dich beim Hören und Rezitieren das Göttliche in dir anerkennen. Mit dem “Om Namo Bhagavate” schließt du dich einem Klangfluss an, der dich mit tiefster Hingabe, Freude und Glückseligkeit erfüllen wird und dich friedvoll Eins Werden lässt mit dem großen Ganzen.

Om Namo Bhagavate Vasudevaya Mantra, gesungen von Shankara (Bad Meinberg, 2021)

Mantra zur Verehrung von Krishna, Sita und Rama

Das Mantra selbst verbindet die Verehrung von Krishna und Rama. „Om Namo Bhagavate Vasudevaya“ ist das Dhyana Moksha Mantra von Krishna, das auch als das zwölfsilbige Ashtakshara Mantra von Krishna bezeichnet wird. „Om Namo Bhagavate Vasudevaya”: Ehrerbietung diesem Krishna, diesem göttlichen Krishna, welcher das Licht aller Geschöpfe ist.“

Und dann wird „Ram Ram Sita Ram“ gesungen. Rama ist die Inkarnation von Vishnu, die vor Krishna kam; und Sita ist sein weiblicher Aspekt. Rama heißt Freude & Sita steht sowohl für Liebe als auch für die Erdgöttin. Rama und Sita stehen für das göttliche Paar, für die Hochzeit von Himmel und Erde, des Irdischen und des Göttlichen.

“Vasudeva” – Ein Name von Krishna

Der junge Krishna verkörpert die spielerischen, schelmischen, freudvollen und bezaubernden Aspekte des Göttlichen. Als Erwachsener wiederum nimmt Krishna die Rolle des Lehrers und Kriegers ein. So kennen ihn viele in seiner Paraderolle in der Bhagavad Gita, als Berater Arjunas.

Ähnlich wie bei dem jungen Pandava gibt uns Krishna dabei Werkzeuge an die Hand, um unsere eigene Dunkelheit zu überwinden und sie mit dem Licht der Erkenntnis zu erhellen. 

Krishna
Krishna beim Flötenspiel (Murti)

„Vasudeva“ ist ein anderer Name für Krishna. Er impliziert, dass dieser hell und gut ist. Außerdem bekräftigt er, dass das Göttliche einen mächtigen Aspekt besitzt, der uns aufzurichten vermag und zu größerer Stärke verhilft. Durch ihn können wir den spielerischen Quell von Vergnügen und Freude entdecken, der in uns existiert.

„Bhagavate“ bedeutet: „Der, der gesegnet ist und zu segnen vermag“. Wenn wir uns mit einem Mantra auf eine bestimmte Form des Göttlichen beziehen („namo“), öffnen wir uns selbst und unser Leben für dessen Segen.

Das Mantra “Om Namo Bhagavate Vasudevaya” spricht somit alle an, die das Göttliche in Form von Krishna verehren.

Verbindung mit einer höheren Kraft

All das hilft uns zu verstehen, dass hinter allem die göttliche Wirklichkeit steht. Beim Hören des Mantra wirst du ganz automatisch das Einssein üben und deinen Atman mit dem höheren Selbst verbinden. So wird es zum Geschenk für deinen eigenen Frieden.

Das Mantra eignet sich auch sehr gut zum Mitsingen, oder zum Rezitieren mit der Mala. Es ist vom Text und von der Aussprache her nämlich ein sehr leichtes Mantra, sodass du dich beim Singen einfach entspannt darauf einlassen und vollkommen hingeben kannst.

Das Mantra zum Anhören & Einüben

Om Namo Bhagavate Vasudevaya Mantra, gesungen von Satyadevi & Madhuka, 2021

Gemeinsam Mantras Singen

Am schönsten ist es natürlich, Mantras, Kirtans und Lieder gemeinsam in einer Gruppe zu singen. In den Yoga Vidya Ashrams sowie Yoga Vidya Zentren und Yogaschulen gibt es regelmäßig Mantra Konzerte, Mantra & Kirtan Singen sowie im Rahmen des täglichen Satsangs.

Mantras und Musik haben heilende Wirkung – das Singen von Mantras öffnet das Herz und ist Bestandteil des Bhakti Yoga Weges. Das gemeinsame Singen öffnet dich außerdem für Hingabe, befreit von Stress und synchronisiert den Herzschlag der Singenden. Überzeuge dich selbst:

5 Kommentare zu “Om Namo Bhagavate Vasudevaya – Mantra zum Gruß des Göttlichen

  1. Ich Danke dir, aus ganzem Herzen für diese wertvolle Übersetzung, danke, be blassed 😀

  2. Klaus Laschzok

    Was soll das meckern? Ein Mensch gibt einen Teil seines jetzigen Lebens, um Wissen zu schenken. Achtet und ehrt dieses mit Dankbarkeit und Liebe. Achtet dieses Geschenk, wer da verunglimpft, der verunglimpft sich selbst. Denn die Menschheit ist eins, und bekommt das Geschenk des Lebens um zu lernen, um zu verstehen, um zu erkennen. Um eins zu werden mit dem Göttlichen.

  3. Anonymous

    Als wäre Krishna Das so wichig, gibt der Sprechende so viel Erklärung über dein Gesang. Bis er endlich zum Punkt kommt.

  4. Lieber Stefan, hast du auch die Hörsendung angehört? Mehr Infos zu diesem Mantra findest du auch auf http://mein.yoga-vidya.de/profiles/blogs/om-namo-bhagavate-vasudevaya – da sind auch mp3 Dateien, Videos, das Mantra in Devanagari etc.

  5. Stefan Wiesner

    Außer einem langen Suchmaschinenoptimierten Text habe ich keine Antwort gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.