Nirvānāshatakam – Sechs Strophen zur Befreiung

Im Satsang bei Yoga Vidya Bad Meinberg singen wir gerne die „Sechs Strophen zur Befreiung“ von Jagadguru Shankaracharya (auch Shankara oder Shri Shankaracharya).

Der Kirtan des Nirvānāshatakam besteht aus sechs lehrreichen Versen zur Freiheit. In jedem Vers erläutert Shankara, was wir nicht sind: Wir sind nicht unser Körper, wir sind nicht unser Intellekt, wir sind nicht unsere Gedanken, wir sind nicht unser Prana, …

Zudem wird erklärt, was wir sind: Wir sind Sat-Chit-Ananda [Sein, Wissen und Glückseligkeit]. Wir sind eins mit Brahman.

 

Das Absolute, das Unendliche, das Göttliche ist real. In dieser Gewissheit ruhend, sind wir frei.

 

Nirvānāshatakam – Sechs Strophen zur Befreiung: 

Ich bin weder Denkprinzip, noch Intellekt, weder Ego noch Unterbewusstsein. Ich kann nicht gehört, noch in Worte gefasst werden, kann weder durch Sehen noch durch Geruch jemals erfasst werden. Ich bin unabhängig von den 4 Elementen Erde, Wasser, Feuer und Luft.

Meine wahre Natur ist Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.
Meine wahre Natur ist absolutes Sein, Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.

Ich bin nicht das Prana, ich atme keine Luft. Ich bestehe nicht aus den 7 Körpersäften und auch nicht aus den 5 Koshas (Hüllen, Körpern). Ich habe keine Hände, keine Füße, keinen Mund, keine Geschlechts- oder Ausscheidungsorgane.

Meine wahre Natur ist Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.
Meine wahre Natur ist absolutes Sein, Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.

Ich bin jenseits von Zuneigung und Abneigung, jenseits von Verhaftung und Loslösung. Ich bin jenseits von Gier und Egoismus. Ich habe keinen Wunsch nach Gerechtigkeit, Reichtum, Vergnügen oder Befreiung.

Meine wahre Natur ist Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.
Meine wahre Natur ist absolutes Sein, Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.

Ich kenne weder Verdienst noch Sünde. Ich brauche weder Mantra noch Pilgerreise, weder Schriften, noch Rituale. Ich bin weder der Sinnesgenuss, noch der Genießer, noch das Genießen.

Meine wahre Natur ist Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.
Meine wahre Natur ist absolutes Sein, Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.

Ich habe keine Angst vor dem Tod, bin nicht verhaftet an Kaste oder Volk. Ich kenne weder Vater noch Mutter, weder Freunde noch Verwandte. Ich bin weder Guru noch Schüler.

Meine wahre Natur ist Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.
Meine wahre Natur ist absolutes Sein, Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.

Ich bin weder Körper noch Geist, ich bin nicht das Gewusste, der Wissende oder das Wissen. Ich bin nicht die Sinne. Ich bin immer gleichmütig, bin weder frei noch gebunden.

Meine wahre Natur ist Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.
Meine wahre Natur ist absolutes Sein, Wissen und Glückseligkeit. Ich bin Shiva. Ich bin Shiva.

 

Du findest den vollständigen Text zum Nirvānāshatakam – den sechs Strophen zur Befreiung – auch im Yoga Vidya Kirtanheft unter der Nummer 404.

Hier findest du die sechs Strophen des Nirvānāshatakam auf Sanskrit:

 

Sri-Shankaracharya

universe_om

1 Kommentar zu “Nirvānāshatakam – Sechs Strophen zur Befreiung

  1. Vielen Dank, das habe ich mit großer Interesse gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.