Wohlstand Highlights

Akshaya Tritiya: Der Tag um glückverheissend Neues einzuladen

Veröffentlicht am 09.05.2024, 06:00 Uhr von

Am 10. Mai ist 2024 Akshaya Tritiya, auch bekannt als Akti oder Akha Teej, ein lebhaftes Frühlingsfest Fest, das in ganz Indien mit großer Hingabe gefeiert wird. Es fällt auf den dritten Tag (Tritiya) der hellen Hälfte (Shukla Paksha) des hinduistischen Monats Vaisakha. An diesem Tag Neues zu beginnen, anzuschaffen und anzuschieben, verspricht Wohlstand, Erfolg und spirituelles Wachstum. Für Jains und Hindus auf der ganzen Welt hat dieses Fest eine große kulturelle und religiöse Bedeutung.

Weiterlesen …

Navaratri, Lakshmi und die zweite Runde

Veröffentlicht am 09.10.2021, 06:00 Uhr von
Lakshmi wird im zweiten Drittel von Navaratri besonders verehrt

Am vierten Tag von Navaratri lassen wir die Transformation hinter uns und richten unsere Aufmerksamkeit auf die Entstehung. Nun soll Gutes in uns keimen. Es ist die Zeit der Göttin Lakshmi: Sie pflanzt göttliche Eigenschaften in uns, auch Daivi Sampat genannt. Die nächsten drei Tagen sind wir ganz in ihrer Energie.

In Lakshmi feiern wir den Aspekt der Devi, die jederzeit Fülle und Wohlstand mit offenen Händen verschenkt. In ihren Reinkarnationen Radha und Sita, ist sie ein glänzendes Beispiel für unbedingte Hingabe und Treue – in guten, vor allen Dingen aber auch schweren Zeiten.

Weiterlesen …

Shivalaya Spezial Januar 2015

Veröffentlicht am 28.12.2014, 15:00 Uhr von

In unserem Shivalaya Retreat Zentrum bei Yoga Vidya Bad Meinberg hast du am 1. Neujahrstag die Möglichkeit, das Neue Jahr gemeinsam mit uns auf ganz besondere Weise zu begrüßen:

Mit einer Rezitation, in der die Göttin Lakshmi angerufen wird, die Göttin des Wohlstandes, des Glücks, der Schönheit und alles Guten. Und danach kannst du an einer Meditation für einen guten Start ins Neue Jahr mit Swami Nirgunananda teilnehmen. Weiterlesen …


Europäischer Yoga Kongress: Abschluss und Eindrücke

Veröffentlicht am 16.11.2014, 17:28 Uhr von

Ein Wochenende voller inspirierendem Austausch über das traditionelle Wissen des Yoga und dessen Anwendung für Gegenwart und Zukunft liegt nun hinter uns. Heute schloss Sukadev bei Yoga Vidya Bad Meinberg den Europäischen Yogakongress mit einer Abschlussveranstaltung und alle Referenten hatten in diesem Rahmen die Möglichkeit, abschließende und zusammenfassende Worte zu sprechen:

Vielfältige Dankesworte wurden an alle Referenten gerichtet, die ihr Wissen auf ihren jeweiligen Spezialgebieten so bereitwillig weiter geben, ihr Leben und Lehren nach der Yogatradition ausrichten und so dazu beitragen, dass immer mehr Menschen der Zugang zu den Weisheiten des Yoga eröffnet wird und dadurch vielen die Möglichkeit geboten wird, dessen positive Wirkungen in ihrem Leben zu erfahren. Weiterlesen …


Ein Weg zu Frieden, Glück, Liebe, Wohlstand: Ho’oponopono

Veröffentlicht am 05.06.2014, 12:00 Uhr von

Ein schwieriger Name für eine einfache und verblüffend wirksame Methode: Ho’oponopono kommt aus Hawaii und ist ursprünglich eine Familienkonferenz mit einer klaren Struktur, durch die Harmonie innerhalb einer Familie hergestellt wird. Der Begriff bedeutet “etwas zurechtrücken”, “etwas richtig stellen”. Diese heilsame Methode kann auch bei Problemen mit Freunden, Kollegen, Sevakas, Nachbarn oder mit sich selbst angewendet werden – immer wenn Du etwas in Deinem Leben verbessern möchtest. Ängste, Konflikte und verfahrene Situationen lösen sich dadurch auf, Heilung, Harmonie und Gleichgewicht entstehen. In Deinem Leben und Deinem Umfeld können Glück, Frieden, Wohlstand und Liebe wachsen.

Im Yoga-Wiki erfährst Du mehr über


Verehrung dem Shiva in all seinen Aspekten

Veröffentlicht am 27.05.2014, 13:00 Uhr von

Om om om

ab heute Abend bis zum 9.6. täglich wird Catharina Kiehnle, unsere Sanskrit-Professorin jeden Abend von 19.00-19.45 Uhr im Shivalaya das Sri Rudram im großen Sadhana Raum rezitieren.

Ihr seid herzlich dazu eingeladen!

Das Sri Rudram ist eine der ältesten vedischen ShivaHymnen.

Im ersten Teil, dem „namakam“ wird Shiva in all seinen Erscheinungsformen angerufen, im zweiten Teil, dem „camakam“, bittet man um Wohlstand und Fülle.

Die klassische Rezitation ist besonders machtvoll. Du kannst sie dabei gut lernen, da im Text die vedischen Akzente gekennzeichnet sind.

 Hier findest du den vollständigen Text des