Nirvanashatakam Highlights

Nirvanashatakam gesungen von Vishwanath

Veröffentlicht am 29.05.2017, 12:00 Uhr von
Play

Vishwanath singt – begleitet zur Gitarre – den Hymnus des Nirvanashatakam während eines Satsangs im  Yoga Vidya Ashram in Bad Meinberg. Du findest den vollständigen Text im Yoga Vidya Kirtanheft unter der  Nummer 404. In den sechs Strophen zur Befreiung von Jagadguru Shankaracharya kannst du sowohl erfahren, was du alles nicht bist als auch erfahren, was deine wahre Natur ist, nämlich, Sein, Wissen und Glückseligkeit. Der Kirtan des Nirvanashatakam sind sechs belehrende bzw. unterrichtende Verse zur Freiheit oder auch ins Nirvana – geschrieben


Nirvanashatakam mit Sukadev

Veröffentlicht am 07.06.2016, 12:00 Uhr von
Sukadev

Play
Sukadev singt in einem Satsang bei Yoga Vidya Bad Meinberg das sogenannte Nirvanashatakam, sechs Strophen zur Befreiung verfasst von Shankaracharya. Der Text (mit deutscher Übersetzung der einzelnen sechs Strophen) lautet wie folgt: Weiterlesen …


Nirvānāshatakam – Sechs Strophen zur Befreiung

Veröffentlicht am 01.09.2015, 08:44 Uhr von

Im Satsang bei Yoga Vidya Bad Meinberg singen wir gerne die „Sechs Strophen zur Befreiung“ von Jagadguru Shankaracharya (auch Shankara oder Shri Shankaracharya).

Der Kirtan des Nirvānāshatakam besteht aus sechs lehrreichen Versen zur Freiheit. In jedem Vers erläutert Shankara, was wir nicht sind: Wir sind nicht unser Körper, wir sind nicht unser Intellekt, wir sind nicht unsere Gedanken, wir sind nicht unser Prana, …

Zudem wird erklärt, was wir sind: Wir sind Sat-Chit-Ananda [Sein, Wissen und Glückseligkeit]. Wir sind eins mit Brahman.

 

Das Absolute, das Unendliche, das Göttliche ist real. In dieser Gewissheit ruhend, sind wir frei.

Weiterlesen …


Nirvanashatakam mit Sukadev und Bhagavad Gita Rezitation mit Sitaram

Veröffentlicht am 15.09.2011, 05:30 Uhr von

Am Montagabend startete Sukadev mit dem ersten seiner drei Vorträge im Shivalaya.
Ich habe den großen Sadhana Raum bisher noch nie so voll erlebt!  Bislang waren wir immer so 1-6 Personen, jetzt an die 40 tief interessierte Aspiranten.
Nach einer kurzen Meditation und Kirtan begann Sukadev sogleich mit einem Vortrag über das Nirvanashatakam, dem Lehrgedicht von Shankaracharya.

Sukadev begann damit, dass das Nirvanashatakam typischerweise am Ende einer Yogalehrer-Ausbildung oder Weiterbildung rezitiert wird. Da hat man nämlich vorher ganz viel gelernt über Koshas, über Asanas, über Prana und die Prana Vayus, Antahkarana, das Modell des menschlichen Geistes, über den geschickten liebevollen