SUP Yoga – Yoga auf dem Wasser

Erlebe Yoga mal ganz anders: auf dem Wasser und unter freiem Himmel! Im August hast du an vier Tagen wieder die Gelegenheit mit uns am Schiedersee Stand-up-Paddling Yoga auf dem Board zu praktizieren.

Im Blogartikel findest du alle Termine, weitere Infos und kannst dir deinen Platz sichern!

SUP (= Stand-up-Paddling) Yoga  ist für alle, die sich beim Yoga unter freiem Himmel mit den Elementen, vor allem Wasser, verbinden möchten!

Wir ‚Wasserwesen’ bestehen zu ca. 70 Prozent aus Wasser, alles Leben auf diesem Planeten entstammt dem Wasser und viele Menschen spüren eine tiefe Sehnsucht, sich mit dem Wasser zu verbinden.

Ein Spiel mit Balance & Konzentration

Auch, wenn du deinen Gleichgewichtssinn, deine Konzentration und deine Tiefenmuskulatur stärken möchtest, ist SUP Yoga eine tolle Sache!

Falls du noch nie auf einem Surfbrett gestanden hast, gibt es tolle Warm up-Übungen an Land, um dich Schritt-für-Schritt an Yoga auf dem Wasser heranzutasten.

Angekommen auf dem Wasser bringt es großen Spaß, sich zunächst mit einigen Runden Stehpaddeln – z.B. erst im Fersensitz mit aufgestellten Zehen – aufzuwärmen. Sich dem Rhythmus des Wassers hinzugeben und auf diese Weise mit dem bewegten Untergrund vertraut zu werden, ist für viele schon ein erstes Highlight beim SUP Yoga.

Woher stammt SUP Yoga?

Hervorgegangen ist diese neue Yogaform vom „Stand-up-Paddling“ (kurz: SUP), was mit „Stehpaddeln“ übersetzt werden kann. Ursprünglich in Polynesien soll das Paddeln mit einem Stechpaddel erstmalig von Fischern auf dem Meer praktiziert worden sein – rein zur bequemen Fortbewegung beim Fischfang.

Im 20. Jahrhundert hat sich SUP zudem auf Hawaii entwickelt, und zwar von Surflehrer*innen beim Wellenreiten. Durch das Paddeln im Stehen war eine schnelle Fortbewegung zwischen den Wellen und den Surfschüler*innen möglich und gefährliche Felsen konnten leicht umfahren werden. Noch heute ist es beim Wellensurfing stark verbreitet, sich mithilfe eines Paddels optimal zur Welle hin zu positionieren.

Die Schwedin Rahel Brathen verwendete schließlich das SUP Board als schwimmende Yogamatte und verband somit SUP mit Yoga. Rahel gilt als Begründerin des SUP Yoga! Sie spricht davon, dass wir beim SUP Yoga nicht nur „Sonnenschein einatmen“, sondern auch unsere Asana Praxis intensiver erfahren können.

Durch den schaukeligen Untergrund fokussiert sich unsere Aufmerksamkeit immer wieder ganz auf den Atem und motiviert uns, immer wieder in die Balance und in unsere Körperspannung zu finden.

Und schließlich: Was gibt es Schöneres, als bei der Tiefenentspannung oder Meditation die Sonne und frische Luft im Gesicht zu spüren und die sanften Wellenbewegungen des Wassers unter sich.

SUP Yoga auf dem Schiedersee

Wenn du auch einmal SUP Yoga ausprobieren möchtest: Im August bieten wir wieder zweistündige SUP Yoga-Sessions – von 15 bis 18 Uhr – auf dem Schiedersee an.

Termine August 2019

  • Freitag, 02. August, 15 bis 18 Uhr
  • Mittwoch, 07. August, 15 bis 18 Uhr
  • Freitag, 09. August, 15 bis 18 Uhr
  • Donnerstag, 15. August, 15 bis 18 Uhr

Shuttle von Yoga Vidya Bad Meinberg zum See, eine SUP Yogastunde & eine Einführung in SUP sind inklusive. Kosten 27 Euro.

Infos & Anmeldung unter: 0152/026 83 730 oder an der Rezeption bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Sei bei diesem besonderen Yoga-Erlebnis in der Natur dabei!

Wir freuen uns auf dich!

Namasté,

Jana

0 Kommentare zu “SUP Yoga – Yoga auf dem Wasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.