Yoga als Hilfe für Mobbing-Opfer

Mobbing? Ist so ein hinterhältiger Machtkampf an ganz normalen Arbeitsplätzen in Deutschland überhaupt vorstellbar? Für viele vermutlich nicht. Erstaunlicherweise gibt es aber zunehmend Menschen, die sich in Büros, Praxen und Klassenzimmern mit dem fiesen Dünkel von Kollegen oder Mitschülern herumschlagen müssen – und die dem manchmal scheinbar hilflos ausgeliefert sind.

Was kann man tun? Da einfach mit “Yoga” zu antworten, klingt vielleicht etwas zu naiv und weltfremd. Umso erstaunlicher, dass genau das eine Antwort sein könnte: Yoga für Mobbing-Opfer. Und wie soll das gehen?

Yoga kann Wege aufzeigen, den eigenen Anteil an zwischenmenschlichen Auseinandersetzungen zu erkennen  – und die Motivation der “Täter” und “Opfer” zu erkennen. Was sind eigentlich die Ursachen für Mobbing? Und welche Möglichkeiten gibt, die äußerlichen und inneren Umstände lösungsorientiert zu verändern? Wie kann ich mit Yoga mein Selbstwertgefühl und die positiven Energien in meinem Leben stärken?

Mit Yoga Techniken kannst du also Bewegung in festgefahrene Situationen bringen und alternative Wege in Beziehungen finden, die dir vorher nicht in den Sinn gekommen wären. Wie das geht, erfährst du beim Seminar mit Gudakesha: “Yoga als Hilfe für Mobbing-Opfer”. Infos dazu gibt es hier >>

0 Kommentare zu “Yoga als Hilfe für Mobbing-Opfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.