Astralkörper Highlights

Drei Körper und Fünf Hüllen – YVS003

Veröffentlicht am 03.11.2017, 15:00 Uhr von

Play
Die drei Körper des Menschen sind Astralkörper, Kausalkörper und Physischer Körper. Lausche in diesem Vortrag von Sukadev, was genau mit diesen drei Körpern gemeint ist – und wie Yoga auf alle Bereiche und Aspekte des Menschseins wirkt. Dies ist der dritte Vortrag der Vortragsreihe Yoga Vidya Schulung.

Das Verständnis der drei Körper und fünf Hüllen kann sehr nützlich sein, sich selbst zu verstehen. Das Konzept der drei Körper und fünf Hüllen hilft beim Verständnis der Beziehung zwischen Körper, Energie, Emotion, Psyche, Gedanke und Bewusstsein. Yoga wirkt nämlich auf alle Aspekte des Menschseins. Wie welche Praxis wirkt, kannst du besser verstehen, wenn du die Körper und Hüllen kennst.


09 Prana Nadis Chakras – das Energiesystem des Menschen

Veröffentlicht am 26.05.2017, 15:00 Uhr von

Play
Das Energiesystem des Menschen ist höchst faszinierend. Yoga spricht von der Lebensenergie, Prana. Im Yoga spielen die Chakren, die Energiezentren, eine wichtige Rolle. Das Prana fließt in den Nadis, den Energiekanälen. Sukadev spricht hier über Prana, Nadis, Chakras, über den Astralkörper des Menschen. Und er gibt dir Tipps, wie du Prana erhöhen und ausstrahlen kannst.


Yoga Wiki über Ernährungsregeln, Ernährungsumstellung und Lichtnahrung

Veröffentlicht am 04.05.2017, 17:00 Uhr von

Eine Ernährungsumstellung sollte natürlich geschehen und nicht erzwungen werden

Die Ernährungsregeln sind deutlich wichtiger als die Ernährungsstufen. Befolgt man die folgenden Ernährungsregeln, ist es vollkommen unwichtig, auf welcher Ernährungsstufe man sich befindet, denn der Körper wird sich von selbst auf höhere Ernährungsstufen umstellen und die alte, bzw. ungesunde Ernährungsweise abstoßen. Wenn man Pranayama übt und seinen PH-Wert durch Verlangsamung des Atems erhöht, dann wird sich die Ernährung schnell von selbst ändern und der Körper wird sich von alleine auf höhere Ernährungsstufen wie z.B. Vegetarismus, Veganismus, Rohkost usw. einstellen.

Die Ursache von Mangelerscheinungen und Fehlschlägen bei der Ernährungsumstellung


Heilung durch Chakra-Arbeit

Veröffentlicht am 16.10.2015, 08:55 Uhr von

Ein Artikel von cn | Der Mensch verfügt nicht nur über einen physischen Körper, sondern auch über einen feinstofflichen, energetischen Körper – im Yoga wird dieser auch Astralkörper genannt.

In diesem feinstofflichen Körper sind diverse Informationen in Form von Energien gespeichert. Man sagt sogar, dass sich eine Krankheit/Information zuerst feinstofflich zeigt und erst später in die Materie manifestiert. So können manche Hellsichtige bereits vor Ausbruch einer Krankheit einem Menschen ansehen, dass er krank ist. Andersherum gilt aber auch, dass man über energetische Arbeit heilen kann. Wenn energetisch etwas wieder ins Gleichgewicht kommt, wird der physische Körper nachfolgen und heilen.


Astralkörper und Kausalkörper – Vedanta Teil 6

Veröffentlicht am 17.02.2012, 15:00 Uhr von

Ego und Vernunft – Intuition und Liebe – darum geht es hier in diesem Podcast. Mit anderen Worten: Es geht um Vijnana Maya Kosha und Anandamaya Kosha – das sind die Namen des höheren Aspektes des Astralkörpers sowie des Kausalkörpers.

Play
Sechster und damit letzter Teil der Podcast-Reihe zu „Einführung in Vedanta„. Mitschnitt aus einer Yogalehrer Ausbildung bei Yoga Vidya Bad Meinberg.


Einführung in Vedanta [Teil 5] – Grundbegriffe …

Veröffentlicht am 10.02.2012, 15:00 Uhr von

… Annamaya Pranamaya Manomaya Kosha.

Play
Wie kannst du dich lösen von Verhaftungen und Identifikationen?  Indem du deinen Körper bzw. deine Körper analysierst. Der physische Körper besteht aus dem, was du isst. Er enthält die 5 Elemente. Er ist den 5 Prozessen unterworfen: Geburt, Wachstum, Veränderung, Alter/Krankheit und Tod. Und was ist der Astralkörper? Der Astralkörper besteht aus 3 Hüllen. 2 davon beschreibt Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, in dieser Podcast Folge. Sei gespannt, was dich hier erwartet!

