Yoga Vidya Preis für Innovation und Nachhaltigkeit 2021

Zum 6. Mal hat der Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen (BYV) auf dem diesjährigen Yoga Kongress „Yoga im Licht der Wissenschaft“, den Preis für Innovation und Nachhaltigkeit vergeben. Mit der Preisverleihung möchte der BYV den Einsatz der Menschen würdigen, die mit ihren Projekten einen Beitrag zu einer besseren Welt leisten.

Jedes Jahr aufs Neue werden dazu Innovationen im Bereich Yoga gesucht, die nachhaltige Effekte auf unser Zusammenleben und unsere Erde haben.

Gewinner des Preis für Innovation und Nachhaltigkeit 2021

Die Gewinner/innen dürfen die Bekanntheit ihrer Projekte nicht nur durch persönliche Vorstellung auf dem Yoga-Kongress steigern. Außerdem können sie sich auf ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 2.000 € freuen. Wie bereits 2020 konnte der Yoga Kongress in diesem Jahr erneut nur Live Online stattfinden. Deswegen freuen wir uns, die Gewinner/innen und Finalist/innen der Jahre 2020 und 2021 im kommenden Jahr persönlich zu uns einzuladen. Bis es so weit ist, stellen wir euch die diesjährigen drei Gewinner/innen samt ihrer innovativen Projekte kurz vor.

1. Platz: K-Yoga von Marion Weiß

Mit K- Yoga (Yoga für Kinder mit Körper- und Schwerbehinderung) hat es sich Marion zum Ziel gesetzt, Kinder mit Behinderungen ganzheitlich zu fördern. Bereits seit 2005 bietet sie dafür ihre selbst entwickelte Yoga-Reihe in Schulen und Kindergärten für körperbehinderte Kinder an. Mit dem Preisgeld in Höhe von 1.000 € möchte sie ein bereits ausgearbeitetes, Bilderbuch veröffentlichen, um die Bekanntheit von K-Yoga zu steigern.

2. Platz JVA-Sangha von Jörg Henner

Mit einer buddhistischen Selbsthilfegruppe richtet sich Jörg Henner an Insassen, Häftlinge, Gefangene und Untergebrachte in Haftanstalten. Einerseits möchte er den Austausch und Vernetzung von Inhaftierten zu Themen rund um Yoga, Meditation und Buddhismus ermöglichen. Andererseits möchte er auch den Zugang zu entsprechender Literatur sowie zu Bildung bereitstellen.

Aus diesem Grund möchte er die 500 € Preisgeld für die Erstellung von Infomaterialien, Inseraten in Zeitschriften und eine Serienbriefaktion verwenden.

3. Platz: Das Earth Yoga Collective

Diana Ivanova, Eva Kieselbach und Heike Riekenbrauck - 3. Platz des Yoga Vidya Preis für Innovation und Nachhaltigkeit 2021

Die drei zauberhaften Frauen Diana Ivanova, Eva Kieselbach und Heike Riekenbrauck haben im Frühjahr 2021 das Projekt “Earth Yoga Collective” ins Leben gerufen. Damit wollen sie zu einer Vertiefung des Bewusstseins für Orte und die Umwelt beitragen. Yoga wird nämlich nicht nur unter freiem Himmel zelebriert. Die Umgebung soll viel mehr als heilsamer Lehrer begriffen werden. Ein Projekt für alle Stadtbewohner, das mit dem Preisgeld in Höhe von 500 € beworben und weiter ausgebaut werden soll.

Jetzt für den Preis für Innovation und Nachhaltigkeit bewerben!

Vom 18.-20. November 2022 findet der nächste Yoga-Kongress statt. Hierzu werden wieder viele internationale Lehrer/innen und Referent/innen eingeladen, so dass du die Möglichkeit hast, die Vielfalt des Yoga kennenzulernen. Dies nehmen wir zum Anlass, um den Yoga Vidya Preis für Innovation und Nachhaltigkeit zum 7. Mal zu vergeben. Du hast ein nachhaltiges Yoga Projekt? Dann bewirb dich gerne! Mehr Infos dazu unter:

Der BYV stellt sich vor!

Der Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen (BYV) setzt sich für die Interessen und Anliegen von Yogalehrer/innen ein. Der BYV zertifiziert dabei die Yoga Vidya Ausbildungen, berät seine Mitglieder zu Themen rund um ihre Tätigkeit als Yogalehrer/in, vertritt seine Mitglieder auf gesellschaftlicher und politischer Ebene und fördert wissenschaftliche Studien zur Wirkung von Yoga.

Außerdem veranstaltet der BYV die jährlich stattfinden Yoga Kongresse sowie Kinder Yoga und Business Yoga Kongresse und vergibt den Yoga Vidya Preis für Innovation und Nachhaltigkeit.

1 Kommentar zu “Yoga Vidya Preis für Innovation und Nachhaltigkeit 2021

  1. Anonymous

    Om shanti shanti shanti om

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.