Yogatherapie bei Nierenfunktionsstörungen

Neuer Beitrag im Yogatherapie-Portal zum Thema Yogatherapie bei Nierenfunktionsstörungen online.

Mehr Infos zur Yogatherapie bei Yoga Vidya:
Yogatherapie: Fragen und Antworten und www.yogatherapie-portal.de

Om Shanti und viele Grüße

euer Heinz

2 Kommentare zu “Yogatherapie bei Nierenfunktionsstörungen

  1. Om om om
    Lieber Yogabär,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Das gibt mir Gelegenheit mich dazu zu äussern.

    Wie du richtig bemerkt hast, sind die Anregungen auf der Yogatherapie-WEB-Seite relativ sanft und unspezifisch. Dies aus folgenden Gründen:

    1. Ca. 80% der Erkrankungen haben ihre Wurzel im Stress. Durch stressreduzierende Übungen kann die Heilung in solchen Fällen sehr gut gefördert werden. Stressreduzierende Übungen sind daher hilfreich bei einer entsprechend grossen Zahl von Erkrankungen.

    2. Auch Yoga-(therapie)-Übungen können falsch angewendet werden. Daher der entsprechende Hinweis auf den Übungsseiten, das die Übungen individuell anzupassen sind.

    3. Wer in Einzelberatungen kommt, der bekommt im Anschluss an eine ausführliche Anamnese ein individuell angepasstes Übungsprogramm, das fortlaufend auf die eigene Entwicklung abgestimmt wird. Auf öffentlichen Internetseiten ist die Darstellung solch persönlicher Dinge nicht sinnvoll.

    Ich hoffe damit zur Klärung beigetragen zu haben. Bei weiteren Fragen melde dich bitte.

    Om Shanti
    Liebe Grüsse
    Mahashakti

  2. Ich finde die Hinweise zu verschiedenen körperlichen Problemen teilweise hilfreich. Mir fehlt allerdings die Tiefe und das Individuelle. Es werden immer wieder die selben Übungen ohne besondere Abwandlungen empfohlen. Da könnte man ja gleich ganz allgemein sagen, dass sanftes Yoga (z.B. Wechselatmung ohne langes Luftanhalten) eigentlich bei jedem Problem hilft. Auch ausschliesslich die allgemein gängigen Yoga Vidya Asanas zu empfehlen ist gerade bei der Yogatherapie manchmal etwas zu wenig. Hinweise auf Hilfsmittel und gezielte Abwandlungen wären sicherlich oft sehr angebracht. Auch die individuelle Konstitution wird oft nicht in die Überlegungen einbezogen. Naja – euer Ansatz ist sicherlich sehr gut, aber im großen und ganzen zu ungenau. Wahrscheinlich fehlt die langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet. OM OM OM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.