Fünfter Teil der Podcast-Reihe zu „Einführung in Vedanta“.
Mitschnitt aus einer Yogalehrer Ausbildung bei Yoga Vidya Bad Meinberg.


Vedanta Teil 4: physischer, astraler und Kausalkörper

Veröffentlicht am 04.02.2012, 12:00 Uhr von
Play

Deine wahre Natur ist ewiges Sein, Bewusstheit, Glückseligkeit. Und du drückst dich aus durch deine Körper. Körper sind nichts anderes als Fahrzeuge, Werkzeuge der Seele. Erkenne, du bist nicht Körper und Geist. Aber nutze Körper und Geist – um Erfahrungen zu machen und deine Aufgaben zu erfüllen. Sukadev spricht insbesondere darüber, was „Astralkörper“ eigentlich ist – und geht auf ein paar parapsychologische Phänomene wie Out-of-Body-Experience, Astralreise, Deja-Vu-Erlebnis etc. Vierter Teil der Podcast-Reihe zu „Einführung in Vedanta“. Mitschnitt aus einer Yogalehrer Ausbildung bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

Die drei Körper in der Vedantaphilosophie sind

– Karana Sharira: Kausalkörper
– Sukshma Sharira oder Linga Sharira: Feinstoffkörper, Astralkörper
– Sthula Sharira: Grobstofflicher oder physischer Körper


Vedanta Grundbegriffe Teil 3 …

Veröffentlicht am 27.01.2012, 15:00 Uhr von

… Atman, Avidya, Upadhi, Jiva – Wer bin ich? Was ist dran an Individualität? Oder bin ich doch eins mit der Weltenseele. Sukadev spricht in diesem Yoga-Podcast über den Persönlichen Gott (Ishwara), über Brahma, Vishnu und Shiva, über Avidya, Kausalkörper, physischer Körper und Astralkörper. Und er erläutert die drei Gunas und warum es notwendig ist, ein sattwiges Leben zu führen.

Play

Teil 3 der Podcast-Serie über Vedanta. Mitschnitt aus einer Yogalehrer Ausbildung bei Yoga Vidya


Yoga im Sommer: Chakra Erlebnisse

Veröffentlicht am 16.08.2010, 10:20 Uhr von

Die Chakras. Laut Wikipedia sind das „Zentren subtiler Lebensenergie, die den physischen mit den nicht materiellen Astralkörper verbinden – den Körper mit der Seele. Für jemanden, für den Yoga eher aus Asanas als aus Theorien besteht, mag das ein wenig abgehoben klingen: „Ein Energiepunkt in meinem Bauchnabel? Na das wüsste ich aber. Wenn überhaupt, dann spüre ich da schon mal gähnende Leere oder ein drückendes Völlegefühl. Aber sonst?“

Und doch sind sie da. Wenn man intensiv Hatha oder Kundalini Yoga praktiziert, kann man sie spüren. Und noch wichtiger: Chakra Arbeit kann Leben verändern. Die Krux ist nur: Man muss es wollen und selbst erfahren. Und darum schreibe ich hier mal wieder „nur“ aus eigener Erfahrung.


Neu: Chakrakur mit Mahashakti

Veröffentlicht am 03.05.2010, 12:00 Uhr von

Chakra-Kur – Reinigung der Chakras vom 09.07.10 – 18.07.10 in Bad Meinberg
Unter Anleitung konzentrierst du dich jeden Tag auf ein anderes Chakra. Die tägliche Meditation, Asana- und Pranyama-Sitzungen sind auf das spezielle Chakra des Tages ausgerichtet. So reinigst und harmonisierst du während dieser Kur alle Hauptchakras. Blockaden können sich lösen. Du erlangst Erfahrungswissen über deine feinstofflichen Ebenen und erlebst, wie du mit mentalen und energetischen Praktiken deine Befindlichkeit aktiv beeinflussen kannst. Kriyas, Erfahrungsaustausch in der Gruppe und die Teilnahme am Satsang runden das Programm ab. Besonders geeignet als Selbsterfahrung für Yogalehrer und -therapeuten. Zur Chakra-Seminar-Reihe gehören zusätzlich zu diesem Seminar ein Einführungsseminar (Aura, Astralkörper und Chakras) und eine Reihe von Vertiefungswochenenden (Chakra-Götter und Göttinen, Chakra-Yoga für deine Gesundheit: jeweils für Muladhara-, Swadhisthana-, Manipura-, Anahatha-, Vishuddha- und Ajna-Chakra)..