Sat-Chit-Ananda Highlights

Au revoir, mon cher ami!

Veröffentlicht am 23.10.2015, 17:10 Uhr von

Am Tag nach der Todesnachricht

Ah Mensch, Hugues – jetzt und so? Ich habe vorhin einen Mann mit grauen Haaren am Infopoint gesehen und einem weißen Hemd – und obwohl ich die Nachricht bekommen habe, dass du deinen Körper verlassen hast, habe ich genauer geschaut, ob du des nicht doch bist. Und du warst es nicht. Dann kam einer mit einem blau karierten Hemd vorbei, aber das warst du auch nicht. Hugues, der ganze Ashram trauert, denn du bist nicht mehr da. Weiterlesen …


Verabschiedung von Hugues Deswarte

Veröffentlicht am 11.10.2015, 17:22 Uhr von

Der Leiter des Grafik-Teams bei Yoga Vidya Bad Meinberg, Hugues Deswarte, hat in der Nacht vom 6. auf den 7. Oktober 2015 seinen Körper verlassen.

Hugues bleibt vielen als ein besonders aufrichtiger, gutmütiger und stets hilfsbereiter Mensch in Erinnerung.

Nach Bekanntwerden des Verlassens des Körpers wurde im Satsang 108x das Om Tryambakam für Hugues gesungen, und es gab eine 24-stündige Om Tryambakam-Rezitation im Hanuman-Raum, sowie vielerlei stille Gedenken und Meditationen mit Bitte um Licht und Kraft für einen guten Übergang dieser liebevollen Seele in die höheren Welten.

Am Montag, den 19. Oktober 2015, wird es eine Homa/Trauerfeier und Beisetzung geben:  Weiterlesen …


Eine Inspiration: Vom Sein

Veröffentlicht am 17.09.2015, 15:03 Uhr von

Der Meister sprach:

„Die Weltenseele erfährt sich selbst durch dich.

So wie ein Kind die Hand ausstreckt, um die Sonne zu erreichen, von deren Strahlen es berührt wird, so strebt dein ganzes Wesen hin zu allem, was es ist. Weiterlesen …


Eine Inspiration: Das Geschenk der Wahl

Veröffentlicht am 13.09.2015, 09:57 Uhr von

In einem Brief an seinen Bruder brachte der Meister die abschließenden Worte zu Papier:

„Jeder Atemzug beherbergt die Wahl, dem Lauf der Welt in Liebe beizuwohnen. Unsere gesamte Haltung entstammt dem Fundament dieser Entscheidung. Weiterlesen …


Nirvānāshatakam – Sechs Strophen zur Befreiung

Veröffentlicht am 01.09.2015, 08:44 Uhr von

Im Satsang bei Yoga Vidya Bad Meinberg singen wir gerne die „Sechs Strophen zur Befreiung“ von Jagadguru Shankaracharya (auch Shankara oder Shri Shankaracharya).

Der Kirtan des Nirvānāshatakam besteht aus sechs lehrreichen Versen zur Freiheit. In jedem Vers erläutert Shankara, was wir nicht sind: Wir sind nicht unser Körper, wir sind nicht unser Intellekt, wir sind nicht unsere Gedanken, wir sind nicht unser Prana, …

Zudem wird erklärt, was wir sind: Wir sind Sat-Chit-Ananda [Sein, Wissen und Glückseligkeit]. Wir sind eins mit Brahman.

 

Das Absolute, das Unendliche, das Göttliche ist real. In dieser Gewissheit ruhend, sind wir frei.

Weiterlesen …